Zutaten

1 kg Gänsebrust, frische
300 ml Sahne
1 Zweig/e Rosmarin
2 TL Marmelade (Himbeermarmelade)
2 TL Senf
1 Handvoll Steinpilze, getrocknete
1 Stange/n Lauch
150 g Schinken, gewürfelt
1/4 Liter Wein, rot
  Salz
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Gänsebrust tranchieren und bei jeder Hälfte die Haut mit einem scharfen Messer diagonal 5 - 6 mal einschneiden. Mit Pfeffer, Salz und Rosmarin würzen. Die gesamten Brüste mit der Himbeermarmelade und dann mit dem Senf einreiben. Die Gänsebrust mit der Hautseite in eine heiße Pfanne (ohne Fett) legen, von allen Seiten kurz anbraten dann wieder auf die Hautseite drehen und ca. 10 Minuten ausbraten. Zum Schluss noch 2 Minuten von der anderen Seite braten. Zwischendurch das überschüssige Fett abgießen.

Steinpilze in Wasser einweichen. Die Brüste herausnehmen, mit der Haut nach oben in eine Auflaufform legen und bei ca. 200 Grad mit etwas Wasser, dem Rotwein und der in Ringe geschnittenen Stange Lauch und darüber gestreuten Schinkenwürfeln für 10 - 15 Minuten in die Röhre schieben.

Nach 15 Minuten die Brüste herausnehmen, die Sahne und die Steinpilze zum Gänsefond geben, kurz durchkochen lassen, mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Wenn alles (hoffentlich zeitgleich) fertig ist, die Brust (die Haut sollte jetzt dünn und knusprig und nicht schwarz sein) in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und mit den Beilagen und der Sauce nach Belieben anrichten.

Als Beilage: Drillinge und Rotkraut.

Als Weinempfehlung zum Gericht: 2001er Brunello di Montalcino D.O.C.G.
Wer es etwas günstiger mag, kann auch auf einen 2005er Montepulciano d’Abruzzo zurückgreifen.
Auch interessant: