Deftiger Hackfleischstrudel mit Feta

Ideales Mitternachtsgericht für Silvester
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Blätterteig
300 g Hackfleisch
1 Dose Tomate(n) (Pizzatomaten)
200 g Feta-Käse
  Semmelbrösel
Eigelb
  Salz und Pfeffer
  Basilikum
  Oregano
Zwiebel(n), gehackt
Knoblauchzehe(n), gehackt
3 EL Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hackfleisch in Öl kurz anbraten, bis es nicht mehr rot ist. Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben und mit anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Pizzatomaten, im Sommer natürlich frische geschälte Tomaten, dazugeben und etwas einkochen lassen. Zum Schluss Basilikum und Oregano dazugeben. Mit Semmelbröseln so weit verdicken, dass eine Farce entsteht. Die Farce darf nicht krümeln. Die Füllung unbedingt abkühlen lassen, sonst weicht sie den Teig zu sehr auf.

Den Blätterteig auf Backpapier ausrollen. An den Rändern mit Eiweiß bestreichen und die Farce darauf verteilen, dabei einen Rand von ca. 4 cm freihalten. Feta fein würfeln und darauf verteilen. Den Blätterteig mit Hilfe des Backpapiers zu einer Rolle einschlagen und die Enden sorgfältig verschließen. Anschließend die ganze Rolle mit dem Backpapier auf ein kaltes (!) Backblech legen. Die Rolle kann jetzt mit Eigelb bestrichen und mit zurückgestellten Teigstreifen garniert werden. An Sylvester kann man mit Teigstreifen die Jahreszahl auf die Rolle schreiben. Die Rolle im vorgeheizten (!) Ofen bei 200°C ca. 45 Minuten backen.

Kommentare anderer Nutzer


tini04

30.12.2007 12:53 Uhr

Hallo, das Rezept verspricht Gaumenfreude.
Aber bevor ich es koche muß ich wissen, welchen Blätterteig du nimmst. Gibt es so große Platten? Und noch etwas, beim Braten tritt immer viel Flüssigkeit aus dem Hackfleich aus, läßt du es verkochen?
Freue mich schon auf die leckere Mahlzeit. In dieser Variante wird meine Familie begeistert zulangen.
LG
tini

Mollykatze

06.01.2008 10:30 Uhr

Das ist das leckerste was ich seit langem gegessen habe !!!
Ein Geschmack als wenn einem ein Engel auf der Zunge sitzt !!!
LG Molly und ihre Katzen

zarautz

04.04.2009 18:26 Uhr

Hallo!

Habe mit Hilfe dieses Rezeptes viele kleine Strudel gebacken. Sehr lecker!!! Hat allen sehr gut geschmeckt und alle waren schnell aufgegessen. Die kleinen Strudel sind ideal für ein Buffet zum z.B. Geburtstag. Wird es nun öftern geben.

Danke für das tolle Rezept.

Gruß
Zarautz

neolobo

11.04.2009 08:56 Uhr

Superlecker! Wir hatten nur etwas viel Füllung...

_Kasa

08.11.2010 14:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Gabs heut mittag bei uns.
Ich werde aber in Zukunft die Semmelbrösel weg lassen, den wir mögen es wohl eher "matschiger" wie wir heute bemerkt haben ;-().
Statt einer Rolle hab ich 3 Päckchen gemacht, da Tochtern erst später kommt und so etwas frisches hatte.

leckersus

01.01.2011 13:59 Uhr

Haben wir gestern Abend gegessen,war total lecker,alle mein Mann und Kids haben sogar gefragt wann ich es wieder mache.
Geht wirklich super einfach und ist toll zum vorbereiten!

Vielen Dank
Leckersus

Gerdler

08.02.2011 19:08 Uhr

Hallo,

gab es gestern abend. Hat uns sehr gut geschmeckt. Dazu reichte ich einen Bauernsalat. Die übrigen schwarzen Oliven mischte ich mit in den Strudel. Aus Zeitgründen konnte ich das Hack nicht lange abkühlen, hatte dann große Mühe beim "Rollen". Den Tipp von volker-e mit dem Abkühlen sollte man unbedingt befolgen :-)

Gerdler sagt danke für das leckere Rezept

Sanja201

31.03.2012 20:30 Uhr

Hallo,

das gab es heute bei uns. Blöderweise habe ich vergessen, den Feta auf die Füllung zu geben :-( War trotzdem sehr lecker. Mengenmässig würde es für 4 Personen aber nicht reichen - wir daren zu Dritt und es bliebt nichts übrig.

Vielen Dank für das tolle Rezept!

VG
Sanja

jzillikens

02.12.2012 13:40 Uhr

Ha ha , wieder mal zu hektisch das Rezept nicht zu Ende gelesen. Alles gemacht und dann nichts mehr für den Deckel gehabt ;-))
Also Bilder ohne Deckel folgen.
Tut mir leid

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de