Leberwurst, selbstgemacht

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Leber (Schwein)
1 dicke Zwiebel(n)
30 g Schweineschmalz
1 kg Hackfleisch (Schwein), mageres
1 Msp. Muskat, geriebener
  Salz und Pfeffer
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Leber putzen und in Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden. Beides in dem zerlassenen Schweineschmalz braten. Anschließend einmal durch die feine Scheibe eines Fleischwolfes drehen. Die Lebermasse nun mit dem Hackfleisch vermengen und beides nochmals durch den Wolf drehen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Sodann die Masse in vorbereitete Einmachgläser geben - etwa bis zweifingerbreit unter den Rand füllen.

Die Gläser mit Gummiringen und Deckel verschließen und in einem Einkochtopf 110 Minuten bei 100°C einkochen.

Kommentare anderer Nutzer


Frank-B

22.10.2007 21:44 Uhr

Ich habe dieses Rezept als erste selbstgemachte Leberwurst ausprobiert, weil es so einfach geklungen hat -> wenige Zutaten, einfache Zubereitung.
Es hat leider - für meine Vorstellungen - so nicht funktioniert!
Die Leberwurst ist nach dem sterilisieren sehr hart, trocken und krümelig geworden.
Ich erkundigte mich hier im Forum und bekam die Auskunft, daß erstens der Fettanteil viel zu niedrig sei und man zweitens kein fertiges Hackfleisch für streichfähige Leberwurst nimmt, sondern nur frisch gebrühtes und dann selbst gewolftes Fleisch verwendet.
Sei´s drumm, für meinen Einstand war´s gar nicht so schlecht, war recht simpel zum nachkochen und geschmeckt hat es auch gut.
war halt keine STREICHwurst.
Als - sagen wir mal - Leberpastete, oder so geht die Version alle mal durch!!
Also bitte nicht mißverstehen, soll kein Verriß sein, dafür bin ich nicht kompetent genug
..als Leberwurstanfänger!! ;-))

Hirnsausen

26.01.2014 02:49 Uhr

Hmmmm, soviel ich weiss, ist Schmalz lediglich das Fett, welches beim Braten oder Backen von Schweinefleisch austritt und aufgefangen wird. man sollte also sehr leicht Schmalz selber herstellen koennen. Ausserdem gibt es bestimmt auchAnleitungen dafuer im Internet.

horst-thomsen

23.11.2010 07:19 Uhr

ja gelesen schnell aber was soll man machen wenn mein kein Schmalz hat .Bin in Ausland asien hier gibt es kein Schmalz

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de