Zutaten

Putenschnitzel
4 Stück(e) Schweinsbratwurst, feine
50 g Semmelbrösel
Ei(er)
  Für die Marinade:
4 EL Öl (Erdnussöl)
1 EL Sojasauce
1 TL Chili - Knoblauch Gewürz
400 g Nudeln (Pastalini in Rahmspinat Sauce), TK
100 g Gorgonzola
200 g Früchte (Tropische Mischung), TK
4 EL Zucker, braunen
1 EL Grand Marnier
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst in einem flachen Bräter die Marinade (Erdnussöl, Sojasauce, Chili-Knoblauch Gewürz) anrühren, die Schnitzel darin wenden und über Nacht an einem kühlen Platz abgedeckt durchziehen lassen.

Die Bratwürste aus dem Darm drücken und das Innere in eine Schüssel geben. Die Semmelbrösel dazu geben, alles kräftig miteinander vermengen. Zwei Eier dazugeben und nochmals alles miteinander mischen.

Die eingelegten Schnitzel in einen flachen Bräter legen und die Brätmasse gleichmäßig auf den Schnitzeln verteilen, so dass eine flache Haube entsteht.
Im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 Grad für 40 Minuten backen, bis eine schöne goldgelbe Haube entstanden ist.

Den Gorgonzola klein würfeln und nun über diese Hauben streuen, nochmals für ca. 5 Min. in den Backofen geben. Den Käse nicht braun werden lassen, einmal aus geschmacklichen Gründen, andererseits soll er ja den Schnee symbolisieren.

Für die tropischen Früchte ca. 4 EL braunen Zucker in einer etwas höheren Pfanne karamellisieren lassen, den Likör hinzufügen und die TK Früchte unaufgetaut dazugeben. Mehrfach wenden, durch die hohen Temperaturen sind die Früchte ganz schnell aufgetaut und gleichmäßig karamellisiert.

Als Beilage ganz optimal, einfach die fertige TK Pastalini unaufgetaut in einer Pfanne bei mittlerer Hitze für ca. 5 Minuten erwärmen. Durch die Sauce ist keine weitere Flüssigkeit beim Erwärmen nötig.