Bohnensuppe, spezial

sommerlicher Eintopf
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 EL Butterschmalz
1 Liter Gemüsebrühe
1 kg Bohnen, frische grüne
200 g Tomate(n), getrocknete
Zwiebel(n)
Möhre(n)
100 g Sellerie
50 g Blumenkohl
2 Stange/n Porree
1 Bund Petersilie
600 g Kasseler, geräuchertes
Kartoffel(n)
  Salz und Pfeffer
3 EL Bohnenkraut, frisch gehackt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alles Gemüse waschen, gegebenenfalls schälen, putzen und sehr klein schneiden. Das Kasseler in kleine Würfel von ca. 1 cm Kantenlänge schneiden.

Butterschmalz im Topf auslassen, gewürfelte Zwiebeln hinzu geben und glasig werden lassen, die kleingeschnittenen Bohnen (1-2 cm), sowie das übrige Gemüse und die gewürfelten Kartoffeln hinzufügen, kurze Zeit mit anbraten. Die Brühe hinzugießen. Ca. 20 - 25 Minuten köcheln lassen, dann das kleingeschnittene Kasseler und die ebenfalls kleingeschnittenen Tomaten hinzutun. Das Bohnenkraut hinein geben und nochmals 20 Minuten köcheln lassen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und fertig ist die Bohnensuppe.

Kommentare anderer Nutzer


Mieze80

02.07.2008 10:41 Uhr

Hallo Heinzwlo,

3 Fragen:
1. Kann ich getrocknete Tomaten eingelegt in Öl verwenden?
2. Muss ich Butterschmalz nehmen (geht auch Öl?)
3. Womit kann ich Kassler ersetzen? Den mag ich nämlich überhaupt nicht.

Liebe Grüße,

Mieze80.

andi25

02.07.2008 15:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

1.) Warum nicht, wird dann halt etwas Fetthaltiger deine Suppe , Äh Eintopf , ach eines von den beiden halt ;-)
2.) Der eine nimmt Butterschmalz, der andere Fett, der andere Öl ist eigentlich egal, ich brate zuhause fast alles nur in Butterschmalz.
Butterschmalz ist so Relativ das reinste und Hochwertigste Fett, da es Butterreinfett ist wo Wasser, Milcheiweiß und Milchzucker entzogen worden ist.
3.) Beim Kochen sind noch niemand Grenzen gesetzt, ich würde dann eventuell selber eine Fleischbrühe machen, und das Kassler durch das Suppenfleisch ersetzten, oder eine schön Deftige geräucherte Mettwurst könnte ich mir in diesem Gericht auch vorstellen...

Gruß

sperbergrasmuecke

02.07.2008 15:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Mieze!

Ich bin zwar nicht die Verfasserin des Rezeptes, aber ich werde dir einfach mal sagen, was ich zu deinen Fragen denke.
@heinzwlo: sollte ich mich mit meinen Antworten zu weit aus dem Fenster gelehnt haben, sags gern!!

1. ja, ich würde die getrockneten in Öl eingelegten Tomaten nehmen.
2. sicher kannst du auch Öl zum Anbraten nehmen. Ich würde darauf achten, dass es ein geschmacksneutrales Öl ist (also nicht Olivenöl zum Beispiel). Wenn du den \"buttrigen\" Geschmack vom Butterschmalz nicht missen willst, mach einfach noch einen Klecks Butter dazu, zum Öl.
3. Wenn du Kasseler nicht magst, nimm doch ein anderes zartes Fleisch (Schwein, Pute). Oder schneide Bratwürstchen in Stückchen und brate die an. Oder, oder, oder............Um die \"rauchige\" Note vom Kasseler zu bekommen, kann man auch mit Rauchsalz würzen. Bekommst du im Gewürzregal. - Allerdings, wenn dir beim Kasseler gerade dieses Rauchige nicht mundet, dann lieber nicht. Dann hast du aber natürlich auch einen etwas anderen Geschmack als der des Ursprungs-Rezeptes....

Aber Rezepte sind ja kein Gesetzt. Das ist ja das Gute, man kann sie als Anregung nehmen und total kreativ sein. Manchmal kommt dann was ganz anderes heraus, als vorgesehen und das schmeckt dann auch noch klasse! Wollen wir mehr????

Lieben Gruß und gutes Gelingen, Mücke

heinzwlo

02.07.2008 21:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Mieze80,

Klar, getrocknete Tomaten gehen auch.
Öl kannst Du natürlich auch nehmen, jedoch gibt Butterschmalz einen besseren Geschmack.
Anstatt Kassler kannst Du auch geräucherte Rippchen oder Mettwurst nehmen. Es sollte auf jeden Fall geräuchertes Fleisch sein.

Übrigens: Die Suppe/Eintopf schmeckt am zweiten Tag noch besser.
Das Ganze ist auch wunderbar zum Einfrieren geeignet.

Liebe Grüße
Heinzwlo

1355ruthb

02.07.2008 15:32 Uhr

Ich habe es heute gekocht, und es war super, nächstes mal muss ich mehr kochen. Aber nun eine Frage: Warum darf ich kein Kassler grillen?Ich habe gehört, da werden Giftstoffe frei gesetzt.Ganz liebe Grüsse und Bussi von RUTH

andi25

02.07.2008 15:40 Uhr

Hi,

Kassler steht für Gepökeltes Fleisch.
Wenn du Gepökeltes Fleisch oder Würste grillst entstehen dabei Nitrosamine, diese kommen aus dem Nitrat des Pökelsalz.

Gruß

liebestaube69

02.07.2008 17:35 Uhr

hm lecker ich liebe auch leckere grüne bohnen am besten noch die dicken

@KRÜMMEL Gröhllllllllllllllllll Klugscheissermodus aus das hab ich auch noch nicht gehört ich hab mich ja daneben geschmissen bei dem satz genial lob an dich

die suppe die werd ich probieren am freitag iss mein einkaufstag und da werd ich mir mal die zutaten so lange es noch frische bohnen gibt alle samt holen und dann werd ich mal zu schlagen
ich danke dir recht herzlich für das rezept
und verbleibe mit einem schmunzeln auf den lippen
eure
michi die taube

Jombur55

03.07.2008 14:14 Uhr

War klasse, musste allerdings die Suppe noch etwas strecken, da sie durch die getrockneten Tomaten doch etwas salzig war und das, obwohl ich mich exakt an die Mengenangaben gehalten habe!

Mieze80

07.07.2008 11:00 Uhr

hallo Heinzwlo,

vielen lieben Dank an Dich und die Anderen für die Ersatzzutaten - Vorschläge.

Ich habe geräucherten Speck genommen, in Würfeln geschnitten und ausgelassen und zusätzlich das Öl der Tomaten.
War sehr lecker. Entsprechend auch meine Bewertung.

Liebe Grüße,

Mieze80.

heinzwlo

08.07.2008 18:04 Uhr

Hallo Mieze80,

auch eine tolle Idee

Grüße
Heinzwlo

shobaK

08.07.2008 15:44 Uhr

Diesen Bohneneintopf gab es heute Mittag. Mit 3 Änderungen: 1,5 l Gemüsebrühe (war mir sonst zu wenig Flüssigkeit), kürzere Kochzeit (insgesamt 30 Min.) und getrocknetes Bohnenkraut statt frisches (letzteres war hier beim besten Willen nicht aufzutreiben).
Bei den Zutaten habe ich mich 1:1 an die Vorgaben gehalten. Aber sooooooooooo begeistert war meine Familie nicht. Die Teller wurden schon leergegessen, aber keiner wollte einen Nachschlag haben. Nun habe ich eben noch einen Rest für morgen. Mal sehen, wie er aufgewärmt schmeckt.

Viele Grüße von shoba

heinzwlo

08.07.2008 18:06 Uhr

Hallo shobaK,

die Geschmäcker sind nunmal verschieden, vielleicht schmeckt es Dir am
nächsten Tag besser.

Gruß
Heinzwlo

shobaK

09.07.2008 17:14 Uhr

Heute gab es nun den Rest: aufgewärmt schmeckte es uns tatsächlich viel besser als frisch zubereitet! Für unseren Geschmack muss der Eintopf erst mal richtig durchziehen. Nun kommt der Ausdruck doch noch in meinen Ordner "ausprobiert und für gut befunden" - aber meine Familie möchte ihn lieber als Herbst- oder Wintereintopf genießen.
Danke und viele Grüße von shoba

Wetterfrosch68

12.07.2008 23:37 Uhr

Was kann ich anstelle von Sellerie in diesem Rezept verwenden?

simone

heinzwlo

19.07.2008 16:18 Uhr

Hallo Wetterfrosch68,

heute komme ich erst dazu, Dir zu antworten. Also, ich würde das Rezept nicht verändern, denn ich kenne nichts Vergleichbares zu Sellerie.

Grüße
Heinzwlo

Wetterfrosch68

19.07.2008 16:41 Uhr

Okay, dann werde ich es mal probieren. Trotzdem danke für den Tipp.

simone

foxylady

21.08.2008 18:08 Uhr

Hallo das Rezept hört sich sehr lecker an.
Aber :-) was ist Bohnenkraut?wie sieht das aus wo bekomme ich das und gibt es ein Ersatz dafür?
Bekomme ich das auch in Ö??

Danke jetzt schon fürs antworten

liebe grüße
Daniela

heinzwlo

21.08.2008 19:08 Uhr

Hallo foxylady,

über Bohnenkraut bekommst Du sehr gute Informationen in Wikipedia.de.
Mir ist nicht bekannt, ob dieses auch als Öl zu bekommen ist, zumindest noch nicht gesehen..
Zu kaufen gibt es Bohnenkraut in jedem gut-sortierten Lebensmittelmarkt,
z.B. Edeka etc., Notfalls auch in getrockneter Ausführung

liebe Grüße
Heinzwlo

foxylady

22.08.2008 13:24 Uhr

Hallo Heinzwlo
Danke fürs antworten
Glaube du hast da was falsch gelesen wollte wissen ob ich das auch in Ö=Österreich bekomme nicht, Öl :-)
Liebe grüße

Daniela
#

heinzwlo

22.08.2008 17:06 Uhr

Hallo Daniela,

Sorry, falsch gelesen.
In Österreich heißt das Bohnenkraut Sadarei ( habe ich in Google gelesen),
solltest Du auf jeden Fall bekommen.

liebe Grüße
Heinz

sylvi-g

20.01.2009 15:36 Uhr

Das war heute ein sehr leckeres Essen!
Danke!
Hatte nur nicht mehr so viele Tomaten daheim und Mettwürste dazugetan.
War trotzdem sehr gut!

Gruß Sylvia

Belinea1966

02.03.2010 10:59 Uhr

Die Suppe ist echt Lecker mein Mann war begeistert :-))) LG Regina

jonasinderkueche

03.03.2010 13:08 Uhr

Diese Hähnchensuppe schmeckt fabelhaft. Ich habe sie schon mindestens sieben oder acht mal gekocht. Ich habe auch schon ein mal eine dose Corned Beef statt Hähnchen benutzt. Das schmeckt auch. Das Corned Beef einfach mit dem Messer auf einem Schneidebrett zerkleinern und zirka dazu geben wenn das Bohnenkraut dazu kommt. Das Corned Beef bruacht höchstens nur 20 bis 25 Minuten, sonst verschwindet es fast ganz in der Suppe.

jonasinderkueche

03.03.2010 13:23 Uhr

Oops! I ch habe dies gerade aus Versehen auf die falsche Seite eingegeben. Das System läßt mich nicht dazu diesen Kommentar zurück zu nehmen. Bitte nehmt keine Rücksicht auf meinen Kommentar oben.

TinaDelle

05.05.2010 19:48 Uhr

Ich habe die Suppe heute für morgen gekocht, weil sie ja angeblich aufgewärmt besser schmecken soll. Also mir schmeckt die heute schon lecker.
Kaßler habe ich durch Burgunderbraten ersetzt, der ist auch gepökelt und geräuchert, aber nicht so trocken. Und Tomaten habe ich Stücke aus dem Tetrapack dazu gegeben.
Einfach nur lecker - ich freu mich schon auf das morgige Mittagessen. Danke für das superleckere Rezept!!!

samha

22.06.2011 20:45 Uhr

Hallo heinzwlo,

ich werde den Eintopf Freitag kochen, er hört sich sehr lecker an. Hab aber noch eine Frage dazu.
Ist das Kassler das du benutzt vorgegart? Wenn nicht, werden die Bohnen dann nicht ein bisschen zu weich, wenn ich sie so lange köcheln lasse? Ich hätte sie gern noch ein bisschen "aldente".

Vielen Dank schon mal für eine Antwort von dir.
Grüße samha

heinzwlo

23.06.2011 15:44 Uhr

Hallo samha,

das Kassler ist nicht vorgekocht, weil es von sich schon sehr zart ist, weil
gepökelt. Du kannst es aber vorkochen (ca. 15 Min.) und dann die restlichen Zutaten hinzu tun.

Gruß
Heinzwlo

jeveranerin

25.09.2012 19:31 Uhr

Suuuuper leckere Suppe. Mögen mein Mann und ich sehr gerne. Hab sie grade gekocht und könnte mich sofort reinsetzen :D

Da kann man einfach nur 5* geben :D

ottod

14.10.2012 23:07 Uhr

Hallo Heinzwlo,

habe nach Rezept gekocht. Blumekohl habe ich allerdings weg gelassen.
Ansonsten wie beschrieben.
Schnell, sehr schmackhaft!
Butterschmalz muß m. E. sein.
Gibt den angenehmen Butter Geschmack finde ich.
Fazit: 4 Sterne!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de