Kartoffel Curry mit Huhn

Am besten im Drucktopf, aber auch auf normalem Kochweg möglich

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Öl
1 große Zwiebel(n), in Ringe geschnitten
Hühnerbrüste, in bissgroße Würfel geschnitten
2 TL Gewürzmischung, indische (Garam Masala)
1 1/2 TL Ingwer, fein gehackt
Knoblauchzehe(n), zerdrückt
1 TL Chilipulver
Kardamom, grüne Kapseln (oder 1 EL Kardamompulver)
1 TL Paprikapulver
1 1/2 TL Salz
150 g Joghurt
600 ml Wasser
3 m.-große Kartoffel(n), in Würfel geschnitten
Chilischote(n), grüne, gehackte (wer's wirklich scharf mag)
400 g Reis (Basmati)
  Koriandergrün
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Drucktopf: alle Zutaten hineingeben und maximal 40 Minuten kochen lassen. Mit Reis oder Brot servieren.

Topfvariante: Zwiebelringe in Öl goldbraun anbraten, dann herausnehmen und beiseite stellen. Fleisch mit Garam Masala mischen und im Topf bei geringer Hitze anbraten. Herd ausstellen. Zwiebelringe wieder hinzugeben.

In einer Schüssel Ingwer, Knoblauch, Chilipulver, Kardamom, Paprika, Salz und Joghurt zu einer Paste mischen (wer's sehr scharf mag, gibt zu dieser Paste auch die zerkleinerten grünen Chilies hinzu). Die Gewürzpaste zu dem Huhn und der Zwiebel in den Topf geben, gut vermengen. 7-10 Minuten kochen lassen. Wasser hinzugeben und ca. 40 Minuten bei reduzierter Hitze köcheln lassen, gelegentlich umrühren. Kartoffelwürfel hinzugeben und im zugedeckten Topf weitere 15-20 Minuten garen, dabei gelegentlich umrühren.

Den Reis separat kochen und mit dieser Mahlzeit servieren (wird so in Indien gemacht), mit Koriandergrün garnieren.

Kommentare anderer Nutzer


Hasenpub

21.08.2012 12:45 Uhr

Nur zum Verständnis, den Reis mit in den Topf und dann nochmal reis als beilage?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de