Zutaten

450 g Mehl
300 g Butter, kalte
150 g Puderzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Puderzucker und Mehl auf eine Tischplatte sieben und die kalte Butter in kleinen Stückchen darauf verteilen. Alles zu einem Teig verkneten und zu zwei, drei Rollen formen. Diese mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den (anfangs recht harten) Teig in Scheiben schneiden nach und nach und durch einen Fleischwolf mit Spritzgebäck-Schablone drehen. Nach einigen Zentimetern davon Plätzchen abstechen. Die ersten zwei, drei Plätzchen haben hierbei möglicherweise keine schöne Form, dann den Teig einfach noch einmal in den Fleischwolf geben. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze (Umluft: 160°C) ca. 10-15 Minuten goldgelb backen - je nach gewünschtem Bräunungsgrad und Ofen kann dies leicht variieren.

Tipp: Teigreste rollen wir immer aus und machen Ausstechplätzchen davon. Wer keine Spritzgebäck-Schablone für den Fleischwolf hat, kann auch den ganzen Teig auf dieser Weise verarbeiten.
Auch interessant: