Tonkabohnen - Creme

ein Dessert zum Dahinschmelzen

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er)
Eigelb
Tonkabohne(n), geriebene
3 Blätter Gelatine, eingeweichte
350 g Kuvertüre, weiße
4 cl Amaretto
4 cl Creme de Cacao, weiß
500 ml Sahne, steif geschlagene
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Eier mit dem Eigelb und den geriebenen Tonkabohnen im Wasserbad schaumig schlagen. Die eingeweichte Gelatine zufügen und darin auflösen, dann kalt schlagen.

Die weiße Kuvertüre schmelzen, dazugeben und mit Amaretto und Crème de Cacao aromatisieren. Die Sahne schlagen und nach und nach unterheben.

Bis zum Verzehr mehrere Stunden - am besten über Nacht - kühl stellen.

Kommentare anderer Nutzer


msdeluxe

10.07.2007 11:31 Uhr

hallo!


ich finde das rezept schon interessant, aber habe doch noch ziemlichen respekt vor dem enthaltenen cumarin, das ja angeblich krebs erregen kann. da find ich 4 bohnen schon ziemlich viel.

als information sei noch gesagt, dass diese bohne halluzigen wirkt und auch erotisierend - also, das klingt nach einem männertypischen dessert ;-)

lg msdeluxe

zecki

06.09.2007 14:41 Uhr

Hallo Tripilu,

wow! kann ich nur sagen!
Bin durch Zufall auf die Tonkabohne gestossen ohne zu wissen wonach sie riecht oder gar schmeckt.
Da wir "Süsse" sind, kam mir Dein Rezept zum Ausprobieren gerade recht.
Nachdem ich statt der Creme de cacao (hab ich nicht) einen Kaffeelikör und statt der Sahne die leichte Version cremefine genommen habe, fanden wir alle das Ergebnis TOLL !

Interessantes Geschmackserlebnis!

Viele Grüsse
von
zecki

essonja

13.10.2008 08:14 Uhr

Tolles Rezept!! Der Geschmack ist total interesssant und mal was ganz anderes. Es war das erste mal dass ich Tonkabohnen verwendet hab und finde die angegebene Menge von denen nicht zu viel. Man muss bedenken dass das Rezept für 8 Personen ist!! Ich hab nur die Hälfte gemacht und es hat großzügig für 4 Personen gereicht.

Creme de Cacao hatte ich auch nicht und hab stattdessen Bailys genommen. War auch gut.

LG Sonja

bruchetta

11.12.2008 08:55 Uhr

Habe schon einen Likör mit Tonka gemacht und war begeistert . Jetzt wollte ich unbedingt dieses Rezept ausprobieren . Man kann den Geschmack gar nicht richtig beschreiben . Es schmeckt einfach nur klasse.

Die Tonkabohnen hatte ich mir extra in der Apotheke bestellt da diese weniger cumarin enthalten sollen.
Danke für dieses Rezept
LG bruchetta

Sivi

08.01.2009 10:58 Uhr

Hallo,

ich habe die Tonkabohnencreme zum ersten Mal gemacht und finde, die Tonkabohnenmenge ist eindeutig zu viel. Die Hälfte würde meiner Meinung nach locker reichen, das Aroma war mir (und meinen Gästen übrigens auch) zu intensiv.

Die Creme an sich war sehr gut, die Konsistenz ist schön luftig, die Süße war für mich persönlich auch etwas grenzwertig. Allerdings kann man mich nicht unbedingt als Referenz hernehmen, ich mags generell nicht ganz so süß.

Fazit: Wiederholungswürdig, dann aber mit weniger Tonkabohne.

LG, Sivi

Smutje52

25.09.2009 08:49 Uhr

Hallo, habt ihr diese Creme im Thermomix zubereitet? Wenn ja, könnt ihr da genauere Angaben machen, das wäre sehr hilfreich für mich.
Danke im voraus, Smutje

RainerB

22.03.2010 23:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!
Habe auch schon ein paar mal Cremes und Eis aus Tonkabohne gemacht. Gerieben werden die bei mir gar nicht. Lediglich 3- 4 Stück 30-45 min. in warmer Milch/Sahne ziehen lassen und wieder rausnehmen. Ist völlig ausreichend. Und die Bohnen können locker noch weitere 5 mal verwendet werden.

Grüße
Rainer

bintobe

08.09.2011 13:57 Uhr

Hallo,

habe dieses Rezept bereits mehrmals zubereitet und alle Esser waren völlig begeistert.
Die Konsistenz der Creme und auch das intensive Tonkabohnen-Aroma sind sehr gut angekommen.Selbst mein Liebster, der eigentlich keine weiße Schokolade mag, hat sich dieses Dessert schon öfter gewünscht-vielen Dank für das gelungene Rezept voin Bintobe

Tangobiene

08.04.2012 17:30 Uhr

habe das Rezept gestern für Gäste ausprobiert und sehr viel Lob geerntet.
Danke dafür! Statt 4 Bohen hatte ich drei Bohnen gerieben, Geschmack war
sehr apart.
Wirklich etwas besonderes!

armi

25.08.2014 16:03 Uhr

Hallo,

habe die Creme schon öfter gemacht. Jetzt muss ich sie endlich mal bewerten.

Sie kommt immer sehr gut an, besonders bei Männer. Kann schön vorbereitet werden und macht kaum Arbeit.

Ich nehme nur 2 Bohnen, da ich sehr große habe. Muss man einfach ausprobieren.

LG armi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de