Quiche mit getrockneten Tomaten

Lässt sich schnell zubereiten.

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

150 g Tomate(n), getrocknet, in Öl
200 g Schinken, gekocht, in Würfeln
250 g Käse (Maasdamer), gerieben
250 g Schmand
Ei(er)
200 g Mehl
125 g Butter, weich
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst den Teig bereiten. Die Butter, 2 Eier, Salz und etwas Muskatnuss zu dem durchgesiebten Mehl (+ 1 TL Backpulver) geben und schnell zu einem relativ festen Teig kneten. Je nach Konsistenz etwas Mehl bzw. etwas Milch dazugeben. Den Teil mindestens eine Stunde im Kühlschrank kalt werden lassen. Getrocknete Tomaten klein schneiden. Den Schinken in einer großen Pfanne mit etwas Butter andünsten; die abgetropften Tomaten dazugeben. Vom Herd nehmen.

Aus dem verbliebenen Ei, dem Schmand, ein wenig geriebenen Käse und etwas in Milch glattgerührter Speisestärke eine Soße anrühren, mit der man später die Quiche bedeckt. Die Soße mit Salz, Pfeffer, Paprika und etwas Muskat abschmecken.

Den Teig auf der gemehlten Unterlage so weit ausrollen, dass die (vorher gefettete) Form und Rand bedeckt wird. Mit Schwung und Geschick in die Form bringen. Die Schinken-Tomaten-Masse auf dem Teig gleichmäßig verteilen und mit der Soße übergießen. Den Rest des geriebenen Käses drüberstreuen. Im Ofen bei 175° etwa 30 Minuten lang backen und zum Schluss den Käse mit Oberhitze 5 Minuten bräunen.

Kommentare anderer Nutzer


filifer

31.12.2003 11:53 Uhr

Dieses Rezept werde ich meinem Qiche-Repertoire
hinzufügen. Hat meinem Mann und mir gut geschmeckt.
Für den Teig habe ich nur ein Ei verwendet, bei zwei
Eiern wird das Ganze viel zu nass und man müßte noch
reichlich Mehl zugeben. Auch die Käsemenge habe ich
reduziert.

Ein frischer Salat dazu, perfekt.

schneckli

30.03.2008 16:55 Uhr

Hallo Dragonfly-Lady,

da ich nicht mehr einkaufen konnte, musste ich das Rezept etwas abwandeln: Saure Sahne anstelle des Schmands, Emmentaler anstelle des Maasdammer. Ich habe noch eine kleine Zwiebel mit angedünstet und mit Oregano gewürzt.

War sehr lecker, wird's sicher öfter geben!!

Danke für's Rezept

Schneckli

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de