Selbstgemachte Pommes aus dem Backofen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Kartoffel(n) (Rosalie)
5 EL Öl (Erdnussöl)
2 EL Meersalz, mit edelsüßem Paprikapulver gemischt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln waschen, schälen und in Wasser legen. Die einzelnen Kartoffeln abtrocknen und erst in Scheiben schneiden, danach in Stifte. In einer großen flachen Auflaufform mit dem Erdnussöl einen Film auftragen, die Stifte hineinlegen, mit der Salzmischung bestreuen und alles gut mischen, sodass alles gleichmäßig an den Stiften haftet.

Das Ganze kommt nun in den vorgeheizten Backofen bei ca. 180 Grad Unter- und Oberhitze für etwa 50 Minuten. Alle 10 Minuten die Stifte wenden und gegebenenfalls noch etwas Öl hinzugeben.

Kommentare anderer Nutzer


ginchen03

10.07.2007 09:51 Uhr

Hallo Karlbig,

wieso verwendest du Erdnussöl??? Kann ich nicht auch Raps- oder Sonnenblumenöl verwenden?
Für eine Antwort wäre ich dankbar

lg
ginchen03
Kommentar hilfreich?

M_Schwarz

05.10.2013 20:15 Uhr

Das ist einfach. Erdnußöl ist eines, das eine sehr hohe Hitzebeständigkeit hat. Im Geschmack hat es das gewisse etwas. Auch sehr gut für Salate geeignet.
Kommentar hilfreich?

Herzschlag

11.07.2007 00:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallihallo

ginchen03, ich hoffe es ist auch okay, wenn ich
dir antworte :) also ich benutze immer distelöl
für meine selbstgemachten pommes und damit
geht es auch super.

sonnenblumenöl geht sicherlich auch
viel spaß beim ausprobieren

ps: weniger öl reicht auch (ölsprüher)
lg mina
Kommentar hilfreich?

Pladder

11.07.2007 15:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich mache diese Pommes immer so:

Kartoffeln schneiden, in einen Gefrierbeutel geben...Gewürze (Paprika süss, Curry)und je Person 1Tl Olivenöl dazu...dann bisschen Luft in die Tüte pusten-> zu halten und kräftig durchschütteln.
...und ab in den Ofen!
Kommentar hilfreich?

XxSahnetortexX

27.12.2007 16:58 Uhr

Olivenöl geht auch.
Junior liebt diese Pommes.
Und Mama liebt sie auch.

Ich salze sie erst bei Tisch.

LG Antje
Kommentar hilfreich?

megaturtle

29.12.2007 13:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Schade, uns waren sie viel zu trocken. Werde die Pommes nächstes Mal wieder ganz normal in der Fritteuse zubereiten
Kommentar hilfreich?

sassicaro

15.10.2008 21:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ja ging uns genauso, trocken und teilweise hart. Schade eigentlich, wäre ja ne echte fettarme alternative zu den Friteusenpommes gewesen. Werde das nächste mal selbstgemachte Pommes aus der Friteuse probieren.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Jumpingjack

31.05.2015 07:41 Uhr

Obwohl ich mich genau an die Rezeptvorlage gehalten und extra "gute" Kartoffeln vom Gemüsemann gekauft habe, war das Ergebnis mehr als enttäuschend! Kein Vergleich zu den gekauften Backofenfritten, geschweige denn zu den selbstgemachten Pommes aus der Fritteuse.
Kommentar hilfreich?

mathesm

05.07.2015 22:13 Uhr

Hallo,

bin gerade dabei diese Pommes zu machen.
Allerdings möchte ich das sie durch sind und nicht im Kalten Backofen verbringen, daher werde ich nicht alle 10min auf machen um zu wenden.
Mein Backofen hat ein Problem, jedes mal wenn ich öffne entweicht die Hize, da vorne dann ja komplett offen ist. Man kann mal zwischendurch auf mache aber alle 10min da entsteht leider keine Hitze mehr.
Ich werde nach der Hälfte der Zeit alle einmal wenden, das geht bei meinem Ofen noch.
Dies werde ich wohl anders machen.
Ansonsten werde ich geschmacklich berichten.

>MfG
Kommentar hilfreich?

mathesm

05.07.2015 23:00 Uhr

Hallo noch mal,

kleine Info zum Erdnussöl, oder allgemein zu Ölen und ihre erhitzbarkeit.
Öle enthalten wie bekannt Fettsäuren.
Man unterscheidet 3 Varianten, Ungesättigte Fettsäuren (sind Lebensnotwendig sind im übermäßigem Konsum nicht gut, da sie zu Herzkranz Verfettung und weiteren Sachen führen kann.) Einfach ungesättigte Fettsäuren (Lebensnotwendig Kann die Ungesättigten leicht ersetzen und sind wesentlich Wertvoller als gesättigte) 3te Variante sind die Mehrfach ungesättigten (Lebensnotwendig, hier zu gehören auch Omega 6).
So weit wissen wir jetzt was wir besser essen sollten und was nicht, Geschmacklich und Erhitzungstechnisch ist es leider umgekehrt.
Ungesättigte Fettsäuren (einfache+mehrfache) haben einen wesentlich niedrigen Rauchpunkt als Gesättigte.
Daher sind Fett Geröstete Sachen auch meisten eher ungesund.
Bestes Öl zum Erhitzen ist Arganöl (250°), danach Sojaöl, Erdnussöl, Sesamöl und Raffiniertes Olivenöl (um die 230°)
Zum schluss kommt Rapsöl mit 160° liegt es unter Butter und unter Margeriene (jeweils 170°)

Ich habe hier auch Erdnussöl verwendet.
Um ein Steak zu braten empfehle ich das raffinierte Olivenöl.

Die Pommes schmecken übrigens und bekommen bei mir 3 Sterne.
Kann man also gerne wieder machen.

MfG Mathes
Kommentar hilfreich?

Mondscheinfee

26.07.2015 12:04 Uhr

Ich machte bissi dickere Stifte habe die in einer SChüssel mit Sonnenblumenöl, dickes Meersalz und Paprika gewendet und ca. eine Stunde stehen lassen.

Dann einen grossen Topf bissi Öl rein und habe die bei mittlerer Stufe schön braun werden lassen.


Jammi;)) dazu kam es Hähnchenschenkel und einen Karottensalat.


;)
Kommentar hilfreich?

Phil2468

03.01.2016 15:52 Uhr

Also ich fand es top.
Hat sehr geschmeckt :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de