Wiener Tortenboden

der klassische Tortenboden
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Zucker
Ei(er)
200 g Mehl, ( 405 )
50 g Speisestärke
1 Pkt. Backpulver
Zitrone(n), (das Abger. einer unbeh.)
80 g Butter
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier mit Zucker schaumig schlagen. Die Masse muss einen guten Stand haben. Mehl, Speisestärke und Backpulver sieben. Zitronenschale darüber. Das Mehl mit einem Holzrührlöffel (am besten mit Loch) vorsichtig darunter melieren. Die Butter, kochendheiß, ebenfalls vorsichtig darunter heben. In eine mit Papier ausgelegte Springform einfüllen.
Bei ca. 160°C je nach Ofen etwa 30-40 Min backen. Nach dem Backen den Boden mit Springform auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


pfronten

28.08.2007 13:04 Uhr

Der Wiener Tortenboden ist mir sehr gut gelungen.
Danke für das Rezept.

Viele Grüße
pronten

Mircha

29.08.2007 15:07 Uhr

Mein Boden ist beim Backen zusammen gefallen und war dann so richtig hart. Als hätt ich ihn schon vor drei Wochen gebacken :(

Was hab ich flasch gemacht? Wie lange muss ihc denn die Masse schlagen?

lg
Mircha

ep1312

30.08.2007 09:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Mircha,



Wichtig beim Eier oder Eiweiß schlagen ist die absolute
Fettfreie Schüssel und Schlagbesen.

Nur Eier und Zucker rühren, ohne Aroma.
Mit einer guten Rührmaschine, bei voller \"Pulle\"
etwa 10 Min. Wenn du den Besen aus der Masse
nimmst, musst sie richtig standfest sein.

Das Mehl, Speisestärke und Backpulver sieben. Dann
gibt es keine Klumpen. Zitrone darauf reiben.

Wieder ganz wichtig:
Mehl sehr vorsichtig mit einem Rührlöffel
darunter Heben. Nicht rühren oder schlagen.
Zum Schluss das heiße Fett. Ebenfalls.... du weißt schon.

Die Springform nicht ausfetten.
In den Boden Butterbrotpapier einklemmen.

Umluft auf Mittelschiene etwa 30-40 Min. bei 160° C backen.
Frühestens nach 30 Min den Ofen öffnen um zu kontrollieren
ob der Boden fertig ist. In der Mitte muss die Masse fest sein.
Sie darf sich nicht \"Wappelig\" anfühlen.
Den Tortenboden auf ein Gitter stürzen und auskühlen lassen.

Wenn er kalt ist mit einem Messer vom Rand lösen
und Ring entfernen.

Gutes Gelingen

ep1312

Mircha

30.08.2007 20:10 Uhr

Vielen Dank für deine Tips!

Ich werds auf alle Fälle nochmal probieren, irgendwann muss es ja klappen!
Denke das ich nicht lang genug gerührt habe, und beim vorsichtigen unterheben auch zu rabiat war :)

lg
Mircha

felisa

29.02.2008 11:46 Uhr

Hallo, vielen Dank für das tolle Rezept. Ich war schon länger auf der Suche nach einem wirklich leckeren Tortenboden und bin begeistert. Ich war erst etwas skeptisch, weil Geduld mit dem Rühren nicht unbedingt meine Stärke ist aber, wenn man es weiss......
Mein Tortenboden ist perfekt geworden und so hoch, daß cih sogar 2 daraus machen konnte :-)
Liebe Grüße
felisa

Traumbiene

03.03.2008 19:03 Uhr

Ein wirklich perfekter Boden. Genau so einen suchte ich schon immer. Ich habe die Eier im ganzen ca.5 Minuten auf höchster Stufe geschlagen und auch sonst alles wie beschrieben gemacht. Super hoch und so richtig wie ein Schwamm.
Vielen, vielen Dank für dieses wirklich tolle Rezept.

Liebe Grüße Traumbiene

kristalla

15.04.2008 19:25 Uhr

Hallo,

der Tortenboden ist super geworden. Der wird nicht mehr gekauft, sondern nur noch selbst gebacken. Dankeschön für das Rezept. :-)

LG, Kristalla

RoteRose

21.04.2008 14:40 Uhr

der Tortenboden ist mir super gelungen und war lecker:)

danke auch von mir für das Rezept

ginchen03

11.05.2008 18:07 Uhr

Hallo,
der Tortenboden war zwar lecker, aber ganz ehrlich gesagt ist mir ein Biskuitboden lieber
trotzdem Danke fürs Rezept
lg
ginchen03

Ingelengel

11.11.2008 13:25 Uhr

Hallo!

Habe Heute den Boden gebacken. Ist sehr gut geworden, schön locker.

Habe allerdings eben bemerkt, dass ich die Butter vergessen habe.

Na ja, ist aber auch ohne gut geworden. Mache Ihn aber das nächste mal mit Butter.

Gruß
Inge

ep1312

11.11.2008 14:38 Uhr

Hallo Inge,
ohne Butter ist es ein Biskuit, mit Butter ein Wiener Tortenboden. Beides ist in Ordnung.
Nur mit Fett wird der Boden feiner.

LG Peter

Ingelengel

17.11.2008 14:29 Uhr

Hallo!

Ich habe Vorgestern den Boden mit Butter gemacht, so schmeckt Er doch viel besser.

Gruß
Inge

wolferl

01.12.2008 22:26 Uhr

Hallo Peter

danke für Dein Rezept

könnte mir vorstellen das es von der rezeptur sehr gut ist,aber die HEISSE Butter da rein,da gerinnt doch das Ei,oder nicht?

gruss wolferl

ep1312

02.12.2008 07:52 Uhr

Hallo wolferl,

da passiert nichts, wir haben immer kochend heiße Butter genommen!

LG Peter

Räubermäuschen

28.12.2008 20:40 Uhr

Hallo,
ich brauche rasch ein Rezept...aber ich war enttäuscht über dieses hier.
Es ist nicht gut beschrieben. Man kann auch schwer den Boden so oft durchschneiden!! Das hätte man mal sagen können wie das läuft.
Vom Geschmack her ist es auch nicht so lecker, habe schon bessere gegessen. Auch nicht schön locker. Schade, ich speicher es mir nicht.
Gruß
Räubermäuschen

convola1

05.04.2009 11:17 Uhr

Nie wieder "Industrietortenboden"!!!
Ich habe dieses Rezept 2 mal gebacken und jedesmal mit vollem Erfolg!
Liebe Grüße
Convola

queenofthestoneage

03.07.2009 12:48 Uhr

Danke für das tolle Rezept! Ich habe es allerdings mit Vollkornmehl und Halbfett Margarine gemacht, Ich war mir nicht sicher ob es klappt aber er ist perfekt geworden.

ep1312

03.07.2009 13:05 Uhr

Hallo queenofthestoneage,

freut mich dass Deine Änderung erfolgreich war.

Welche Type Mehl hast Du verwendet?

LG
Peter

queenofthestoneage

03.07.2009 23:45 Uhr

Ich habe ganz normales Bio Weizenvollkornmehl benutzt ,allerdings 20 g weniger als angegeben weil Vollkornmehl ja stärker quillt.
LG

brasiljaneiro

08.08.2009 14:57 Uhr

Mir fehlt auch die Beschreibung, wie man am besten den Boden schneidet. Welches Messer sich dafuer eignet. Feucht oder trocken. Oder geht das auch mit einem Garn. Ansonsten scheint das Rezept bei vielen gelungen zu sein. Ich wuerde es gerne ausprobieren. Brauche aber eine Anleitung zum schneiden. Sonst ist die Arbeit nachher umsonst gewesen.

ep1312

08.08.2009 16:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

gebe in der Volltextsuchen \"Tortenboden teilen\" ein, schon wirst Du viele Antworten auf Deine Frage finden.
Zu einem Rezept können nicht alle Handgriffe beschrieben werden.

Finntina

25.01.2014 18:14 Uhr

Es ist zwar schon ewig her, dass die Frage gestellt wurde, aber um eine gute Antwort ist es ja nie zu spät.

Ich schneide alle meine Tortenböden mit einem starken Zwirnsfaden durch. Geht ganz einfach und es gelingt immer.
Den Faden um die Torte legen, die Enden über kreuz legen und langsam, aber fest zusammenziehen. Dabei trennt der Faden den Kuchen in zwei Teile.
Probier es mal aus.

LG Finntina

FrauMausE

23.10.2009 14:36 Uhr

Superrezept!
Der Boden ist klasse gelungen - und das MIR!
Auch das Schneiden ging relativ problemlos - dank Peter`s Hilfe ;-)



Bild folgt,


LG


Karin

suadmoni

27.03.2010 23:19 Uhr

Perfekt!!!!!!!!!!!!!
ALso ich muss sagen das das soo ein einfaches und schnelles rezept ist und es gelingt auf anhieb..

Danke für das tolle rezept :D

Ladyhawk1612

01.04.2010 22:16 Uhr

also einen besseren tortenboden habe ich weder gekauft, noch selbst gemacht oder je gegessen. super einfach, super schnell, super luftig, supersuperlecker! (übrigens auch in schokoversion!)

ganz großen dank für dieses rezept. volle 5 sterne ist es mir wert!

sandra97

04.04.2010 13:53 Uhr

Toller Boden. Habe für eine etwas andere Buttercremetorte einen hohen Boden gesucht.
Der Geschmack ist top.

!!!Ganz Wichtig: Den Boden nach dem Backen stürzen. Sonst fällt er in der Mitte zusammen.!!!

(ist mit beim 1. Versuch passiert)

LG
Sandra

Eukalyptus2

09.04.2010 15:13 Uhr

na, das hört sich doch super an!

ich hab vor einiger zeit mal einen kuchen entdeckt, wo dieser boden benötigt wird. allerdings laut rezept ein fertigboden. da ich nicht der freund von fertigpampel bin, werde ich den boden natürlich selbst backen und zwar nach dieser anleitung.

aber nun muss ich eine doch recht dämliche frage stellen: boden stürzen? also auf den "kopf", sodass der boden oben ist? oder wie ist das gemeint?

lg dat euka

ep1312

09.04.2010 15:23 Uhr

Hallo,

Den gebackenen Boden mit der Springform
auf das Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.

Da wird sichergestellt, dass der Tortenboden keine
\"Kuppel\" bekommt.

LG Peter

Eukalyptus2

09.04.2010 15:29 Uhr

aaahhhh! jetzt versteh ich!
naja, man lernt nie aus. danke dir!

lg dat euka

Küchenpunk

10.05.2010 23:21 Uhr

Einfach Gut!

Wunderbar Fluffig, Saftig und sehr Lecker.

blueeyes_

16.05.2010 10:04 Uhr

Hallo vielen lieben Dank auch von mir meine künftige Schwiegermutter kommt später haben sie zu Kaffee und Kuchen eingeladen, habe gestern abend ein anderes Tortenboden Rezept ( Wiener Boden) probiert eine Freesbie scheibe na ja nun bruach ich einen neuen und werd mich gleich ans Werk machen, allerdings muss ich Diabetiker Süße nehmen hoffe das es trotzdem klappt :-) Werde hier berichten, also vielen Dank auch für diese super genaue anleitung. Einen schönen Sonntag :-) LG Tanja

blueeyes_

16.05.2010 16:06 Uhr

Hallo habe ihn genau nach anleitung gebacken, und er ist zwar nicht so aufgegangen aber er ist immerhin etwas geworden denke das es an der Diabetiker Süße liegt. Nun egal Torte ist fertig und wird bald verputzt:-) Nochmal vielen lieben Dank für das Rezept. Allen einen schönen Sonntag LG Tanja

vala_83

07.06.2010 23:27 Uhr

hallo

ich versteht das mit dem "boden mit dem springform stürzen" immer noch nicht. kann man die springform nicht einfach öffnen und den boden auf ein gitter "stellen"? ich getraue mich nicht den boden einfach auf ein gitter zu stürzen?

danke & grüsse

ep1312

08.06.2010 08:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo vala,

der Boden wird gestürzt damit er auch Oben glatt wird. Meist hat ein Biskuit
eine leichte Erhöhung in der Mitte. Außerdem kann er dann auch nicht zusammen fallen. Der Rand gibt dem gebackenen Teig dazu den halt.

Das ist natürlich nur möglich, wenn die Springform ganz gefüllt ist. Ein halbhoher
Boden muss aus der Form gelöst werden. Kann aber auch gestürzt auskühlen.

Hier ist es besser beschrieben:
http://www.chefkoch.de/forum/2,35,524583/Kaesesahnetorte-26er-Ring-mit-Wiener-Tortenbodenrezept.html

LG Peter

vala_83

08.06.2010 10:17 Uhr

hallo peter

vielen dank für die rasche antwort...bei mir wird der boden nie hoch, deswegen habe ich jetzt fast alle chefkoch-varianten ausprobiert...heute abend ist dieser an der reihe...ich hoffe daraus wird was....

vielen dank, nochmals
grüsse

vala_83

10.06.2010 20:49 Uhr

das hat super geklappt...perfekt gelungen! woww danke

ginger1810

16.06.2010 20:23 Uhr

Hallo,

160 Grad Ober-/Unterhitze oder Umluft?

Liebe Grüße und Vielen Dank
Hoffe ich habs nicht überlesen *gg*

crystal1979

19.06.2010 13:59 Uhr

Hallo,

habe den Tortenboden jetzt schon öfter gemacht, und es ist das beste Rezept, das ich jemals hatte.

Ich messe zudem noch Alufolie ab, schlage in diese nasse Papier-Küchentücher und schlage diese um den Rand der Backform. Dann wird der Boden gleichmäßig hoch und keinen Bauch in der Mitte.
Dazu muss man aber drauf achten, das man die Backzeit um ca. 10 Minuten verlängert.

Ich lade gleich mal noch ein Bild mit hoch.

LG Sandra

Käferblau

01.08.2010 21:18 Uhr

Hi ep1312,

ich habe heute Deinen Tortenboden zweimal gebacken als Grundlage für eine Motivtorte!

Ich hab den zweimal jeweils auf dem Blech gebackne mit Backrahmen! Ging super gut! Ganz gleichmäßig aufgegangen und trotz "keinem Stürzen" (weil nicht möglcih!) ganz gerade oben geblieben!

Volle *-Zahl dafür von mir!

Liebe Grüße
Sandra

Küchenpunk

14.09.2010 06:36 Uhr

Ich habe eine Freestyle Erdbeercremetorte mit diesem Tortenboden gemacht und sie hat wie vom Konditor geschmeckt.
1A und 5 Sternchen! :-)

Chrissi09

31.10.2010 12:17 Uhr

Hallo,

danke für das Rezept, der Boden ist wirklich hervorragend fluffig geworden.

Ich habe 25g weniger Zucker, 630er Dinkelmehl, Kartoffelmehl und 5 EL Kakaopulver genommen.

Lieben Gruß,

Chrissi

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


ep1312

26.03.2013 11:45 Uhr

Hallo bejoge,

Das Mehl mit einem Holzrührlöffel (am besten mit Loch) vorsichtig darunter rühren
nennt man in der Fachsprache "melieren"

Bei großen Mengen in der Bäckerei wird zuweilen
auch die Hand (natürlich sauber gewaschen) dazu
genommen. Da hat man das richtige Gefühl damit
das Mehl und die Eier schön schonend gemischt werden.

Das Gelingen eines Biskuits hängt wesentlich von
vorsichtigen behandeln ab.

LG
Peter

bejoge

27.03.2013 19:55 Uhr

Mit was lässt sich der Boden gut durch 3 teilen?
Mit einem langen Brotmesser?

ep1312

28.03.2013 10:41 Uhr

gebe in der Volltextsuchen "Tortenboden teilen" ein, schon wirst
Du viele Antworten auf Deine Frage finden.

Ich teile den Boden mit einem speziellen langen Tortenmesser
mit breiter Sägeklinge.
Siehe Bild 7

Der Boden lässt sich am besten schneiden wenn er schon etwas
länger ausgekühlt ist. Also abends backen und am nächsten Tag verarbeiten.

LG
Peter

bejoge

30.03.2013 13:41 Uhr

reicht es wenn ich das Rezept für 1 Portion mache um den Boden durch 3 zu teilen, oder sollt ich alles lieber mal 2 nehmen?

ep1312

30.03.2013 14:04 Uhr

Hallo bejoge,

solltest Du noch weitere Fragen haben werde
ich sehr gerne mit KM beantworten.
Dieser Platz ist nicht für Anfänger Diskussion.

LG
Peter

annibeer

29.04.2013 18:21 Uhr

Hallo,
kann ich den Tortenboden auch mit Kakaopulver zu einem Schoko-Boden umwandeln oder geht das nicht so einfach? Und wie viel Kakao müsste ich dann wohl nehmen?
Habe ich sowas noch nicht so viel Erfahrung...

Süße Grüße

ep1312

29.04.2013 19:07 Uhr

hallo annibeer,

das ist kein Problem,
siehe
Wiener Tortenboden Schoko
oder
Wiener Tortenboden Nuss
in meinem Profil.

LG
Peter

Kitty_Deluxe

17.06.2013 09:20 Uhr

Hi..
Ich habs ohne Butter also als Bisquit gemacht und was soll ich sagen.... Es hat endlich geklappt. Danke dafür!!

Teresa1867

26.08.2013 17:35 Uhr

Super Tortenboden und geht auch ziemlich schnell! Danke

Hildee

24.09.2013 16:15 Uhr

Obwohl er in der mitte irgendwie nicht richtig hoch gekommen ist... trotzdem voll lecker und hat dennoch für 3 Lagen gereicht :)

Danke!!

supersocke

23.10.2013 23:28 Uhr

Hallo Epi1312,
ich hab heute dein Rezept nachgebacken und bin schonmal begeistert :D. Probiert wird die Torte erst morgen aber wenn er so gut schmeckt, wie er riecht dann kann da auch nichts mehr schief gehen! Leider ist er nich so hochgegangen wie auf deinen Fotos, somit hab ich nur 2 Böden rausbekommen, das macht aber nichts beim nächsten Mal werd ich mehr Backpulver nehmen, dann wird der auch höher. Ich bin voll zufrieden und es hat super geklappt! Danke für das tolle Rezept!

ep1312

24.10.2013 07:29 Uhr

Hallo supersocke,

schau mal da:

#URL zu YouTube von Admin entfernt --> Suchbegriff: Biskuit Tortenboden, Wiener Masse, Rezept#

LG Peter

LisaJanine92

26.10.2013 10:56 Uhr

Bei mir ist der Tortenboden wirklich super geworden. Habe eig. auch nicht viel darauf geachtet das Mehl etc. rein zu sieben, habe einfach alles zusammengeschüttet und es gab keine Probleme bei 40 min Backzeit. Konnte aus dem Kuchen 3 Scheiben schneiden die ich dann für die Giotto - Torte verwendet habe :)
Super rezept und sehr einfach , danke :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de