Spiegeleierkuchen

Ein Blechkuchen, der immer alle wird
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

200 g Margarine
200 g Zucker
200 g Mehl
Ei(er)
1 Pck. Backpulver
1 Liter Pudding (Vanillepudding), erkalteter
4 Becher Schmand
2 Dose/n Aprikose(n)
1/2 Liter Tortenguss, klarer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Margarine, Zucker, Eier, Mehl und Backpulver zu einem glatten Teig verrühren und auf ein tiefes Backblech streichen.

Bei 200 °C Umluft 15-20 Minuten backen.

Den kalten Pudding mit dem Schmand verrühren und auf den Kuchen streichen. Die abgetropften Aprikosen mit etwas Abstand darauf legen. Dann das Ganze abermals bei 200°C ca. 15 Minuten backen.

Tortenguss nach Anleitung zubereiten und über den erkalteten Kuchen gießen.

Kommentare anderer Nutzer


Rotzi

16.07.2007 18:24 Uhr

Ich habe diesen Kuchen vor einer Woche mal ausprobiert ohne das Rezept hier gesehen zu haben, war sehr sehr lecker wird es bestimmt öfters geben, vorallem geht er auch sehr schnell zuzubereiten.
Kommentar hilfreich?

Blumenkohl

26.07.2007 15:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hi clhntr

ich mache den gerne mit pfirsich.

lg blumenkohl
Kommentar hilfreich?

fenchelhexe

27.08.2007 11:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Dieser Kuchen ist sooo lecker!
Ich backe ihn schon seit Jahren mit DIESEM Rezept!
Allerdings gebe ich noch 2 EL Wasser zum Teig ( wg der Biskuitigkeit...) :-)
und bei mir reichen 3 Becher Schmand, sonst geht der Vanillegeschmack verloren.
Als Flüssigkeit für den Guss nehme ich die Abtropfflüssigkeit der Aprikosen.

Ein Bildchen kommt auch...

Liebe Grüße
fenchelhexe
Kommentar hilfreich?

lilasonne

07.03.2008 09:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
Dein Kuchen ist echt lecker habe die Zutaten halbirt und das ganze in einer Springform gebacken!
habe Pfirsiche genommen anstadt der Aprikosen!

Lg Lilasonne
Kommentar hilfreich?

manu1205

03.04.2008 13:27 Uhr

Hallo,

der Kuchen ist echt lecker. Ich mache ihn auch mit Pfirsichen da wir Aprikosen nicht so mögen.

Liebe Grüße
Manu
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


NinD

09.05.2014 23:23 Uhr

was meinen sie mit erkalteter pudding??
Kommentar hilfreich?

psychariak

23.05.2014 11:02 Uhr

Wie bei moppihase7 wird in meinem Ofen der Boden schwarz. In einem Backbuch habe ich ein fast identisches Rezept gefunden: 175Grad Umluft sollten genügen (200Grad nur bei Ober-/Unterhitze)!
Kommentar hilfreich?

Carmilkala

28.05.2014 16:32 Uhr

Tolles Rezept. Ich backe den Kuchen nach einer "Diät"-Variante.
Da meine Familie und ich es generell nicht so süß mögen, nehme ich für den Teig weniger Zucker.
Verwende auch Halbfettmagerine ;)

Für den Tortenguss nehme ich dann ein Teil (200-250 ml) der Flüssigkeit von den Aprikosen, den Rest fülle ich mit Wasser auf und lass dann den Zucker weg.

Den Pudding muss man auch nicht gezwungenermaßen mit Zucker zubereiten, somit ist der Kuchen wirklich figurfreundlich und trotzdem lecker, wenn man es nicht zu süß mag :)
Kommentar hilfreich?

downhillcat

18.08.2014 16:23 Uhr

Hallo!

Der Kuchen ist mit gut gelungen und hat auch super geschmeckt. Vor allen Dingen war die Creme nicht so süß und das mag ich. Ich habe mich auch an den Ratschlag gehalten, den Tortenguss mit der Flüssigkeit von den Aprikosen zuzubereiten. Er schmeckt nicht nur gut, sondern sieht auch ganz toll aus. Vielen lieben Dank für´s Rezept!

Lg, downhillcat
Kommentar hilfreich?

Cathi75

07.04.2015 13:08 Uhr

Dieser Kuchen hat Kindheitserinnerungen geweckt! Den gab es früher öfter auf Kindergeburtstagen. Nun habe ich ihn meiner Familie zu Ostern gebacken und allen hat es sehr gut geschmeckt!
Ich werde evtl. nächstes Mal den Teig etwas abwandeln. Vielleicht ähnlich dem "Fantakuchen". Mir persönlich war er etwas zu trocken, aber ich bin da auch empfindlich ;-)

Vielen Dank für das leckere und einfache Rezept! Ein Foto hab ich auch hochgeladen.

Lg, Cathi
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de