Bratkartoffeln mit Hackfleisch und Schafkäse

Ideal, wenn Pellkartoffeln übrig sind

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

350 g Spinat
  Salz
Zwiebel(n)
2 EL Olivenöl
350 g Hackfleisch, gemischtes
2 TL Tomatenmark
  Pfeffer
1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlener
200 g Feta-Käse
600 g Pellkartoffeln, fest kochende vom Vortag
2 EL Butterschmalz
1 TL Mehl
200 g saure Sahne
1 TL Zitronensaft
1 EL Minze, fein gehackte
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 652 kcal

Spinat verlesen, putzen, waschen und in wenig kochendem Salzwasser zusammenfallen lassen. Anschließend abgießen, kalt abschrecken, abtropfen lassen, mit den Händen etwas ausdrücken und den Spinat grob hacken.
Die Zwiebel schälen und fein hacken.
Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig schwitzen. Hackfleisch zugeben und bröselig braten. Tomatenmark unterrühren und das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Das Hackfleisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
Den Schafkäse zerkrümeln. Die Kartoffeln pellen und in dünne Scheiben schneiden.
In einer großen, beschichteten Pfanne das Butterschmalz erhitzen und die Kartoffeln darin anbraten, dann mit Spinat, Hackfleisch und dem zerbröselten Käse vermischen.
Das Mehl mit der sauren Sahne glatt rühren und unter die Kartoffeln ziehen. Alles erneut kurz aufkochen, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die Kartoffel-Hackfleisch-Käse-Mischung auf Teller verteilen und mit Minze bestreut servieren.

Variante:
Statt des Spinats können Sie auch Mangold verwenden, aber auch Zucchini- oder Auberginenwürfel machen sich gut. Oder Sie lassen das Gemüse ganz weg und verwenden stattdessen 2 Zwiebeln.

Kommentare anderer Nutzer


katrin25_03

06.04.2008 19:26 Uhr

Hallo Bärchenmama!!

Ein sehr leckeres Gericht - macht nur leider soooo schnell satt.

Wir hatten leider den frischen Spinat vergessen, darum gab es welchen aus dem Frost. War auch so lecker. Wir haben noch bissel Bratkartoffelwürzer und Bärlauch dran gemacht.....muss sagen: Das gibt es wieder!

Vielen Dank!

lg katrin

eineganzliebe

29.06.2008 14:51 Uhr

Wir haben dieses Gericht - abgewandelt - gerade verspeist. Allerdings mit uebriggebliebener Hackfleischsosse von gestern Abend und anstatt Feta gabs Parmesan. Dazu ein Salat. Lecker!

sonrisa77

04.07.2011 17:18 Uhr

Hat lecker geschmeckt! Das naechste Mal werde ich aber den ganzen Feta verwenden und dafuer wahrscheinlich die saure Sahne weglassen. Ich werde wahrscheinlich auch mehr Minze verwenden und diese dann gleich unters Gericht mischen.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de