Milka - Kuchen

Schoko - Haselnuss - Sahne - Kuchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

100 g Zucker
2 EL Mehl
100 g Haselnüsse, gehackte
Ei(er), getrennt
2 TL Backpulver
2 Pck. Vanillezucker
3 Becher Sahne
2 Pck. Sahnesteif
1 Tafel Schokolade, zartbittere
  Schokoladenraspel
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zucker, Mehl, Nüsse, Eigelb und Backpulver zu einem Teig verarbeiten. Die 6 Eiweiß mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen und vorsichtig unter den fertigen Teig heben. Dabei nur locker unterheben, da sonst das luftige Eiweiß wieder zusammenfällt! In eine Springform (ca.26 cm) füllen und bei 180°C 20-30 Minuten backen. Nach dem Backen auskühlen lassen.

Jetzt die Tafel Schokolade im Wasserbad schmelzen. Einen Becher Sahne schlagen und die schon etwas abgekühlte, aber noch weiche Schokolade unterheben. Die Schoko-Sahnemischung auf den Kuchen streichen und kalt stellen. 2 Becher Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker schlagen und auf die Schokosahne streichen. Oben darauf ein paar Schokoraspel streuen. Man kann auch etwas Sahne um den Rand streichen und mit Raspeln verzieren!

Kommentare anderer Nutzer


Richie3351

05.09.2007 08:43 Uhr

Hallo,

der Grundteig ist zwar etwas fest und beim Unterheben des Eischnee muss man kräftig arbeiten, aber das Ergebnis zählt und mein Besuch war super zufrieden und fand die Torte super lecker.

Martini6

30.03.2009 21:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo !
Zugegeben der Grundteig geht etwas schwer , ich arbeite erst die Hälfte der Eiweißmasse kräftig unter dann läßt sich der Rest locker unterheben.

JacquelineS

30.03.2009 09:28 Uhr

Hallo!

Ich finde die Torte auch sehr lecker und habe sie sicher nicht zum letzten Mal gemacht.

Bibijanka10

16.05.2009 16:57 Uhr

ich finde diese torte super-lecker

Kochmaus09

06.09.2009 11:14 Uhr

maine tochter hat im oktober geburtstag und ich wollte fragen ob man den kuchen auch als geburtstagskuchen machen kann

Martini6

11.09.2009 22:20 Uhr

Klar, hab ich auch schon gemacht! Anstatt Schokoraspeln kann man mit Zuckerguß etwas darauf schreiben . Ich würde allerdings etwas mehr Sahnesteif in die Sahne geben und die Kerzen ( falls erwünscht ) erst in die Halterungen stecken und dann erst in den Kuchen (kurz vor dem Servieren) .

Kochmaus09

26.09.2009 13:42 Uhr

nur noch eine frage meine tochter wird el kann man den da auch mit zuckerguss machen?oder sollte man den so machen mit raspeln?

Kochmaus09

26.09.2009 13:42 Uhr

***elf***

Martini6

04.10.2009 20:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Da der Kuchen hauptsächlich aus Sahne besteht würde ich ihn nicht komplett mit Guß überziehen ! Als Kindergeburtstagstorte würde ich etwas anderes nehmen !

Kochmaus09

06.10.2009 18:59 Uhr

ich glaub ich mach ihn mit schokoraspeln!!!

mmangold1302

28.01.2011 19:55 Uhr

ja klar.... bei uns ist er am montag auf dem geburtstagstisch.......

LorenaLoly

25.09.2009 14:01 Uhr

Ich habe die Torte schon einmal gemacht und die war toll !

Aber ich habe jetzt eine Frage : Ich will die torte heute machen und ich habe kein sahnefest, kann man das rezept auch ohne machen ?

Martini6

04.10.2009 20:23 Uhr

Man kann die Torte natürlich auch ohne Sahnesteif machen , muß ihn aber dann vor dem servieren mindestens 2Stunden im Kühlschrank durchkühlen!

Kochmaus09

17.10.2009 14:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Zum unterheben hilft der Schneebesen-Tipp nicht!
ich nehme dazu einen EL !

Lene711

02.01.2010 19:46 Uhr

Wirklich ein super leckerer Kuchen, habe ihn vorgestern gemacht und alle waren begeistert.
Als Tip von mir ich habe immer kleine Portionen untergehoben und es verarbeitet, das hat super geklappt und der Teig war wunderbar locker und luftig :-)
Lg Lene

Snoop12678

07.05.2010 17:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

hab ihn soeben ausprobiert. Allerdings auch etwas abgeändert. Ich hab ihn in der Mitte auseinandergeschnitten und die Schokosahne eingebracht.

Kalt gestellt, reguläre Sahne (bereits mit Schokosplittern/raspel) oben druff und dann den Deckel ;O)

Danach gab es dann noch eine VollmichKouvertüre oben drauf.. der perfekte Abschluss... und pro Stück ca 50.000.000.000 Kalorien ;O))

Aber, so oft wird er dann halt nicht gemacht.

Fantastisch.

Grüße Verena

selina_ströhle

29.06.2010 12:54 Uhr

hallo,

die torte ist wirklich super lecker meine beste freundin hatte geburtstag & ich habe ihr diesen kuchen gemacht ! er war zwar etwas knifflig für mich ( bin noch einen anfänger ) aber ich habe es sehr gut herbekommen was ich nicht gedacht hätte ! sie fand den kuchen superlecker & hat sich sehr gefreut !

nilpferddame

19.09.2010 14:33 Uhr

super kuchen! nicht nur ich war begeistert! selbst als anfängerin hab ich es ganz gut hinbekommen und so schwer fand ich es jetzt auch nicht.

Thekla85

11.10.2010 21:20 Uhr

Ich habe das Rezept heute zum zweiten mal ausprobiert! Ich bekomme das mit der Schokolade und der Sahne nicht hin. Beim ersten man war die Schokolade noch zu warm und beim zweiten mal hat es auch nicht geklappt.
Bin eine totale Anfängerin!!! Was habe ich falsch gemacht???

Martini6

19.01.2011 18:42 Uhr

Hallo ... Bloß nicht aufgeben, das wird schon . Alle guten Dinge sind drei!
Die Schokolade nach dem schmelzen so lange rühren bis sie lauwarm ist.
Dann über die geschlagene Sahne gleichmäßig laufen lassen und dann mit einem Löffel unterheben.Viel Erfolg

RussLidia

09.01.2011 16:51 Uhr

Ein super leckerer Kuchen, meinen Kindern hat er auch sehr Gefallen. Ich habe dem Rezept nur 4 Sterne gegeben, weil ich ihn sehr süß fand, aber anstonsten war er sehr lecker.

prickly_rose

04.06.2011 22:22 Uhr

So, bei mir ist gerade der Grundteig im Ofen.
Nun bin ich doch aber stutzig, weil ich hier in den Kommentaren lese, dass der Grundteig ziemlich fest ist!? Bei mir war er ziemlich locker. Nun ja, ich lasse mich einfach überaschen, wie es wird! :D

Pantherlilith

19.09.2011 13:19 Uhr

Habe den Teig heut am Morgen schon gebacken, damit er jetzt am Nachmittag anschneidbar ist.
Habe einen Ölteig gemacht weil ich den am besten und tollsten überhaupt finde, der zudem immer gelingt und super fluffig ist. Gemahlene Mandeln hinein - fertig.

Darauf gab es dann die Cremes von diesem Rezept. Ich bin begeistert wie einfach das ging und wie gut das schmeckt. Habe Rama Cremefine zum Schlagen genommen und eine andere vergleichbare Zartbitter Schoki. Wow!

Vielleicht könnte man in den Teig noch Sauerkirschen drücken, dann wäre der Grundteig auch nicht mehr so trocken. Den gibts garantiert wieder *schmatzt*

LG
Lilli

Ach ja... 5*

Koala475

25.09.2011 10:42 Uhr

hallo,
ich habe den Kuchen gestern mit meiner Freundinn gebacken! Er ist aber leider nicht ganz so gut geworden weil wir die sahne auf den warmen Kuchen gegeben haben ( wir hatten keine lust zu warten, also sind wir selbst schuld) und dann ist er ganz zerlaufen und so ^^ und beim unterheben von dem teig mit dem Eischnee hatten wir ein paar probleme ;D aber er war super lecker!!

Ich werde ihn auf jedenfall öfter backen, und ich werde ihn bei dem geburtstag meiner Freundinn als geschenk mitbringen...aber sop das er dann ganz fertig 8ist und nicht so verläuft ^^

Super Kucken !! :D

gernekocht

23.01.2012 11:04 Uhr

Hallo, ein tolles Rezept.
Statt der Zartbitterschokolade habe ich die Nikoläuse, die bisher nicht gegessen wurden im Wasserbad geschmolzen und in die Sahne gearbeitet, schmeckte auch sehr lecker!
Gruß
gernekocht

Wonn

01.07.2012 15:47 Uhr

Hallo,

ich habe Alpenmilschschokolade von Milka genommen.
Der Kuchen wurde sehr lecker, hab ihn sogar rundherum können noch mit Sahne verzieren.
Der Boden wurde erst ziemlich hoch, ist dann aber nochmal etwas eingefallen nach dem backen.
LG Wonn

alkut

10.11.2012 13:42 Uhr

Hallo,
Ich habe den Kuchen für einen Geburtstag gebacken und daher ein wenig abgewandelt.
Die übrigen gehackten Nüsse habe ich auf den Rand und habe den Kuchen mit der Sahne dekoriert. Super lecker. Danke für das Rezept.
Lade ein Bild hoch.
Gruß alkut

Animama

15.03.2014 20:42 Uhr

Hallo!

Auch mir, als untalentierter Bäckerin, ist der Kuchen wunderbar gelungen. :-)

Ich werde dieses Rezept unbedingt speichern und noch öfter servieren!

Ich danke für dieses tolle Rezept!

LG Animama

Mimi_G

20.03.2014 14:57 Uhr

Hey, habe ich es richtig gelesen.... nur 2 Esslöffel Mehl??? Ist das so richtig? Wie wird dann ein Teig draus?

Martini6

20.03.2014 18:40 Uhr

Hallo Mimi!
Du hast schon richtig gelesen!!!
Der Teig besteht ja hauptsächlich aus Eiern und den gemahlenen Haselnüssen!
Durch das wenige Mehl und das locker untergehobene , geschlagene Eiweiß ist er dann auch schön fluffig. Probieren geht über studieren...nur Mut !!!!!

Mimi_G

20.03.2014 20:06 Uhr

dankeschön, dann werde ich es mal versuchen und berichten wie es war :)

missmarple295

07.09.2014 10:32 Uhr

Habe deinen Kuchen vor kurzem gebacken. Ich war auch skeptisch wegen dem Mehl. Aber er war super lecker. Danke für das Rezept

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de