Bratapfel - Samtgelee mit Marzipan

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Apfel
4 EL Vanillezucker
6 Tropfen Butter-Vanille-Aroma
100 g Marzipanrohmasse
1/2 TL Nelkenpulver
2 EL Zitronensäure
1/2 TL Kurkuma
1 TL Lebkuchengewürz
3 Tropfen Bittermandelaroma
750 ml Wasser
625 g Gelierzucker, 2:1 (3:1=300g)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Marzipan zerkleinern.
Äpfel in Spalten schneiden (mit Schale) und mit dem 3/4 L Wasser in den Topf geben und 15 Minuten köcheln lassen, so dass die Äpfel weich werden, dann alles durch ein Sieb drücken und auf 1 L mit Wasser oder Fruchtsaft (Apfelsaft) auffüllen und nochmals im Topf mit allen Gewürzen sprudelnd aufkochen und sofort runter schalten und das in Würfel geschnittene Marzipan rein geben und gut rühren, dabei achten, dass das Marzipan sich gut auflöst.
Den Gelierzucker dazu geben und schaumig aufkochen, aber nur 1 Minute kochen lassen!
Noch heiß und sofort in Gläser füllen, mit Twist-Off-Deckeln sofort verschließen und 20 Minuten auf dem Kopf stellen, dann umdrehen.

Kommentare anderer Nutzer


vera5585

29.06.2007 19:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

welches Marzipan?! ist das vll. die Variante mit nur Bittermandelöl?!
Kommentar hilfreich?

Angy2706

29.06.2007 20:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Vera,
oh... da hab ich das Marzipan vergessen... sorry!
Es sollten 100 g Roh-Marzipan in würfeln (damit es sich gut auflöst) dazu gegeben werden. Das Bittermandelöl dient dazu den Geschmack vom Marzipan hervorzuheben.
Kommentar hilfreich?

engelente

25.06.2008 23:34 Uhr

Hallo,

die Marmelade schmeckt ganz gut, aber sie ist auch sehr aromaintensiv geworden. Vom Marzipan schmeckt man etwas wenig, durch die anderen intensiven Gewürze. Die Konsistenz ist allerdings sehr schön. Danke für das schöne Rezept.
Kommentar hilfreich?

JuliaHusmann

02.11.2008 14:15 Uhr

Hallo,

habe eben das Gelee gekocht und es schmeckt sehr gut. Habe allerdings auf die Aromen und fertige Gewürzmischung verzichtet und dafür 200g Marzipan verwendet. Außerdem 3-4Tl Zimt da das meiner Meinung nach prima passt. Zitrone habe ich auch frisch verwendet. Were alle vier Gläser zu Weihnachten verschenken. Danke für die gute Idee.
Kommentar hilfreich?

Laura132

02.12.2008 09:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,...

Ich habe heute den Rest meiner Gartenäpfel zu diesem Bratapfel-Gelee verarbeitet.
Ich habe Nelken- und Kurkuma weggelassen und vom Lebkuchengewürz habe ich nur eine Messerspitze verwendet.
Zu den Äpfeln habe ich noch eine Orange und 1 Grapefrut gegeben, was den fruchtigen Geschmack noch unterstreicht.
Anstatt 4 EL Vanillezucker habe ich nur 2 EL , dafür 2 EL Zimt-Zucker verwendet, weil ich es nicht so gern all zu zimtig mag.
Ich habe auch 200 Gramm Marzipan verwendet und zum Schluss noch etwas frischen Ingwer unter gerieben.
Ich bin ein absoluter Ingwer-Liebhaber und er paßt geschmacklich sehr gut zum Gelee.

Mir persönlich ist das Gelee zu süß, aber es schmeckt wirklich gut!
Ich möchte das Gelee zu Weihnachten verschenken für besondere Süßmäulchen. :-)

Danke für das schöne Rezept!

LG Laura
Kommentar hilfreich?

clusterhase

15.01.2009 11:00 Uhr

ich habe diese Marmelade im "Original" gekocht und zu Weihnachten verschenkt. Alle waren begeistert ... ich auch.

Die Idee ist spitze, danke für´s Rezept.

Liebe Grüße clusterhase
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


nessy1983

03.12.2013 14:18 Uhr

mal ne frage wie genau ich das machen soll mit den Äpfeln durch das Sieb ;)
Kommentar hilfreich?

greyblueeyes88

11.12.2013 15:34 Uhr

Durch das kochen, werden die Äpfel sehr weich.
Dann einfach ins Sieb geben und am besten mit einem Löffel drücken und drücken, bis alles durchgequetscht ist. ;-)
Kommentar hilfreich?

Adreju

15.12.2014 09:34 Uhr

Wäre ganz hilfreich, wenn die Mengenangabe vom Marzipan im Rezept auftauchen würde.
Bitte berichtigen, wenn´s geht
Kommentar hilfreich?

chiara

15.12.2014 19:03 Uhr

Danke für die Info!!! Die fehlende Zutat wurde ergänzt

lg Chiara - Rezepteredaktion
Kommentar hilfreich?

Sabl

05.01.2015 18:06 Uhr

.. und auch in diesem Jahr wieder mein Favorit!!!!
Kommentar hilfreich?

Kochelflein

28.10.2015 09:20 Uhr

Hi, kann man das auch mit 1:1 Gelierzucker machen? 2:1 ist mir immer viel zu wenig süß :)
Kommentar hilfreich?

InaBambina1994

13.12.2015 16:58 Uhr

Wie viele Gläser werden das? :-)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de