Hirseklöße mit Tomatensauce

glutenfrei + milchfrei
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Hirse
  Wasser, kochendes
450 ml Wasser
200 g Lauch ODER
Zwiebel(n)
Ei(er)
40 g Buchweizen
2 EL Kräuter, TK ODER
1 Bund Petersilie
  Kräutersalz
500 g Sauerkraut
1/2  Ananas, frische, ca.
125 ml Wein, weiß, ca,
  Salz
4 Körner Pfeffer, gemörsert
  Für die Sauce:
1 Dose Tomate(n), geschälte ( 425 ml )
1 TL Kräutersalz
1/4 TL Salbei
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Hirse erst mit kochendem Wasser abspülen, um evtl. Bitterstoffe zu entfernen. Dann mit 450 ml Wasser einmal aufkochen und Hitze klein stellen, zugedeckt bei schwacher Hitze in 10-12 min garen, dann ist Wasser unterhalb der Oberfläche, Hitze ausstellen, ausquellen lassen, wird schön körnig, trocken + weiß. Die Hirse lauwarm, abkühlen lassen.

Das Sauerkraut abtropfen lassen. Den Lauch teilen, schälen und hacken.
2/3 des Sauerkrautes und die Hälfte des Lauchs mit dem Wein ca. 10 min kochen, die gewürfelte Ananas + den Rest Sauerkraut dazu, weitere 5 min kochen, fertig.

Für die Klöße reichlich Salzwasser zum Kochen bringen.
Hirse mit Eier, einem Teil des gehackten Lauches, 1 El Kräuter
40 g Buchweizen, gem. und Salz mischen. Aus dem Teig mit
angefeuchteten Händen pro Portion 2 Klöße formen.
In dem kochenden Salzwasser bei schwächster Hitze in etwa 15 - 30 Minuten ohne Deckel gar ziehen, aber nicht kochen lassen.

Für die Tomatensauce:
Das Öl erhitzen. Den Rest des Lauchs darin glasig braten. Die geschälten Tomaten sowie Wasser (die Dose halbvoll füllen) dazu gießen und den Salbei hinzufügen, aufkochen + ca 1/3 einkochen lassen, pürieren, mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Sauerkraut daneben anrichten. Die Sauce über die Klöße geben

Variante:
Die Hirse durch Buchweizen ersetzen. Das Sauerkraut mit Gemüsebrühe anstelle von Wein garen.
Statt der Ananas zum Schluss 300 g grob geraspelte Möhren oder 2 grob geraspelte Äpfel darunter mischen und im Kraut erhitzen.

Kommentare anderer Nutzer


jerrydalien

05.02.2013 19:54 Uhr

Ich habe die Hirseklöße mit Tomatensauce innerhalb kurzer Zeit gleich mehrere Male immer wieder gekocht, so lecker fand' ich das!
Sauerkraut mit Ananas zu kochen ist eine so geniale Idee, dafür bin ich für immer dankbar.
Selbst mein Sohn, der sonst ein großer Fleischesser ist und normalerweise nur 'rohe Klöße' akzeptiert - liebte die Hirseklöße.
Ich mache allerdings die doppelte Menge an Tomatensoße, die angegebene Menge ist meiner Meinung nach wirklich zu knapp bemessen, auch wenn die Feuchtigkeit des Sauerkrautes evtl. ausreichen könnte, wenn man diesen nicht so sehr, ohne Klöße vermischt, verspachteln würde. :-)
- Danke für dieses Rezept, meinem ersten Lieblingsrezept auf Chefkoch.de!

ilonal

02.01.2014 13:40 Uhr

Danke, Hans. Dieses Gericht gab es heute zum Mittagessen und wir sind sehr zufrieden. Ich war erst etwas skeptisch, als ich bei meiner Suche nach einem Gericht mit Hirse und Sauerkraut auf dieses Gericht gestoßen bin, da ich Klöße nicht so gut kann, weil sie bei mir gerne auseinanderfallen - diese haben aber gut zusammengehalten. Gibt's bestimmt wieder mal!
Übrigens habe ich die Eier mit "No Egg" ersetzt, aber ich glaube fast, dass sie auch ganz ohne nicht auseinanderfallen würden.

LG, Ilona

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de