Vanille - Parfait

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Ei(er), davon das Eigelb
125 g Puderzucker
1/2 Liter Sahne, steifgeschlagen
Vanilleschote(n), das Mark
2 cl Cointreau
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eigelb und Zucker über einem Wasserbad dickcremig aufschlagen (aufpassen, dass die Masse nicht durch zu große Hitze gerinnt), vom Wasserbad nehmen und auf Eis kalt rühren. Das Vanillemark und den Cointreau unterrühren, abschließend die Sahne unterheben. Im Tiefkühler durchfrieren, vorm servieren antauen lassen (ca. 10 min., bei Zimmertemperatur).

Kommentare anderer Nutzer


nettilein

10.02.2003 09:14 Uhr

Es hat sehr lecker geschmeckt, Herr Fenske, jedoch sehr nachhaltig für die Hüften ;-).
LG von Netti
Kommentar hilfreich?

Nakumy

28.12.2008 16:01 Uhr

einfach creme fine zum schlagen nehmen geht auch damit... ist und kalorienärmer!
Kommentar hilfreich?

miguan

21.05.2003 11:31 Uhr

ein leckeres Parfait.
Kommentar hilfreich?

ethrandil

02.08.2004 17:13 Uhr

Oh ja wirklich, sehr lecker das Rezept :-)

- Eth
Kommentar hilfreich?

laguiole

09.02.2005 21:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Parfait ist klasse, nur kommt es solo ein wenig unvollständig daher - für meinen Geschmack. Habe noch eine Pflaumen-Cassissauce mit Pistazien dazu serviert.

salut, laguiole
Kommentar hilfreich?

dragongirl

27.12.2006 12:29 Uhr

Einfach himmlisch. Gab noch eine schöne Schokosauce dazu.

DragonGirl
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Binaluna

12.04.2015 18:50 Uhr

Gab´s heute zusammen mit dem schon vorgeschlagenen Schokotörtchen mit flüssigem Kern. Ich hatte keinen Cointreau und habe ein paar Kumquatzesten reingeraspelt. Dazu habe ich eine Kumquatsauce gemacht, das hat wirklich super gepasst: Ein paar Esslöffel Honig kurz mit Vanillemark aufkochen, die entkernten und in Scheiben geschnittenen Kumquats dazu, mit O-saft ablöschen und zehn Minuten einköcheln lassen. Abkühlen lassen und über das Parfait....miammmi :) Danke für´s Rezept!
Kommentar hilfreich?

Ente14

21.04.2015 06:57 Uhr

Hallo
Kann man die übrigen Eiweiße auch steifschlagen und unterheben? Oder ist es dann kein Parfait mehr...?
Kommentar hilfreich?

FW-B

18.12.2015 20:18 Uhr

Hallo,

ich möchte Dein Parfait am 2. Weihnachtstag servieren. Da wir da bei meinem Freund sind muss ich vorher einige Küchenutensilien zum Kochen mitnehmen.
In welche Form (welche Größe?) packt Ihr das Parfait vor dem Einfrieren?

Danke für Eure Hilfe

Viele Grüße Frauke
Kommentar hilfreich?

AnnKatrin

25.12.2015 16:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

auch wenn es vielleicht schon zu spät ist: ich habe eine normal-große Kastenform genommen. Wichtig ist,das du die vorher mit Frischhaltefolie "verkleidest", dann löst sich das Parfait besser...
Kommentar hilfreich?

AnnKatrin

25.12.2015 16:44 Uhr

Ich hab das Parfait gestern gemacht und fand es auch sehr gelungen. Da Kinder mit gegessen haben, habe ich den Cointreau einfach weggelassen und ein Fläschchen Vanille-Aroma zugefügt. Dazu gab es heiße Pflaumen, das war wirklich lecker :-)
Kommentar hilfreich?

Igelchen74

02.02.2016 16:33 Uhr

Hallo,

das war mein erstes Parfait und es war einfach perfekt*****!
Gab es am Wochenende als Nachtisch zum Essen mit Freunden.
Obwohl wir alle schon total satt waren, hat sich jeder noch einen Nachschlag genommen ;-)))
Da ich keinen Cointreau hatte, habe ich Grand Marnier genommen.
Dazu gab es Rotweinkirschen.

Ganz lieben Dank für das schöne Rezept,

LG
Anja
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de