Nougat - Parfait

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Eigelb
150 g Zucker
100 ml Wasser
1 Prise(n) Salz
1 EL Rum
1 Pck. Vanillezucker
 etwas Zitronensaft
100 g Nougat
500 ml Sahne
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus Wasser und Zucker eine Zuckerlösung herstellen und abkühlen lassen.

Eigelbe, Zuckerlösung, Rum, Zitronensaft und Salz kräftig schlagen, bis die Masse weiß und dickflüssig wird. Geschmolzenes Nougat zugeben und unterrühren. Dann die Sahne schlagen und unterziehen.

In eine Puddingform füllen und mindestens 24 Stunden einfrieren. Vor dem Stürzen die Form kurz in heißes Wasser tauchen.

Dieses Eis schmeckt auch mit verschiedenen Schokoladesorten anstelle von Nougat.

Kommentare anderer Nutzer


Supersimi

30.03.2008 13:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Dieses Parfait ist einfach göttlich! Und absolut einfach herzustellen.
Durch die Konsistenz lässt es sich auch gut schneiden, wenn es gefroren ist.
So muss man nicht alles antauen lassen und kann den Rest wieder einfrieren. SUPER!!

Tanne08

12.12.2008 14:04 Uhr

Himmlisch!

Ich hatte grad keine Nougat Schokolade im Haus und hab einfach Noisette genommen. Zudem habe ich die Eiermasse getrennt nud eine Hälfte Noisette genommen und die andere Hälfte Weiße Schokolade, beides auch getrennt eingefroren. Schmeckt Echt Klasse!! Danke für das Rezept - Bild wird gleich hochgeladen

kippis

30.12.2008 09:52 Uhr

Vielen Dank für das schöne Bild! LG

Alice26

21.12.2008 21:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wird Weihnachten das Dessert werden!! Bin gespannt, wie es ankommt.
Hat noch jemand Anregungen, was gut dazu schmeckt? (Ohne Alkohol, weil viele Kinder mitessen)

Tanne08 schrieb, dass keine Nougat-Schokolade mehr da war....aber ist im Rezept nicht "richtiger" Nougat gemeint???

LG Alice26

kippis

22.12.2008 08:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Alice,
man kann nehmen, was man will- Nougat, entsprechende Schokolade oder eben auch andere Scokoladensorten - je nach Geschmack. Wir machen zum Nougatparfait immer heiße Früchte-sehr gut schmecken immer heiße, gemischte Beeren, die gibts als TK-Ware. Bei uns werden sie immer mit etwas Alkohol erhitzt aber man kann ja auch einfach Saft oder Wasser nehmen ;o)
LG kippis

duni30

27.03.2010 09:49 Uhr

Hallo,
Hallo Kippis,

also dieses geniale, einfache und superleckere Rezept bekommt volle Five :-)

Ich bin genau nach Rezept vorgegangen. Lediglich den Nougat (Backnougat) habe ich auf 200gr erhöht.

Superlecker, mehr kann ich dazu garnicht sagen :-)

Und nochmal vielen Dank für Deine Hilfe!

LG Dunja

duni30

12.04.2010 22:23 Uhr

Hallo,

Foto wurde hochgeladen und hoffentlich auch bald freigeschalten.
Von meinen Gästen kam nur Lob, das ich gerne an Dich weitergeben möchte! Das Rezept nehme ich in meinen "to do" Ordner auf :-)

Zum Bild muß ich vorab sagen, daß ich es am eigentlichen Festtag nicht mehr geschafft habe, meine Nachspeisenteller zu fotografieren *grins*
Von daher ist dann Dein Parfait "unplogged" zu sehen

Danke nochmal!
LG Dunja

kippis

12.04.2010 22:28 Uhr

Vielen Dank für das Lob und das Foto!
;o) Es freut mich, dass es geschmeckt hat!
LG Kristin

Lilientraene

11.05.2010 23:04 Uhr

Wow - dauert das Parfait wirklich so lange? Ich habe schon ein paar Mal Parfait gemacht, welches nur zwischen 3 und 5 Stunden gefrieren musste..

Liebe Grüße!

kippis

12.05.2010 06:39 Uhr

Ehrlich gesagt habe ich es noch nie anders probiert. Ich frag mal nach- meine Schwester hat neulich kurzfristig eines gemacht. In kleinen Förmchen geht es ja auf jeden Fall schneller.
LG

elinini

11.01.2011 14:30 Uhr

hallo!

habe für unsere silvesterfeier dieses parfait ausprobiert - es war mein 1. selbstgemachtes parfait und ich muss unbedingt ein kommentar dazu abgeben, weil es SO PERFEKT war! ALLEN gästen schmeckte es sehr gut und ich wurde sogar nach dem rezept gefragt!
habe in eine silikonform zuerst ein zimtparfait gegossen (rezept natürlich auch von chefkoch), einfrieren lassen und dann das nougatparfait noch darüber gegeben. angerichtet habe ich es mit schlagobers - sahne, obst und schoko - karamelsauce. ein paar schokoflocken drüber und FERTIG!
war sehr gut und deswegen konnte ich leider kein foto mehr machen! - sorry!
perfektes rezept und deswegen VOLLE 5 sterne!!!

kippis

11.01.2011 15:39 Uhr

Erst mal herzlichen Dank für die positiven Kommentare!
Dieses Jahr hatte ich keine Silikonförmchen zur Hand und habe deswegen Kaffeetassen mit Klarsichtfolie ausgekleidet und gefüllt. Das geht auch hervorragend - vor allem kann man die Mini-Parfaits dann, sobald sie gefroren sind, leicht herausnehmen.

Schokoladenkeks

20.01.2011 15:08 Uhr

Hallo Kippis,

schlägst du die Eimasse nicht auf dem Wasserbad auf? Ich habe bisher nur Parfaits gemacht, die warmgeschlagen werden, deswegen bin ich etwas verunsichert...

Liebe Grüße
schoki

kippis

20.01.2011 17:12 Uhr

Hallo schoki,
nachdem ich noch nie ein anderes Parfait ( mit der üblichen Methode) gemacht habe, weiß ich leider nicht, ob es da geschmacklich einen Unterschied gibt.
Ich finde, dass dieses einfache Rezept sehr gut funktioniert. In diesem Fall hilft nur ausprobieren. Du kannst ja zum Test das halbe Rezept nehmen und dann sehen, ob es Dir schmeckt.
Viele grüße, kippis

Schokoladenkeks

20.01.2011 18:02 Uhr

Hallo Kippis,

Danke für deine schnelle Antwort. Morgen soll es das Parfait geben und ich werde es wohl sicherheitshalber auf gewonnte Weise über dem Wasserbad aufschlagen. Da kann ja eigentlich nichts passieren und wenn rohe Eier im Spiel sind, gehe ich wohl lieber auf Nummer sicher.
Ich werde berichten....

LG
schoki

Schokoladenkeks

22.01.2011 18:48 Uhr

Heute endlich getestet und für sehr gut befunden. Für meinen Mann war es einen Tick zu süß, für mich aber sehr gut abgestimmt.

Ich habe es dann doch sicherheitshalber auf dem Wasserbad warmgeschlagen und heute mit heißen Kirschen serviert.

Für 5 Portionen ist es meiner Meinung nach aber sehr großzügig ausgelegt. Für 8 Personen war es ein ausreichendgroße Dessert.

Vielen Dank für das Rezept, Kippis. Ich werde es in meine Standardrezepte aufnehmen und sicher gern wieder machen.

LG
schoki

kippis

22.01.2011 20:14 Uhr

Danke für die gute Bewertung!
Ich denke, es ist bestimmt gut, die Eier über dem Wasserbad aufzuschlagen, ich war nur immer zu faul ;o) Wenn ich rohe Eier verwende, kaufe ich sie immer frisch beim Bauern auf dem Markt. Die Portionenangabe ist tatsächlich falsch - ich habe das Parfait vor kurzem gemacht und kann nur bestätigen, dass es eine große Portion ist.
Liebe Grüße, kippis

Sylvia21

18.04.2011 14:21 Uhr

5 Sterne für dieses tolle Rezept!
Dieses Parfait ist schnell gemacht und schmeckt hervorragend. Ich habe eine Vanillesauce dazu gereicht und frische Himbeeren.
Von der Sahne habe ich nur 300 g genommen, das war trotzdem reichlich für 4 Personen.

Danke für dieses Rezept, das ich bestimmt öfters machen werde.

LG Sylvia

Schneckle1209

23.07.2011 14:41 Uhr

Ich habe mich eben auch das erste mal an einem Parfait versucht. Allerdings habe ich nur 2 Portionen gemacht, daher waren die Mengenangaben etwas schwierig zu handhaben.

Meine Ei-Masse ist leider nicht weiß geworden (zumindest nicht ganz) und nur geringfügig dicker. Ich hoffe, dass das Parfait trotzdem was wird. Jetzt warte ich gespannt darauf, dass es (hoffentlich) fest wird :)

Schneckle1209

23.07.2011 21:12 Uhr

Liebe kippis,

herzlichen Dank für dieses tolle, einfache, schnelle und überaus leckere Rezept. Ich bin wirklich begeistert. Das Parfait schmeckt sehr lecker und ist
kinderleicht herzustellen.

Nur mit der äußeren Gestalt habe ich mir noch etwas schwer getan. Ich habe das Parfait in Muffin-Silikon-Förmchen gemacht und die Förmchen vor dem Stürzen ganz kurz in warmes Wasser getaucht. Leider war es dann ein "Klumpen" auf dem Teller, weil die Ränder schon sehr geschmolzen waren. Nächstes Mal versuche ich es mit der Klarsichtfolie. Der Geschmack war aber trotzdem perfekt! 5 Sterne von mir.

kippis

23.07.2011 21:31 Uhr

Hallo!
Vielen Dank für die Sterne ;o))
Das Herauslösen ist immer etwas schwierig, man kann das Parfait auch in Kaffeetassen einfrieren und direkt heraus löffeln. Oder eben Folie verwenden. Auch gut finde ich es, wenn man eine Kastenform mit Klarsichtfolie auskleidet und das Parfait dann in Scheiben schneidet.
Liebe grüße, Kristin

Slly

25.07.2011 09:26 Uhr

Hallo
Mein erstes Parfait und dann so gut gelungen und soooo lecker.
Leider hab zur Probe nur die halbe Menge (in einer kleine Lock&Lock-Dose) gemacht.
War warscheinlich lecker, wegen dem Hüftspeck +grins+
Jedenfalls volle 5 Punkte von mir
Sally

chloe007

29.12.2011 14:17 Uhr

Habe an Weihnachten dieses Parfait für 7 Personen gemacht. Habe es zusammen mit Adventstiramisu und creme brulee angerichtet (siehe Foto).

Es war total cremig und ist super angekommen. Hatte aber auch 200 g Nougat genommen. Ich habe eine Silikon Form verwendet. Die kann man ohne Probleme tiefkühlen und es lässt sich ganz leicht aus der Form nehmen.

Volle Punktzahl

LG
chloe007

Kuchenglück

29.01.2012 16:16 Uhr

Hallo, ich habe das Parfait heute ausprobiert und bin sehr gespannt. Ich koche und backe allerdings sehr selten, und mir ist nun aufgefallen dass die Masse in anderen Rezepten im heißen Wasserbad aufgeschlafen wird....ich habe das jetzt nicht gemacht. Hätte man das tun sollen? Oder war es richtig so?

LG

kippis

29.01.2012 16:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Kuchenglück,
man kann das machen, muss es aber nicht. Ich finde, das ist gerade das Schöne an dem Rezept, dass es so einfach geht.
Hoffentlich entspricht das Ergebnis den Erwartungen ;o)
Liebe Grüße, kippis

Kuchenglück

29.01.2012 16:25 Uhr

Danke für die schnelle Antwort :) Ich fand es auch schön einfach, sehr gut für Anfänger geeignet. Das es schmeckt, weiß ich schon. Hab nämlich schon vorm einfrieren probiert ;) Bin gespannt auf die Konsistenz.

LG

Elefantenheim

01.04.2012 15:56 Uhr

Hallo Kippis,

vielen Dank für dieses leckere Rezept. Wir hatten noch Nougat über und ich wollte es für einen Nachtisch nutzen.
Klasse Rezept, es hat echt klasse geschmeckt............. ;-)

LG Elefantenheim

Elefantenheim

11.05.2012 12:02 Uhr

Und jetzt sind auch endlich die Fotos freigeschaltet, hmmmmmmm lecker!!!!!

mammamartini

18.03.2014 11:32 Uhr

super lecker... und hat auch meiner (sonst Neuem gegenüber sehr kritischen) Familie hervorragend geschmeckt. Vielen Dank für dieses Rezept

StHoney

10.06.2014 12:33 Uhr

Fantastisch locker und luftig. Und dazu super lecker. Hat alles so funktioniert, wie im Rezept angegeben!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de