Arancini di riso

gefüllte Reisbällchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Risotto - Reis
750 ml Fleischbrühe
1 Tüte/n Safran
40 g Butter
50 g Käse, grieben
2 kleine Ei(er)
1 kleine Zwiebel(n)
100 g Schweinefilet(s)
1 EL Olivenöl
100 g Erbsen
Tomate(n), geschält.
  Salz und Pfeffer
2 TL Tomatenmark
100 g Käse am Stück (wie Emmentaler)
2 EL Semmelbrösel
  Öl, zum Frittieren
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mit der Hälfte der Brühe den Reis kochen. Im Rest der heißen Brühe den Safran auflösen und zum Reis geben.

Wenn der Reis körnig gekocht ist, den Topf vom Herd nehmen und die Butter und den geriebenen Käse unterrühren. Den Reis leicht abkühlen lassen und ein Ei unterrühren.
Die Zwiebel und das Fleisch hacken und in Öl goldbraun anbraten. Die Erbsen und die geschälten gestückelten Tomaten, Tomatenmark, Salz und Pfeffer zugeben und weiter garen lassen, bis eine cremige Masse entsteht.

Den Käse in kleine Würfel schneiden.

Man nimmt eine Hand voll Reis, gibt in die Mitte etwas von der Fleischmasse und von den Käsewürfel dazu, und formt eine Kugel, die wie eine kleine Orange aussieht. In der gleichen Art noch 7 kleine Orangen formen. Das Ei auf einem tiefen Teller schlagen. Die Bällchen erst in Ei, dann in Semmelbrösel wälzen.

In heißem Olivenöl frittieren, bis sie auf allen Seiten gleichmäßig goldbraun sind.
Zum dekorieren kann man ein Lorbeerblatt in die Orange stecken.

Kommentare anderer Nutzer


andibergmann

30.10.2002 11:00 Uhr

Schmeckt wirklich lecker und erinnert mich an meinen letzten Sizilien-Urlaub. Persönlich mag ich es ein wenig scharf, daher habe ich noch etwas Chilipulver zur Fleischmasse gegeben.

Fusselchen

23.06.2003 21:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Supersache, bin gerade aus Sizilien zurückgekommen,
wir haben uns 2 Wochen lang fast nur davon ernährt!
Kleiner Tipp: In die Füllung Mozzarella und gekochte
kleingeschnittene Eier, göttlich!!!

cehrsam

11.12.2003 17:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Immer wenn wir in Sizilien waren, ass ich fast nur noch Arancini's.

Damit das Formen der Arancini einfacher geht, kann man den Reis bereits am Vorabend zubereiten. So habe ich es auf jeden Fall von meinen Eltern gelernt.

symidra

06.01.2005 10:55 Uhr

Ich habe das Rezept zum ersten Mal ausprobiert und auch noch Gäste eingeladen, nachdem ich dann statt 7 kleinen Orangen nur 5 riesige Klöße zustande gebracht habe, war ich schon völlig verzweifelt. Aber der Abend war gerettet, als es dann ans essen ging.....es war nämlich wirklich seeeehr lecker.
Danke für das schöne Rezept.

Grizzly

25.01.2005 10:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Lecker ... lecker... aber es gehört schon ein wenig Geschick zur Formung der Arancinis. Ich persönlich lasse den Reis einen Tag liegen , außerdem forme ich die Bällchen vor der Füllung zum Bällchen und bohre dann mit einem Finger ein Loch zum Füllen.
Als Beilage empfehle ich Sonnenschein und eine Flasche Pinot Grigot:-)

MelleV

31.07.2005 23:33 Uhr

Hallo,

wir haben das ganze auf gegrillten Putensteaks gegessen. War oberlecker. Danke!

LG Melle

sada

17.11.2005 23:01 Uhr

oh mann, was für ein aufwand...

allein das formen und hinterher ist mir sogar noch die ganze bude verqualmt.

ABER: es hat sich gelohnt, es war saulecker und ich würds wieder machen!

Trollfrau

19.12.2005 14:02 Uhr

Wow, hört sich saugut an!
Mein Freund jammert schon ewig wegen diesen Dingern rum.
Muss man den gekochten Reis abgießen oder wird die Reismasse mit dem Kochwasser gemacht?
Geht das auch ohne Safran?
Danke schonmal für die Antworten!
lg, krissi

Trollfrau

19.12.2005 14:07 Uhr

Ach ja, ihr habt gemeint, dass ihr den Reis schon am Vortag macht.
wird da nur der reis gekocht, oder gleich mit ei und käse vermischt?

lg

marihallo

23.01.2006 15:18 Uhr

Hallo

einfach nur himmlisch!!!!!danke vielmals...

lg

marihallo

23.01.2006 15:19 Uhr

ich habs ausprobiert einfach göttlich!!¨

danke!!

lg

Lady-Letizia

26.03.2006 12:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ciao ciao.

Kleiner Tip... arancini gehn auch leichter. Mit etwas weniger Details. Bin aus Süd-Sizilien. Agrigento! Da machen wir es so:

Reis abkochen mit Gemüsebrühe und Safran. Wasser ablassen. Reis in eine Schüssel. Gute Menge Parmesano unterrühren (da wird der Reis schön klebrig)!
Nur ganz wenig abkühlen lassen. Der Reis muss heiß geformt werden! Tut zwar an den Händen weh, aber so werden sie besser. Die Füllung kann unterschiedlich sein:

Hackfleischsoße mit Erbsen

oder

Schinken und Morzarella => mein favorit

oder

Spinat.

Panieren würde ich die arancini nur mit Paniermehl bzw. Semmelbrösel. OHNE EI. Schmeckt besser und hält genauso.

Man beachte: Jede Arancini wird anders geformt. Kommt auf die füllung an. Damit man sie später auseinander halten kann. Mit Hackfleisch: RUNDE KUGEL
Mit Schinken: OBEN RUND UNTEN FLACH
Mit Spinat: OVAL

GUTEN APPETIT

Katrin27

18.06.2006 16:26 Uhr

Wow - absolut leckeres Rezept.

Habe anstatt ein dann zwei Tütchen Safran dazugemischt. War wirklich sehr gut vom Geschmack her und optisch noch besser, da der Reis dann gelber ist. (siehe Foto Nr.2 - sofern es von der Redaktion eingestellt wird).

Wie die Küche hinterher aussah - da sag ich jetzt mal nichts dazu. Zum Glück hab ich nen dankbaren Ehemann :-)

Viele Grüße

renatuca

22.08.2006 22:21 Uhr

hallo,

habe ja ewig nach einem arancini-rezept gesucht. dieses ist einfach und gut nachzumachen. etwas zeitaufwand - aber das ergebnis stimmt.
anstatt emmentaler, benützte ich einfach kleingewürfelten morzarella.
ein bisserl ein "gepatze" ist es schon, aber der aufwand lohnt wirklich.

liebe grüße
rena

mysterie

25.09.2006 12:52 Uhr

Diese Bällchen sind einfach köstlich. Mein Schwager, der Sizilianer ist, hatte die das erste mal für uns gemacht. Wir machen sie immer mit Bolognese-Sauce (mit weniger Flüssigkeit als üblich) vom Vortag und Mozarella-Kern

mysterie

25.09.2006 12:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Am besten zu formen geht es mit einem Suppenlöffel. einfach Reis (am besten vom Vortag) abstechen und in die Handfläche legen. Dann füllen und mit einer zweiten Portion vom Suppenlöffel abdecken. Dann vorsichtig noch mal in den Handflächen rollen und fertig...

PiNkeRose

23.10.2006 21:31 Uhr

Hallo,
Habe zwei Fragen zu dem tollen Rezept:
Isst man die Reisbällchen warm oder kalt?
Muss man sie fritieren oder hält der Reis auch so?
Liebe Grüße

UschiG

23.10.2006 21:44 Uhr

Hallo PinkeRose

Die Bällchen werden frittiert und heiß gegessen !!

Glaub mir aber, ich esse sie auch hinterher...so etwas über bleibt... auch gerne noch kalt ;-)

Eigentlich richtig ist es aber heiß !!

Liebe Grüße Uschi

Secco

23.12.2006 09:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Dein Rezept ist echt gut . Ich mache die Arancini immer wenn ich in der Arbeit was ausgeben muss.Seit meine Kolegen die Bällchen kennen haben sie mir verboten etwas anderes zu machen. (Nun mache ich immer 50 St. ) Übrig bleibt nie was .
Kleiner Tip :wenn ihr die Hände leicht feucht haltet klebt es nicht so sehr an den Händen und die Arancini lassen sich leichter formen.

Lisatimo

11.05.2007 18:01 Uhr

Hallo!!
Super Rezept,gibt es bei uns öfter wenn vom Vortag etwas Tomatensauce übrig ist.Mache dann nur noch ein paar Erbsen in die Sauce.Am besten formt man sie wenn der Reis noch heiß ist,dann ein Loch mit dem Finger in die Mitte und füllen.Panieren tue ich sie nur mit Paniermehl ohne sie im Ei zu wälzen.

LG

Andrea

Defni

17.05.2007 14:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöle

Einen Tip von mir wie das formen der Arancini noch einfacher geht
ich Friere die "füllung"also sprich die Bolongnesesosse in Eiswürfelformen ein und brauche dann nur noch
den Käse frisch dazugeben und der Reis lässt sich problemlos um die "gefrohrene "sosse formen und die Arancini werden auch noch gleich gross

Grüssle Defni

zsoom

12.07.2007 10:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo zusammen,

welchen Reis nimmt man da am besten, einen Risotto Reis oder Handelsüblichen weißen Reis?

UschiG

12.07.2007 10:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Zsoom,

Natürlich Risottoreis !! Entschuldigung, das hätte ich schreiben müssen.

Liebe Grüße Uschi

Angie0207

26.01.2011 02:15 Uhr

Man kann auch Milchreis nehmen.

sheepia

25.01.2008 01:06 Uhr

Hallo,

danke für dieses Rezept, hatte ich das erste mal bei einem "Schnell-Imbiss" in Pisa in der Nähe des Domes gegessen. Also so unscheinbar das Stehrestaurant auch war - so gut haben ich und mein Mann lange nicht mehr italienisch gegessen.

Werde ich direkt mal ausprobieren, bin mir aber sicher, dass ich es nie so gut hinbekomme, wie der Mann in Pisa - fehlt halt auch das Urlaubsflair..... seufz.

LG

Pia

calyptratus

17.03.2008 08:37 Uhr

Hallo,

also geschmeckt haben die Bällchen wirklich gut. Ich hatte nur etwas Probleme mit der Zubereitung: zubereitet habe ich alles genau nach Anleitung, nur ließen sich die Bällchen schlecht formen. Sie wirkten etwas wässrig und fielen zu schnell auseinander. Daran das ich normalen Langkornreis statt Risotto genommen habe kann es doch eigentlich nicht liegen, oder?
Könnte es vielleicht besser klappen wenn ich den Reis schon am Vortag koche, ihn mit der Butter, dem Käse und dem Ei mische und ihn dann über Nacht "trocknen" lasse?


mfg

ladybeluga

29.06.2008 23:27 Uhr

*grummel* doch, ich fürchte das ist genau das Problem, ich hatte das gleiche bei meinen. Ich brech den Versuch dann für heute besser mal ab und besorg den richtigen Reis ;)

UschiG

30.06.2008 10:03 Uhr

Hallo Ladybeluga und Calyptratus,

Natürlich soll man Risottoreis nehmen...es soll ja ein klebriger Reis sein und kein körniger. Da klappt es wirklich nicht mit.

Am 12.7.07 um 10:51 habe ich es im Kommentar geschrieben.

Ich versuche es mal ändern zu lassen. Wer sich soviel Arbeit damit macht, sollte nicht am Reis scheitern..;-)))

Liebe Grüße Uschi

dxmxs

03.06.2008 22:32 Uhr

Hallo,

bin zwar immer noch Neuling hier. Muss aber sagen sehr leckeres Rezept. Schwierige Angelegenheit (für mich als 21-jährigen ohne allzuviel Erfahrung schwieriger Gerichte). Aber(!): ich hab's hinbekommen!!! Freu mich einfach nur! Fotos gibts auch, wenn sie denn freigschaltet werden...

Gruß und Danke

Daumen hoch, 5-Sterne

-Marowit-

12.02.2009 09:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sind super sehr Lecker. Als vegetarier habe ich das gericht abgewandelt und einfach Schafkäse genommen =) Das schmeckt auch gut.
Super super lecker.
haben sie kleiner geformt und daraus eine Kochaktion mit 3 anderen gemacht. Das ist cool. =)

Geht auch als Hauptgang mit Salat durch.

Hatten keinen Gouda mehr. Haben dann Parmesan und Bergkäse genommen. Mit ein paar italiänischen Gewürzen abgeschmeckt und fertig.

Nadi1982

21.06.2009 10:25 Uhr

Hallo,

kann ich die wohl auch für ein kaltes Buffet nehmen oder gehen die nur warm???

Danke und Grüße
Nadine

UschiG

21.06.2009 10:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Nadine,

Ich hab sie noch nicht kalt gegessen. Sollte man eigentlich mal versuchen weil alle Zutaten ja auch kalt zu essen sind.
Es müsste eigentlich schmecken.

Es ist aber auch nie einer über geblieben, dass man den dann kalt gegessen hätte ;-)

Liebe Grüße Uschi

Nadi1982

21.06.2009 10:36 Uhr

hallöchen,

genau aus dem grunde frage ich ja :-)

bei mir waren sie auch immer alle weg... aber ich mach ja n kaltes oder hauptsächlich kaltes buffet, die müssen das warme überstehen, ohne dass ich oder mein freund da immer drangehen ;-)

grüße
nadine

Laby

26.11.2009 00:13 Uhr

Hallo,

also ich kenne Arancini in Italien immer nur lauwarm. Da schmecken sie auch am besten. Paßt das nicht irgendwie zum kalten Buffet? So richtig kalt schmecken sie, glaube ich, nicht mehr ganz so gut.

Übrigens bekommt man neben Arancini in einer Friggitoria auch Kroketten und frittierte Auberginen im Teigmantel. Gelegentlich auch frittierte Scarola, eine Endivienart. Jetzt muß ich aufhören: Ich kriege Hunger, komme aber erst im April wieder nach Bella Italia (Salerno).

Buon appetito

Laby

mel-a

14.08.2010 14:57 Uhr

Hallo,

ich finde sie Super Lecker!!!!

PS. Sie schmecken auch noch kalt.
(Habe mir einen versteckt und es am nächsten Mittag ganz allein probiert, hmmmm!!!)

Würde aber warm immer vorziehen.

lapama

19.08.2009 10:05 Uhr

Hallo,

hat schon jemand die Zubereitung im Backofen ausprobiert?

Anniandi

01.11.2009 14:18 Uhr

Hallo,

ich kenne die Arancini auch aus Italien und wollte sie jetzt endlich einmal selber machen. Es hat auch sehr gut geklappt. Ich habe aber kein Ei in den Reis getan. Nur zum frittieren habe ich ein Ei benutzt. Ich habe die Bällchen im Topf frittiert und das hat super geklappt. Ich habe noch nie vorher frittiert. Als Füllung habe ich aus Tomatenmark, Tomaten und Gewürzen ein wenig dicke Tomatensoße gekocht und zusammen mit Erbsen und Mozzarella auf den Reis gegeben.
Es hat lecker geschmeckt. Ich habe auch ein paar Bilder eingestellt.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


anto_bf

21.07.2012 08:30 Uhr

Ich habe gestern Früh gleich die dreifache Menge arancini gemacht, um sie am Abend zur Nachtschicht für meine Kollegen mitzubringen. Habe sie bevor ich aus dem Haus gegangen bin nochmal in den Ofen geschoben, um sie aufzuwärmen und wieder knusprig zu machen. Alle waren begeistert. Am schönsten war das Kompliment meines Schichtleiters "Wie von meiner Mamma", haaach mein italienisches Herz lachte auf!!! :) 5 Punkte mit Stern. Bei mir kam Kurkuma in den Reis, und neben der Füllung noch Gouda, Mozzarella und hartgekochtes Ei in die Mitte. Die Fleischfüllung war viel zu viel, damit hab ich mir Nudeln gemacht und den Rest Ei und Käse mit reingeworfen, Resteverwertung pur und sehr schmackhaft! ;)

Ein riesen Dankeschön für dieses tolle Rezept!

susan92

31.01.2013 21:48 Uhr

Wie viel Gramm enthält ein Tütchen Safran?

MizzDivina

04.02.2013 22:59 Uhr

Würde mich auch interessieren...

UschiG

05.02.2013 11:08 Uhr

Hallo,

Ich hatte dieses Rezept in Italien gemacht und habe dort kleine Tütchen, die ich auch hier in Deutschland kaufen konnte, von höchstens 0,1 oder0,2 g . Es sind je in paar Fäden drin.


LG Uschi

Jazzable

06.06.2013 08:50 Uhr

Ich habe das Rezept mit einigen Abwandlungen zubereitet, da meine Tochter diverse Allergien hat, u.a. gegen Eier.

Wenn man die Bällchen mit etwas Druck formt und vorsichtig behandelt, kann man die Arancini auch problemlos ohne Ei zubereiten. Ich habe die Arancini anschließend erst durch einen Mehl/Wasserbrei gezogen und damit paniert.

Grandios lecker und wird auf jeden Fall nochmal gekocht! Foto folgt!

Grüße,
Jazz

Cynthia007

02.07.2013 00:33 Uhr

Ich kann nur sagen... EINFACH FANTASTISCH! 5 Sterne von mir und ein großes Dankeschön für dieses tolle Rezept! Der Aufwand lohnt sich wirklich allemal! ;)

glg. Cynthia007


Ps. Bild folgt ;)

wenn_ich_doch_profi_wär

10.09.2013 20:57 Uhr

hey,
das Rezept hört sich gut an, aber Fragen hätte ich zu der Tüte Safran:
ist der gemalen?
wie viel Gramm sind das?
und wo bekommt man sowas?

Lg
ramona

Cuore2302

03.10.2013 08:43 Uhr

Hallo,

Ich habe gestern Safran im Rewe gekauft. Dort war er gemahlen und es waren 0,1g enthalten.
Ich denke Safran kann man in jedem größeren Laden mit Gewürzregal kaufen ( Kaufland, Toom, Edeka, Rewe, Real)
LG

muckelchen1102

22.09.2013 19:16 Uhr

habe nur mal eine frage...kann man die auch kalt essen????

Cuore2302

03.10.2013 08:45 Uhr

Man kann sie auch kalt essen, aber da schmecken sie längst nicht so gut wie warm, da die Panade dann etwas trocken ist.

Cuore2302

03.10.2013 08:49 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept.
Ich hab die Arancini gestern gemacht. Kenn sie auch aus Sizilien, aber fand es schwer ohne Mengenangaben nach zu kochen. Mit deinem Rezept hat es super geklappt.
Allerdings wollte ich die Arancinis schon formen als der Reis noch warm war und das ging gar nicht, die waren so weich, das sie immer auseinander gefallen sind. Hab sie dann einfach stehen gelassen, bis der Reis kalt war und dann ging es prima.
Sehr sehr lecker!!!

trucker24

14.01.2014 23:24 Uhr

Einfach nur Phantastisch...mhmm
Heiß mit dem zerlaufendem Käse schmecken sie richtig gut,
aber man kann sie auch kalt essen... :-)

Ich habe Risotto Reis genommen

siha88

09.05.2014 08:57 Uhr

Hallo,

mich würde interessieren ob der Reis wie klassisches Risotto gekocht wird, also die Flüssigkeit nach und nach zugegeben wird oder ob die gesamte (halbe Menge) Brühe mit dem Reis aufgesetzt wird?

Herzlichen Dank!
Siha

UschiG

09.05.2014 12:30 Uhr

Hallo Siha,

Ein klassisches Risotto macht ja etwas mehr Mühe. Ich koche den Milch- oder Risottoreis ganz normal, wie ich ihn als normale Beilage koche.
Ein Risotto wäre ja auch zu schlotzig um daraus zu diese Arancini zu formen.

Liebe Grüße Uschi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de