Zitronenkuchen

leicht und saftig
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

350 g Margarine
350 g Mehl
350 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 TL Backpulver (gehäufte TL)
Ei(er)
Zitrone(n), unbehandelte
300 g Puderzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 175°C - 195°C vorheizen.

Zuerst die Schale von den 3 Zitronen abreiben, zwei Zitronen davon auspressen.

Dann Eier und Zucker schaumig rühren. Das Mehl sieben und mit Vanillezucker, Backpulver, Zitronenschale und Margarine nach und nach dazu geben. Alles gut mixen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. In den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 20 Min. auf der mittleren Schiene backen.

Nun aus dem Zitronensaft und dem Puderzucker nach und nach eine Glasur mischen - bitte sehr sparsam mit dem Zitronensaft umgehen, die Glasur muss schön dickflüssig sein.

Solange der Kuchen noch warm ist, mit einer Gabel überall einstechen. Somit wird er schön saftig, denn die Glasur kann so einsickern. Dann schnell die Glasur auf dem warmen Kuchen verstreichen und auskühlen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


ehuber

09.08.2007 22:17 Uhr

Hallo,
dieser Zitronenkuchen schmeckt super, super lecker. Ich habe das Rezept von meiner Mutter. Es ist sehr zu empfehlen.

LG
Evi

stuka

02.01.2008 10:03 Uhr

Super Rezept, einfach, lecker, perfekt!!!!

Frankenfrau66

06.03.2012 14:53 Uhr

Stimmt

schokoladenfee1965

08.05.2008 17:48 Uhr

Danke für dieses leckere Rezept!

Gelesen, gedruckt, ausprobiert und Lob eingeheimst :-)

Toller Kuchen für den Sommer, schmeckt sehr fruchtig.

Liebe Grüße,
Schoko

HobbyKöchin_209

15.08.2008 17:54 Uhr

halli hallo :)

Also der kuchen ist wirklich leicht zu machen und total lecker!!!

liebe grüße

Sabsyspecial

27.03.2009 22:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Perfekt *****!!! Danke für das schöne Rezept!!!

Ich habe ihn ganz nach Vorschrift gemacht und den Saft 1 Zitrone unter den Teig,
bei mir brauchte er 40 Minuten, ansonsten megalecker und schnell!
Mein Freund nahm einen gr. Teil mit in die Firma- alle waren begeistert!

Bolito

03.11.2013 14:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein superleckerer Kuchen, allerdings habe ich statt Margarine Butter genommen, das, weil ich nie Margarine nehme und der Buttergeschmack dem ganzen noch einen drauf setzt.
Danke für das leckere Rezept.

LG, Bolito

Supergeil

06.01.2015 21:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hervorragend! Ich habe auch Butter anstatt Margarine genommen und eine Zitrone unter den Teig gegossen. Ergebnis: Lecker lecker ^^

Teresa1976

09.05.2009 19:16 Uhr

Köstlich! Habe mich genau an das Rezept gehalten und er ist super gelungen. Meine Kollegin hat ihn letzte Woche zum Geburtstag bekommen und jetzt gerade habe ich ihn schon wieder im Ofen.

einapopeina

07.02.2010 16:10 Uhr

Meine beste Freundin hat ihn zum Geburtstag bekommen (der Spongebob-kuchen). Er kam super an!!! Mega lecker!

Danke fürs Rezept =)

mamamotti

16.02.2010 10:46 Uhr

Das ist ein wirklich einfaches und super leckeres Rezept, das sehr saftig, sehr zitronig und sehr gut schmeckt! Ich hatte ihn zum Kindergeburtstag meiner Tochter abgewandelt und noch rosa Lillifeeherzchen und Blümchen draufgestreut, war der Renner im Kindergarten!
LG
Isolde

sonnesupersell

25.06.2010 11:41 Uhr

Lecker!!!

Amagun

25.03.2011 19:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wirklich toller saftiger Kuchen. Habe ihn das erste Mal auf dem Blech gebacken und dann noch mal in einer Gugelhupfform als Geburtstagskuchen. War beide Male wirklich ein Hit, trocknet nicht aus und schmeckt auch ein zwei Tage später noch gut.

sourcreme

21.03.2012 16:21 Uhr

Hallo Amagun,

hast du bei der Gugelhupfform irgendwas anders gemacht als beim Blech?

Danke!

Amagun

21.03.2012 16:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Nö, nur die Backzeit verlängert sich etwas (Stäbchenprobe!). Mein Sohn und ich lieben diesen Kuchen!

MiaTotal

25.03.2011 21:25 Uhr

Ich arbeite in einer Behinderteneinrichtung als Erzieherin. Der Kuchen ist schnell und einfach und bei meinen Kids mehr als beliebt. Das tolle ist, dass meine Kindergartenkinder auch schon helfen können, so einfach ist das Rezept! Und wenn was über bleibt, hält er auch noch lange!

Tolles Rezept wird im Kinderkochbuch notiert

Danke

Mia

Comino

27.03.2011 16:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

Dieser Kuchen ist sehr lecker und leicht gelungen. Vielen Dank für das Rezept!
Ich habe jedoch nur die Schale von zwei Zitronen und dazu noch einen Teelöffel Saft von ganz frischem Ingwer in den Teig gegeben. Ausserdem habe ich den Kuchen schon ca. 10 Minuten vor Ablauf der Backzeit eingestochen und mit in Läuterzucker eingelegten Zitronenscheiben belegt und zum Schluß dann sofort mit selbstgemachter Zitrusmarmelade "aprikotiert".

Emmerald

26.05.2015 19:21 Uhr

Also einen gänzlich anderen Kuchen daraus gemacht. ;)

Süßmaul1904

23.04.2011 09:06 Uhr

Hallo :)

Dieser Zitronenkuchen ist super Lecker, saftig und zitronig.
Beim backen gabs auch keine Probleme.
Ich und meine Gäste waren und sind total begeistert.
Ein Foto lade ich auch gleich hoch.

quindalinda

24.06.2011 09:59 Uhr

Unser Lieblingskuchen für jede Gelegenheit!

degra08

28.06.2011 17:27 Uhr

Meine Großfamilie und ich sind total begeistert von diesem fluffigsten aller Zitronenkuchen. Meine Große bat mich sogar schon um das Rezept, obwohl sie gerade frisch in ihre eigene Wohnung gezogen ist.
Der Kuchen geht schnell und durch die Größe für´s Blech reicht er auch für uns alle (6 Pers. und oft 2-3 Pers. als Gäste)!

Den wird es sicher öfter geben, danke für dieses superleckere Rezept!

Liebe Grüße,

degra08

sConnyle

20.07.2011 16:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Der Kuchen war super luftig. Hab das halbe Rezept genommen und hab die Zitronen gegen ein Fläschchen (3/4 in den Teig, Rest für Glasur) Zitronenaroma ersetzt (bin leider gegen frische Zitronen allergisch).
5 Sterne!

Digga004

24.06.2014 03:14 Uhr

Ich bin gegen viele Obsorten allergisch, zB Ananas. Wenn das Zeug aber mal heiß war, wie in Saft, Konserven oder gebacken treten keine Symptome auf. Scheinbar wird das wogegen ich auch immer allergisch bin bei Hitze zerstört, denaturiert. Ich will dich natürlich nicht vergiften, aber hast du schonmal Rezepte mit abgekochtem Zitronensaft probiert?

Emmerald

26.05.2015 19:24 Uhr

Das ist keine Allergie, sondern eine Reaktion auf die Enzyme in der Ananas und in anderen Früchten, z.B. Kiwi. Die Enzyme zersetzen das Eiweiß in der Schleimhaut. Je unreifer die Frucht, desto mehr Enzyme sind enthalten. Beim Erhitzen gehen sie kaputt.

Zitronenschale kann man mit Aroma wohl einigermaßen ersetzen, aber den Saft leider nicht. Vielleicht gehen Limetten oder Grapefruit?

Knuffelina

07.08.2011 13:05 Uhr

Der beste Zitronenkuchen, den ich jeeeeeeeeeeeeeeeemals gegessen habe! Ein Blech war in kürzester Zeit futsch!
Das Rezept ist schon durch die gesamte Familie gewandert.
Üppig, aber megafein! Das Zitronenaroma ist wirklich unschlagbar, und der Kuchen ist total saftig!

Unbedingt ausprobieren!!!

Knuffelina

07.08.2011 13:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Kleiner Tipp noch!
Ich habe den Kuchen bevor ich ihn glasiert habe, noch mit ein wenig Limoncello beträufelt!
Traumhaft gut!!!

inawug

10.08.2011 23:29 Uhr

Ich habe den Kuchen das erste mal mit richtigen Zitronen gebacken und ich war absolut begeistert. Heute hatte ich leider keine zuhause und hab Aroma genommen. Er war trotzdem gut wenn auch nicht ganz so natürlich.

Wirklich sehr lecker und vor allem so schön schnell und einfach.

reni19500

21.08.2011 06:36 Uhr

dein zitronenkuchen ist perfekt,hab ihn für 6 musikern gemacht und 1,2,3 war er bei der probe weg!.....und wurde gelobt!....lg.r.

Snoopylidoo

21.08.2011 11:11 Uhr

Ein superleckeres, einfaches, schnelles Rezept.
Ein sehr gehaltvoller Kuchen, der aber auf ganzer Linie überzeugt.

Aber: unsere Zitronen haben so viel Saft gegeben, dass die Hälfte des Saftes für den Guss gereicht hat

fienchen28

18.10.2011 19:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein tolles Rezept. So sollte Zironenkuchen schmecken. Ich hab noch ein wenig Zitronensaft mit in den Teig gegeben. Einfach Perfekt

Pocahontas276

08.11.2011 09:46 Uhr

Hallo,

ich habe mich ganz genau an das Rezept gehalten, jedoch ist der Kuchen misslungen :-( Ich habe ihn allerdings nicht auf dem Blech, sondern in einer Gugelhupfform gebacken. Nach 20Min war er oben schon braun, innen jedoch noch ganz flüssig. Nach 35Min habe ich ihn dann raus, weil er oben schon fast verbrannt war, der Teig war jedoch immer noch flüssig. Was habe ich falsch gemacht? :-( Wollte ihn heute zu einer Freundin mitnehmen...

LG

StrawberryShortCake

09.11.2011 21:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Pocahontas,

man kann auch nicht einfach einen flachen Blechkuchen, ohne das Rezept anzupassen, in einer Gugelhupfform machen. Das ist kein Wunder, dass es nicht klappt. Ich weiß nicht, was man ändern müsste. Kann dir aber nur raten, den auf dem Blech zu machen -dann gelingt er 100%. Wenn es bei anderen Kuchen immer geklappt hat, die Form / Blech zu wechseln, dann hattest du echt Glück.

LG, Julia

Pocahontas276

09.11.2011 22:17 Uhr

Danke für den Tip Julia! Habe mir ehrlich gesagt keine Gedanken darüber gemacht, weil ich eigtl immer in einer Gugelhupfform backe. Wahrscheinlich wird es wirklich daran gelegen haben. Das nächste Mal mach ich ihn auf dem Blech :-)

LG!

süßebackfee123

24.10.2014 21:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöchen :)
ich würde dir empfehlen den Kuchen auf 160° Umluft ca. 45-50 Minuten zu backen. Dadurch dass die Gugelhupfform viel höher ist, braucht er dementsprechend länger. Ich mach das auch immer so und es klappt.

Caroline_Z

05.05.2015 17:14 Uhr

Und du solltest ihn auf der untersten Backofenschiene backen...Das hat bei mir super funktioniert.

hEcE

15.01.2012 12:16 Uhr

sehr saftig, locker -> einfach lecker!
die zubereitung ist kinderleicht & geht ruckzuck: 5*

gourmettine

19.01.2012 11:12 Uhr

Hallo,

diesen Kuchen habe ich am letzten Wochenende ausprobiert. Aus GrippeGründen wollte ich nicht sooo aufwendig backen.

Der Kuchen war köstlich, saftig, zitronig und dennoch mild genug für Empfindliche. Auch die letzten Stückchen haben bis gestern (Mittwoch) noch sehr gut geschmeckt - wie am ersten Tag (danach war nix mehr da).

Ein wenig irritiert hatte mich, dass das Fett erst so spät in den Teig hinein sollte. Aber ich habe mich an das Rezept gehalten, und siehe da: Zweifel ausgeräumt. Wahrscheinlich würde der Teig im umgekehrten Fall zu fluffig, wenn das Fett gleich zu Anfang mit Zucker und Eiern verarbeitet würde - zu fluffig und dadurch nicht mehr saftig und kompakt.

Volle Sternchenzahl und ganz lieben Dank!

Tiiine

yvelstyvel

30.01.2012 15:45 Uhr

Der Kuchen ist der Knaller, wahnsinnig saftig und wirklich super zitronig, dabei noch leicht zu backen. Tausend Dank für das tolle Rezept.

annie77

30.01.2012 17:52 Uhr

Super einfach,lecker-klasse

Yulie

03.02.2012 21:43 Uhr

Dieser Kuchen war sooo lecker, ich konnte nicht genug davon kriegen :)
Allerdings musste ich den Kuchen länger drin lassen, weil der innen noch gar nicht durch war. Trotzdem tolles Rezept!

Anta83

14.02.2012 08:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wirklich sehr lecker und einfach dieser Zitronenkuchen.
Allerdings hatte ich leider keine Zitronenschale und habe deshalb 2 Tröpfchen Aroma zugegeben.
Auch mich hat die Reihenfolge der Zubereitung gewundert, deshalb habe ich es wie immer gemacht. Also erst Margarine und Zucker, dann die Eier und zum Schluss das Mehl. Ist super fluffig und saftig geworden.

Anta83

16.02.2012 09:53 Uhr

Kleiner Nachtrag:
Ich habe den Kuchen am Montag gebacken und heute (Donnerstag) ist der Rest immer noch sehr lecker.

Schuna

15.02.2012 16:57 Uhr

Habe den Kuchen heute Nachmittag gemacht. Bin leider nicht so ganz begeistert. Der Kuchen ist bei mir sehr bitter geworden, was ich jetzt aber einfach auf die Zitronen schieb... (waren allerdings BIo-Zitronen)ansonsten ist er wirklich sehr fluffig und einfach zu machen, aber wirklich begeistert hat er mich leider nicht.... VIelleicht probier ich ihn nochmal, dann hoffentlich mit besseren Zitronen..

Gamesetter

12.11.2012 16:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Schuna,

kann es sein, dass du zu weit abgrieben hast? Ist mir bei Keksen passiert, dass ich zu weit ins Weiße gerieben habe. Da reicht schon eine kleine Menge, um den Kuchen dann bitter schmecken zu lassen.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


KleinerHimbeerTraum

11.07.2015 12:53 Uhr

Hallo =)
Der Kuchen ist schnell zubereitet und schmeckt wirklich sehr sehr lecker! Ich finde, dass der Zitronenkuchen auch schön lange so saftig bleibt. Schwierigkeiten hatte ich mit dem Guss.
Mein Fehler war, dass mir der Guss zu flüssig wurde und leider vom Blech runter lief.... Mein Fehler! Aber geschmacklich fand ich den Guss zu wenig zitronig... Aber das ist reine Geschmackssache.
Ansonsten finde ich das Rezept sehr gut und werde den Kuchen gerne wieder backen =)!
Danke für das Rezept!

Alterschrubber

17.07.2015 08:40 Uhr

Super fluffig und sehr lecker!

JackySparrow

25.07.2015 12:23 Uhr

Ich habe zum Geburtstag von meinem großen Minion Muffins aus dem Rezept gemacht! Die sind dank diesem Tollen Zitronenkuchen Rezept super gelungen. Mit gelben Rollfondant, Zuckeraugen und schwarzer Lebensmittelpaste ließ es sich auch super und einfach umsetzen!

Gwenxxx

25.07.2015 19:38 Uhr

Ich habe diesen Kuchen schon etliche male gemacht, zu Geburtstagen oder einfach so für zwischendurch. Auf der Arbeit wollte schon jeder das Rezept haben. Der Kuchen ist Weltklasse. Total einfach und soooo saftig und lecker. Vielen Dank für das Rezept!

Spunkybell

05.08.2015 12:06 Uhr

Hab den Teig jetzt schon einige Male verarbeitet.
Auf dem Blech mit dezenter Glasur gefällt er mir am besten. Sehr fluffig und geschmacklich sowieso gut.
Der Versuch die Glasur in den Kuchen ziehen zu lassen, machte bei mir alles matschig und viel zu süß. Bin aber eh nicht so der Glasur - Fan.
Als Muffin kam er gut an, wird aber schnell trocken.

TripleL

09.08.2015 10:59 Uhr

Hätte nicht gedacht, dass er doch so locker, fluffig und saftig wird. :-) War sehr lecker und wird nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich ihn gebacken habe. ;-)

Auch ich habe beim zweiten Mal Backen zuerst die Glasur hergestellt um dann den Rest vom Zitronensaft in den Teig zu geben und dann erst zu backen. Wäre ja sonst Verschwendung. :p

Vielen Dank für das Rezept.

Ghostwitch

13.08.2015 20:31 Uhr

Der Teig ist mir ehrlich gesagt viel zu süß und wie man bei den Zucker- und Fettmengen auf "leicht" kommt ist mir ein Rätsel...
Mit dem Guss ist es allerdings wieder ganz ok, da kommt das zitronige etwas mehr zur Geltung.

IvyMaire

16.08.2015 18:25 Uhr

ich hab noch einiges mehr an Zitrone verwendet ansonsten sehr gut kam super an

rotweissepunkte

17.08.2015 22:00 Uhr

Einfach ein perfekter Kuchen. Ich darf kein Gluten essen und mache ihn deswegen immer mit glutenfreiem Mehl. Der Tipp ihn noch vor dem Kaltwerden mit Zitronenguss zu tränken, ist wirklich goldwert. So einen saftigen, glutenfreien Kuchen gibt es kein zweites Mal. Ich bekomme nur Komplimente, wenn ich ihn backe und das will etwas heißen, denn normalerweise sind glutenfreie Kuchen ja immer etwas eigen in der Konsistenz.

Sandfamilie

25.08.2015 17:07 Uhr

Super Rezept, gut beschrieben, einfach zu machen - und superlecker!
Hab den Kuchen für den Geburtstag meines Sohnes gebacken, dafür den Zuckerguss eingefärbt und alle waren glücklich :-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de