Linsenbolognese mit Pasta und Frühlingszwiebeln

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

100 g Linsen, rote
Zwiebel(n), gewürfelt
1 Dose Tomate(n), stückige
300 ml Hühnerbrühe
Frühlingszwiebel(n), in feine Ringe geschnitten
50 ml Sahne
1 Schuss Balsamico
Knoblauchzehe(n), durchgepresst
  Cayennepfeffer
  Parmesan, frisch gerieben
250 g Nudeln
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Nudeln "al dente" kochen.

Zwiebeln in Öl anbraten, dann die Linsen dazu geben und kurz anschwitzen. Heiße Hühnerbrühe angießen und aufkochen lassen. Bei mittlerer Hitze 10 - 15 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen gar sind. Die Tomaten zugeben und aufkochen lassen. Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Sahne hinzu geben und mit Salz, Pfeffer, Balsamico und Cayennepfeffer abschmecken.

Mit den Nudeln und mit Parmesan bestreut servieren.

Kommentare anderer Nutzer


eorann

21.04.2008 12:48 Uhr

Hallo!
Die Kombination von Linsen und Nudeln ist ja leider eher ein Geheimtipp, dabei schmeckt es so gut, und gesund ist es obendrein auch noch.
Dein Rezept schmeckt sehr gut - nur den Parmesan lass ich bei dieser Kombination lieber weg.
lg,
eorann
Kommentar hilfreich?

Linguini

07.05.2013 21:57 Uhr

geheimtipp naja, kann mich noch aus meiner Kindheit erinnern. Immer wenn wir zu Besuch bei den Schwaben(Stuttgart-Böblingen) waren, gab es spätzle mit Linsen Hmm lecker... Muss ich auch mal nachkochen. Aber erst mal die Bolognese ;-)
Kommentar hilfreich?

Illepille

09.12.2008 12:50 Uhr

Hallo schlabbermaus!

Ich mache meine Bolognese zu Vollkornspaghetti nach deiner Art!
Statt Dosentomaten hatte ich heute meine eigenes Tomaten-Basilikum-Pesto, es war vorzüglich!
Danke für das Rezept!
LG Ille, die jetzt noch ein Bild einstellt! ;-)
Kommentar hilfreich?

Paranoid

04.06.2009 13:50 Uhr

Hallo,

auf der Suche nach einem Pastarezept mit roten Linsen, habe ich dieses Rezept gefunden. Die Kombination der Linsen mit den Frühlingszwiebeln und der leichten Säure des Balsamicos hat mir sehr gut geschmeckt!

Lg von Paranoid
Kommentar hilfreich?

Kleines1972

07.10.2009 09:06 Uhr

Hallo Schlabbermaus!!!

Lieben Dank für dieses köstliche Rezept!!! Ich wäre da gar nicht drauf gekommen, wenn ich nicht rote Linsen für ein anderes Rezept gekauft hätte und ich etwas Außergewöhnliches gesucht habe. Das habe ich hiermit gefunden!!!

Ich habe allerdings statt der süßen Sahne 2 Eßlöffel saure Sahne genommen.

Superlecker, schnell vorzubereiten, das wird es jetzt öfter bei uns geben!!!

Liebe Grüße
Tina
Kommentar hilfreich?

scheppre

19.11.2009 08:39 Uhr

Super geniales und soooo leckeres Rezept ! Ganz klar 5 Sterne !

Den besonderen Kick bekommt das Gericht tatsächlich durch den Schuss Balsamico Essig. Je besser und hochwertiger der Essig, desto besser das Ergebnis.

Ich habe allerings die Lauchzwiebel weggelassen da ich keine im Haus hatte. Trotzdem lecker ! Und statt der Sahne habe ich Kondensmilch mit 7 % Fett verwendet als "schlanke" Alternative.

Diese Linsenbolognese wird es auf jeden Fall öfter bei uns geben.

Vielen lieben Dank für das Rezept !
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Elvis81

30.11.2015 13:29 Uhr

Super lecker und schnell gemacht. Mein Mann hat schon gefragt wann es das mal wieder gibt. 5 Sterne von uns dafür.
Allerdings habe ich weniger Flüssigkeit gebraucht. Habe die Linsen vorher eingeweicht, da dadurch die Blähenden Stoffe mit dem Einweichwasser weggespült werden. Müssten also nicht mehr solange kochen.
Kommentar hilfreich?

Barbarellasunshine

08.01.2016 22:38 Uhr

Vielen Dank für das leckere Rezept. Ich habe allerdings aus der Not auch etwas gefreestyled :-) und außerdem die doppelte Menge gemacht:

- statt Hühner- habe ich Gemüsebrühe verwendet, weil wir Veggies sind
- statt roter, gelber Linsen - geschmacklich konnte ich keinen großen Unterschied feststellen
- zusätzlich habe ich noch 3 kleine, gewürfelte Karotten mit angebraten und nur eine halbe Zwiebel verwendet
- den Balsamico habe ich weg gelassen und einen guten EL italienische Kräutermischung hinzugegeben
- außerdem habe ich 500ml passierte Tomaten und dafür noch eine halbe Tube Tomatenmark hinzu gegeben, damit es etwas sämiger wurde
- statt Frühlingszwiebeln habe ich eine gute Hand voll Lauch hinzugegeben

Hat allen geschmeckt :-)

LG aus München
Kommentar hilfreich?

catou1810

14.01.2016 20:21 Uhr

Das ist eine der besten vegetarischen Pastasaucen, die ich kenne! Vielen Dank! Ich habe zum Schluss noch ein bisschen Tomatenmark, Harissa und recht viel Kreuzkümmel reingetan - und dann war es für uns einfach perfekt!
Kommentar hilfreich?

minibe

15.01.2016 21:12 Uhr

Habe es gerade gekocht, sehr lecker. Ich habe die Sahne und die Frühlingszwiebeln weggelassen, da ich das nicht zuhause hatte. Dafür kam zusätzlich eine klein geschnittene Karotte und da ich es gerne leicht scharf mag, noch eine halbe Pepperoni mit rein. Statt stückige Tomaten, passierte und für Vegetarier wie mich einfach Gemüsebrohe. Top Rezept, vielen Dank.
Kommentar hilfreich?

FleißigesBienchen80

21.01.2016 21:44 Uhr

Super super lecker!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de