Zutaten

  Rindfleisch und
  Hühnerfleisch, Parüren
Möhre(n)
1 Stück(e) Sellerie
Zwiebel(n)
Tomate(n)
1 Stück(e) Lauch
1 Stück(e) Petersilie (Wurzel)
1 Stück(e) Pastinake(n)
Kohlrabi
20 Körner Pfeffer, schwarzer
Lorbeerblätter
Wacholderbeere(n)
5 Körner Piment
  Salz
 evtl. Ingwer
 evtl. Knoblauch
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Wenn ich Fleischreste habe, das sind bei uns oft Reste, die ich vor dem Braten vom Rinderbraten abschneide, dazu die Parüren vom Huhn, friere ich sie in einer Plastikdose ein und gebe ggf. Reste hinzu. Ebenso mache ich es mit geputzten Gemüseresten. Ist die Fleischdose einigermaßen voll, ist meist auch die Dose mit den gesammelten Gemüseresten voll.

Alle Gemüsereste werden in Würfel oder Scheiben geschnitten. Die ungeschälten halbierten Zwiebeln werden ohne Fett im großen Suppentopf schwarz angeröstet. Dann gibt man alle anderen Gemüse zu. Die Gewürze werden in einem großen Teebeutel gebündelt. Wenn das Gemüse angeröstet ist, gibt man das klein geschnittene Fleisch hinzu.

Alles im Topf anschmurgeln, Wasser hinzugeben, bis alles gut bedeckt ist, dann das Gewürz-Säckchen einhängen. Einmal aufkochen lassen, dann bei kleinster Temperatur 4 bis 5 Stunden ziehen lassen.

Erst am Ende der Garzeit salzen.

Fertig ist eine feine Brühe als Grundlage für Suppen oder Saucen!
Auch interessant: