Nougat - Parfait

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Eigelb
150 g Zucker
100 ml Wasser
1 Prise(n) Salz
1 EL Rum
1 Pck. Vanillezucker
 etwas Zitronensaft
100 g Nougat
500 ml Sahne
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus Wasser und Zucker eine Zuckerlösung herstellen und abkühlen lassen.

Eigelbe, Zuckerlösung, Rum, Zitronensaft und Salz kräftig schlagen, bis die Masse weiß und dickflüssig wird. Geschmolzenes Nougat zugeben und unterrühren. Dann die Sahne schlagen und unterziehen.

In eine Puddingform füllen und mindestens 24 Stunden einfrieren. Vor dem Stürzen die Form kurz in heißes Wasser tauchen.

Dieses Eis schmeckt auch mit verschiedenen Schokoladesorten anstelle von Nougat.

Kommentare anderer Nutzer


Supersimi

30.03.2008 13:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Dieses Parfait ist einfach göttlich! Und absolut einfach herzustellen.
Durch die Konsistenz lässt es sich auch gut schneiden, wenn es gefroren ist.
So muss man nicht alles antauen lassen und kann den Rest wieder einfrieren. SUPER!!
Kommentar hilfreich?

Tanne08

12.12.2008 14:04 Uhr

Himmlisch!

Ich hatte grad keine Nougat Schokolade im Haus und hab einfach Noisette genommen. Zudem habe ich die Eiermasse getrennt nud eine Hälfte Noisette genommen und die andere Hälfte Weiße Schokolade, beides auch getrennt eingefroren. Schmeckt Echt Klasse!! Danke für das Rezept - Bild wird gleich hochgeladen
Kommentar hilfreich?

kippis

30.12.2008 09:52 Uhr

Vielen Dank für das schöne Bild! LG
Kommentar hilfreich?

Alice26

21.12.2008 21:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wird Weihnachten das Dessert werden!! Bin gespannt, wie es ankommt.
Hat noch jemand Anregungen, was gut dazu schmeckt? (Ohne Alkohol, weil viele Kinder mitessen)

Tanne08 schrieb, dass keine Nougat-Schokolade mehr da war....aber ist im Rezept nicht "richtiger" Nougat gemeint???

LG Alice26
Kommentar hilfreich?

kippis

22.12.2008 08:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Alice,
man kann nehmen, was man will- Nougat, entsprechende Schokolade oder eben auch andere Scokoladensorten - je nach Geschmack. Wir machen zum Nougatparfait immer heiße Früchte-sehr gut schmecken immer heiße, gemischte Beeren, die gibts als TK-Ware. Bei uns werden sie immer mit etwas Alkohol erhitzt aber man kann ja auch einfach Saft oder Wasser nehmen ;o)
LG kippis
Kommentar hilfreich?

duni30

27.03.2010 09:49 Uhr

Hallo,
Hallo Kippis,

also dieses geniale, einfache und superleckere Rezept bekommt volle Five :-)

Ich bin genau nach Rezept vorgegangen. Lediglich den Nougat (Backnougat) habe ich auf 200gr erhöht.

Superlecker, mehr kann ich dazu garnicht sagen :-)

Und nochmal vielen Dank für Deine Hilfe!

LG Dunja
Kommentar hilfreich?

duni30

12.04.2010 22:23 Uhr

Hallo,

Foto wurde hochgeladen und hoffentlich auch bald freigeschalten.
Von meinen Gästen kam nur Lob, das ich gerne an Dich weitergeben möchte! Das Rezept nehme ich in meinen "to do" Ordner auf :-)

Zum Bild muß ich vorab sagen, daß ich es am eigentlichen Festtag nicht mehr geschafft habe, meine Nachspeisenteller zu fotografieren *grins*
Von daher ist dann Dein Parfait "unplogged" zu sehen

Danke nochmal!
LG Dunja
Kommentar hilfreich?

kippis

12.04.2010 22:28 Uhr

Vielen Dank für das Lob und das Foto!
;o) Es freut mich, dass es geschmeckt hat!
LG Kristin
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Elefantenheim

01.04.2012 15:56 Uhr

Hallo Kippis,

vielen Dank für dieses leckere Rezept. Wir hatten noch Nougat über und ich wollte es für einen Nachtisch nutzen.
Klasse Rezept, es hat echt klasse geschmeckt............. ;-)

LG Elefantenheim
Kommentar hilfreich?

Elefantenheim

11.05.2012 12:02 Uhr

Und jetzt sind auch endlich die Fotos freigeschaltet, hmmmmmmm lecker!!!!!
Kommentar hilfreich?

mammamartini

18.03.2014 11:32 Uhr

super lecker... und hat auch meiner (sonst Neuem gegenüber sehr kritischen) Familie hervorragend geschmeckt. Vielen Dank für dieses Rezept
Kommentar hilfreich?

StHoney

10.06.2014 12:33 Uhr

Fantastisch locker und luftig. Und dazu super lecker. Hat alles so funktioniert, wie im Rezept angegeben!
Kommentar hilfreich?

flowerpot1992

27.12.2015 15:30 Uhr

Das Rezept war sehr einfach in der Herstellung und hat an Weihnachten allen sehr gut geschmeckt. Allerdings ist es bei einem Mehrgängemenü etwas viel gewesen auch mit gekürzter Menge. Jetzt haben wir aber noch was im Gefrierfach das macht ja nix ;)
Kommentar hilfreich?

Frau_Antje_

01.01.2016 13:58 Uhr

Hallo Kippis,
ich hatte noch nie ein Parfait gemacht und aufgrund der positiven Kommentare dieses für unser Silvesteressen zubereitet.
Super war, dass ich es entspannt am Vortag vorbereiten konnte und dann eingefroren habe. Ich habe es dann eine halbe Stunde vor dem Verzehr aus dem Gefrierschrank genommen. Der Kern war etwas kristallin, was meine Gäste und mich nicht gestört hat, mag aber nicht jeder. Der Nougatgeschmack war auch mit 100g toll, allerdings hatte ich ein etwas "fettiges" Gefühl am Gaumen, ich nehme an von der Sahne. Beim nächsten Mal, das es definitiv geben wird, versuche ich es mal mit 100g weniger Sahne.
Trotzdem vielen Dank für das sehr einfache aber wirkungsvolle Rezept!
Kommentar hilfreich?

kippis

02.01.2016 08:41 Uhr

Hallo Frau Antje,
vielen Dank für den netten Kommentar. Ich hatte das Problem mit dem kristallinen Kern noch nicht, eventuell muss man das Parfait während des Gefriervorgangs 2-3 mal durchrühren, um das zu vermeiden.
Viele Grüße, kippis
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de