Zutaten

200 g Hirse
  Wasser, kochendes
450 ml Wasser
200 g Lauch ODER
Zwiebel(n)
Ei(er)
40 g Buchweizen
2 EL Kräuter, TK ODER
1 Bund Petersilie
  Kräutersalz
500 g Sauerkraut
1/2  Ananas, frische, ca.
125 ml Wein, weiß, ca,
  Salz
4 Körner Pfeffer, gemörsert
  Für die Sauce:
1 Dose Tomate(n), geschälte ( 425 ml )
1 TL Kräutersalz
1/4 TL Salbei
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Hirse erst mit kochendem Wasser abspülen, um evtl. Bitterstoffe zu entfernen. Dann mit 450 ml Wasser einmal aufkochen und Hitze klein stellen, zugedeckt bei schwacher Hitze in 10-12 min garen, dann ist Wasser unterhalb der Oberfläche, Hitze ausstellen, ausquellen lassen, wird schön körnig, trocken + weiß. Die Hirse lauwarm, abkühlen lassen.

Das Sauerkraut abtropfen lassen. Den Lauch teilen, schälen und hacken.
2/3 des Sauerkrautes und die Hälfte des Lauchs mit dem Wein ca. 10 min kochen, die gewürfelte Ananas + den Rest Sauerkraut dazu, weitere 5 min kochen, fertig.

Für die Klöße reichlich Salzwasser zum Kochen bringen.
Hirse mit Eier, einem Teil des gehackten Lauches, 1 El Kräuter
40 g Buchweizen, gem. und Salz mischen. Aus dem Teig mit
angefeuchteten Händen pro Portion 2 Klöße formen.
In dem kochenden Salzwasser bei schwächster Hitze in etwa 15 - 30 Minuten ohne Deckel gar ziehen, aber nicht kochen lassen.

Für die Tomatensauce:
Das Öl erhitzen. Den Rest des Lauchs darin glasig braten. Die geschälten Tomaten sowie Wasser (die Dose halbvoll füllen) dazu gießen und den Salbei hinzufügen, aufkochen + ca 1/3 einkochen lassen, pürieren, mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Sauerkraut daneben anrichten. Die Sauce über die Klöße geben

Variante:
Die Hirse durch Buchweizen ersetzen. Das Sauerkraut mit Gemüsebrühe anstelle von Wein garen.
Statt der Ananas zum Schluss 300 g grob geraspelte Möhren oder 2 grob geraspelte Äpfel darunter mischen und im Kraut erhitzen.
Auch interessant: