Zitronige Linsen

vegan
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

750 g Linsen, braune
Kartoffel(n), gewürfelt
1 EL Öl
Knoblauchzehe(n), fein gehackt
4 EL Koriander, gehackt
2 EL Mehl
2 EL Wasser
4 EL Zitronensaft
  Salz und Pfeffer
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Linsen in kochendes Wasser geben und 15 Minuten köcheln lassen. Kartoffeln zugeben und weitere 15-20 Minuten kochen, bis Linsen und Kartoffeln fast gar sind, aber noch ein wenig Biss haben.
Öl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch und Koriander 5 Minuten dünsten. Linsen und Kartoffeln zugeben. Mehl und Wasser verrühren und damit die Linsen andicken. Zugedeckt 30 Minuten köcheln lassen. Zitronensaft unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


ultra-kricket

13.12.2007 15:02 Uhr

Kann man statt frischem Koriander (ich nehme mal an, dass du den meinst wenn du "zerhackt" schreibst) auch die Samen benutzen, bzw. sind die etwa gleichwertig? Ich habe keine Ahnung, wo ich jetzt sowas herkriegen sollte!
FG! Hannes

Kati1989

10.02.2009 23:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe die Linsen mit etwas weniger Kartoffel und dafür noch einer Karotte gemacht. Bei der Zubereitung fiel mir auf, dass eine Angabe fehlt, wieviel Wasser eigentlich an das Rezept kommt! Ich habe die Linsen nach dem Kochen ersttmal mit einer Schaumkelle in die Pfanne gegeben, dann aber noch einige Kellen Gemüsebrühe dazugegeben, bis die Konsistenz wie bei Eintopf war. Sehr lecker! Am nächsten Tag war das zitronige Aroma allerdings noch besser durchgezogen und die Linsen etwas nachgedickt. Die gab es dann mit indischem Fladenbrot - jummi!

Danke für das schöne Rezept,
Kati.

RChris78

06.07.2009 21:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hab die zitronigen Linsen heute gemacht, nahm aber rote Linsen, weil mir die anderen zu lange dauern. War auch in etwa zwanzig Minuten mit den Kartoffeln fertig. Außerdem nahm ich auch die Koriandersamen, da ich selbst ein Pflanzerl im Garten habe. Zusätzlich habe ich noch etwas von einer Ingwerknolle dazugetan, das hat das Ganze recht gut abgerundet. Alles in allem ein sehr gutes Gericht, das bestimmt wieder gekocht wird!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de