Schokokuchen mit Pudding und Kokosraspel

vom Blech
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

300 g Zucker
300 g Mehl
200 ml Mineralwasser
200 ml Öl
Ei(er)
2 EL Kakaopulver, ungesüßt (kein instant)
1 Pck. Backpulver
750 ml Milch
2 Pck. Puddingpulver (Vanille)
200 g Butter
200 g Puderzucker
1 EL Butter
100 g Kokosraspel
1 TL Kaffee
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die ersten sieben Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Rührbesen zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech gießen und gleichmäßig verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 170°C ca. 15-20 Min. backen. Mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Teig danach schon gar ist.

Die Milch aufkochen und das vorher angerührte Puddingpulver einrühren (kein extra Zucker nehmen, der Kuchen wird sonst zu süß). Aufkochen und vom Herd nehmen.
Achtung, da ja zwei Päckchenpulver genommen werden, wird der Pudding sehr schnell dicker, also gut rühren!
Butter und Puderzucker in den Pudding rühren und den abgekühlten Kuchen mit der Creme bestreichen. Etwas abkühlen lassen.

Den EL Butter schmelzen und mit den Kokosraspeln und dem Kaffee so lange vermischen, bis die Raspel sich gleichmäßig verfärbt haben. Den Kuchen vorsichtig damit bestreuen. Den fertigen Kuchen bis zum Verzehr ca. 2 Stunden fest werden lassen.

Kommentare anderer Nutzer


schnuppimaus2000

29.06.2007 09:28 Uhr

Hallo playagrande,

Dein Rezept klingt lecker. Jedoch kann ich mir nicht so recht vorstellen, dass 1 EL Butter, 1 TL Kaffee und die 100 g Kokosraspeln ausreichend sind für ein ganzes Backblech. Lässt sich die Masse gut auf dem doch "wackeligen" Pudding verteilen?
Auf jeden Fall werde ich das Rezept mal ausprobieren.

Danke und liebe Grüße
schnuppimaus
Kommentar hilfreich?

nanni82

02.07.2007 10:40 Uhr

Muss auch noch was fragen... Du meinst sicher den Kakao zum Backen, ne? Nich den Kaba zum Trinken...

LG Janine
Kommentar hilfreich?

playagrande

02.07.2007 14:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo ihr Lieben,

@ schnuppimaus:
wenn der Pudding abgekühlt ist, wird er richtig fest, denn es sind ja zwei Päckchen Pulver auf nur 750 ml Milch verwendet worden. Dann lassen sich die Kokosraspel auch gut verteilen. 1 EL Butter in 1 TL Kaffee reichen völlig auf die Menge Kokosraspel.
@ nanni: ja, ich meinte den dunklen Kakao. (zum Backen)

Gutes Gelingen!
Kommentar hilfreich?

playagrande

02.07.2007 14:45 Uhr

Nachtrag: Je nach Geschmack kann man natürlich gerne mehr Kokosraspel nehmen! :-) Aber ich bin mit den 100 g immer gut ausgekommen. Es reicht, um die Raspel gleichmässig zu verteilen.
Wenn ich ihn das nächste mal backen, muss ich mal ein Foto machen, damit ihr Euch ein besseres Bild davon machen könnt.

Ciao!
Kommentar hilfreich?

playagrande

28.12.2007 12:40 Uhr

Noch ein wichtiger Nachtrag:
Mit 1 TL Kaffee meine ich natürlich KaffeePULVER !!!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


connyconny

04.09.2011 09:59 Uhr

Danke für das tolle Rezept.Hat sehr gut geschmekt.
Ein Rezept das man wirklich weiterempfehlen muß.
Also nochmals danke
Lieben Gruß Conny
Kommentar hilfreich?

TaitaC

28.10.2011 02:43 Uhr

Nochmal für Blondinen *g*:
der Pudding wird komplett ohne Zucker zubereitet???
Kommentar hilfreich?

playagrande

28.10.2011 15:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ganz genau, ohne extra Zucker, da ja noch der ganze Puderzucker reinkommt. Man kann den Pudding genauso gut gleich mit dem Puderzucker zubereiten und dann am Schluß die Butter - oder aber man lässt den Pudding abkühlen und bereitet dann aus Pudding und Butter eine Buttercreme zu und verstreicht sie auf dem Kuchenboden - alles möglich...;-)))
Gutes Gelingen!

Liebe Grüße
Playagrande
Kommentar hilfreich?

TaitaC

28.10.2011 16:09 Uhr

Vielen Dank, playgrande,

den Puderzucker hatte ich doch glatt übersehen! :)
Kommentar hilfreich?

Sabine008

25.09.2012 17:14 Uhr

ich habe die Hälfte der Menge an Zutaten genommen und in einer 26er Springform gebacken. Der Kuchen war super lecker. Meine Nachbarin hat sich gleich das Rezept geben lassen.
Vielen Dank!!
Sabine
Kommentar hilfreich?

silli48

04.04.2013 22:22 Uhr

Hallo, habe nochmal eine Frage.
Man kann doch bestimmt auch als Teig, Bisquitteig nehmen, dieser Teig klingt wie Fantateig, weil ich ihn lieber ohne Fett zubereite. lg. silli
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de