Zutaten

300 g Schweinelende
300 g Parmaschinken
300 g Wurst, (Mortadella, italienische)
400 g Parmesan, mind. 3 Jahre alt
Ei(er)
Eigelb
400 g Mehl, 405
1 EL Olivenöl
  Salz und Pfeffer
  Knoblauch
  Muskat
  Rosmarin, nach Wunsch
  Hühnerbrühe
Portionen
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Wie auch die traditionelle Bologneser Soße (ragù bolognese) sind
auch die Tortellini bei der Handwerkskammer in Bologna eingetragen.
Damit wurde im Jahre 1974 festgelegt, wie die berühmten Tortellini in Brodo (Tortellini in der Brühe) traditionell hergestellt werden.

Die Schweinelende mit Knoblauch, Rosmarin einreiben und scharf anbraten. Die Kräuterreste abreiben. Die Lende, Parmaschinken, Mortadella, Parmesan, 3 Eier, Pfeffer und Muskatnuss in einer Küchenmaschine sehr fein pürieren. Eventuell ergänzend salzen.
Die Masse im Kühlschrank 24 Stunden ruhen lassen.

Mit Mehl, 7 Eigelbe, 1 Vollei, 1 EL Öl und Salz einen dünnen Nudelteig herstellen. Teigballen erstmal in einer Frischhaltefolie umwickelt circa 60 Minuten auf Zimmertemperatur ruhen lassen.

Nach dem Ausrollen des Teiges Quadrate von circa 5x5 cm ausschneiden. Mit der Füllung belegen und daraus Tortellini formen.

Diese werden dann in einer guten Hühnerbrühe circa 3-4 Minuten gegart und sehr warm mit der Brühe serviert. Eventuell noch Parmesan darauf streuen.