Omas beste Frikadellen

Zutaten

500 g Hackfleisch halb und halb
Zwiebel(n)
Brötchen
Ei(er)
1 TL Salz
1 TL Senf
1 TL, gestr. Majoran, getrocknet
1 TL Paprikapulver
 viel Pfeffer aus der Mühle
2 TL Petersilie, getrocknet
 n. B. Knoblauch
1 TL Maggi
  Margarine zum Braten
 evtl. Mehl oder Semmelbrösel
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Brötchen in Wasser einweichen. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Wer möchte, kann die Zwiebel auch kurz in Butter glasig dünsten (ich bevorzuge die rohen Zwiebeln).

Das Ei, die Zwiebeln und die Gewürze zur Hackmasse geben und sehr gut vermengen, entweder mit einem großen Löffel oder mit den Händen. Nicht mit dem Mixer arbeiten, dabei werden die Frikadellen oft zäh!

Die Brötchenmasse sehr gut ausdrücken, entweder mit den Händen, oder auch zwischen zwei Brettchen, zur Hackmasse geben und wieder gut vermengen. Bis hierhin sollten diese Arbeitsschritte wenigstens 10 - 15 Minuten dauern, denn je ordentlicher vermengt und geknetet wird, umso besser und lockerer das Ergebnis!

Wer die rohe Masse abschmecken kann, sollte das jetzt tun, oder eine Probe braten.
Jetzt gleichmäßige, nicht zu kleine Bällchen/Klöße/Klopse formen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche flachdrücken und glätten. Wer möchte, kann sie in Mehl oder Semmelbrösel wenden. Oma und ich braten sie "ohne alles".

Eine schwere Pfanne mit guter Margarine stark erhitzen und die Frikadellen einlegen, kurz auf beiden Seiten scharf anbraten und dann ca. 15 - 20 Minuten (1 - 2-mal vorsichtig wenden) auf mittlerer/schwacher Hitze fertig braten. Nicht zu viele Frikadellen auf einmal in einer Pfanne braten, eher eine zweite benutzen oder nacheinander braten.

Dazu passt z. B. Kartoffelsalat.
Video-Player wird geladen ...
Von: Anna Walz, Länge: 0:53 Minuten, Aufrufe: 24.636

Kommentare anderer Nutzer


angelika1m

22.08.2007 13:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Schwalbe,
die Frikadellen schmecken wirklich locker und mild würzig ! Sie sind außen kross, innen luftig.
Ich habe komplett nach Deinen Angaben zubereitet, nur etwas mit Mehl bestäubt.
Habe mir erlaubt, in Würdigung des guten Rezeptes eine " Fotoserie " einzustellen.

LG, angelika1m

P.S. : ... und kalt schmecken sie ebenso gut !
Kommentar hilfreich?

Deka2108

11.01.2011 14:14 Uhr

Portion Curryketchup macht das alles perfekt :)
Kommentar hilfreich?

Canuhandle

22.06.2012 13:23 Uhr

Genau! :-)
Kommentar hilfreich?

Tristania

27.09.2007 14:53 Uhr

So mache ich meine Küchlich auch. Sehr sehr lecker.

Gruß Tris.
Kommentar hilfreich?

gabriele9272

10.10.2007 03:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe heute die Frikadellen gemacht, nach den Teel.-Angaben und war beigeistert. Allerdings habe ich die ganze Sache noch durch ein anderes Rezept von "Chef-Koch" verändert, indem ich 2 Eßl. geriebenen Parmesan-Käse hinzugegeben habe. Hervorragend!
Kommentar hilfreich?

Bluemousetina

31.12.2007 17:20 Uhr

Ich muss sagen, ein wirklich leckeres Rezept.
Ich werde diese jetzt öfter mal so zubereiten.

Lecker, Lecker :-)))
Kommentar hilfreich?

Schaumschlaeger

26.01.2008 16:51 Uhr

Wow, gestern gemacht und selbst ohne Majoran, Knobi und Maggi ein klarer 5-Sterne-Kandidat!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


OMoJo2013

12.01.2016 06:29 Uhr

Das mit Abstand beste Rezept für Frikadellen. Die Frikadellen erinnern mich geschmacklich immer an meine Kindheit. So schmecken sie bei Muttern!
Kommentar hilfreich?

Dacota2006

17.01.2016 18:46 Uhr

Hallo,

genau so machen wir unsere Hackfleischküchle meistens auch. Allerdings mit frischer Petersilie und mit ohne Maggi:-)

Liebe Grüße Dacota2006
Kommentar hilfreich?

Kuechen-Traeume

25.01.2016 19:32 Uhr

Hallo,
ich will die Frikadellen auch mal ausprobieren.
Meine Frage, hat die schonmal jemand im Ofen zubereitet statt in der Pfanne anzubraten??
Wenn ja wäre ich über Infos (Temperatur, Zeit...) sehr dankbar :-)
Kommentar hilfreich?

Flim-Flam

29.01.2016 16:38 Uhr

schau mal hier nach:
http://www.chefkoch.de/rezepte/841101189258657/Ofen-Frikadellen.html

hab sie auf diese Art schon öfters gemacht. 2 mal 10 Minuten, Teig nicht zu fest zubereiten.
Großer Vorteil dieser Zubereitung: die Wohnung riecht nicht intensiv nach dem Bratfett.

viel Erfolg, Flim-Flam
Kommentar hilfreich?

Pradinchen

01.02.2016 18:22 Uhr

Ich mache sie nur im Ofen.
In den Teig gebe ich zusätzlich 2 Esslöffel frisch geriebenen Parmesan.
Ofen auf 225Grad vorheizen.
Ca. 30-35 min im Ofen lassen,
bei 15 min einmal wenden.
Super lecker und kross :)
Kommentar hilfreich?

Kümii

04.02.2016 18:12 Uhr

Mit Maggi und Senf, das ist ja der Hammer!
Wie das schon riecht :)
Kommentar hilfreich?

Eier-Salat_de

05.02.2016 16:20 Uhr

Hallo!
Wird hier rosenscharfes oder edelsüsses Pulver verwendet?
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de