Rinderfilet im Baconmantel an grünem Spargel und Schmortomaten

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Steak(s) vom Rinderfilet
2 Scheibe/n Bacon
500 g Spargel, grüner
Tomate(n), kleine mit Grün
1/2 kl. Dose/n Tomate(n), stückige
4 Zweig/e Rosmarin
Knoblauchzehe(n)
Schalotte(n)
  Butter
  Olivenöl
  Zucker
  Salz und Pfeffer
2 EL Schnittlauch, in Röllchen
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mit einem Sparschäler das untere Drittel der Spargelstangen schälen und die Stangen 5 Minuten in Wasserdampf blanchieren, so dass sie nicht mehr hart sind, aber noch etwas „Biss“ behalten. Anschließend eiskalt abschrecken und auf Küchenkrepp trocknen. 1 EL Butter in einer großen Pfanne erhitzen und den Spargel bei geringer Hitze darin schwenken. Mit einer Prise Zucker und etwas Salz würzen.

Die Schalotte und eine Knoblauchzehe fein würfeln. 2 EL Olivenöl in einer Kasserolle erhitzen und die Würfel glasig anschwitzen. Die stückigen Dosentomaten dazugeben, kurz durchrühren, die Strauchtomaten mit Grün und 2 Rosmarinzweige hineinsetzen. Bei geschlossenem Topf und geringer Hitze etwa 15 Minuten schmoren. Rosmarinzweige herausfischen und die Sauce mit einer Prise Zucker, Pfeffer und Salz würzen.

Die Steaks etwa eine Stunde vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Raumtemperatur annehmen können. Mit Baconscheiben umwickeln und mit Küchengarn festbinden. Eine Pfanne erhitzen, 2 EL Olivenöl, 3 angedrückte Knoblauchzehen und 2 Rosmarinzweige hineingeben und die Steaks auf beiden Seiten etwa 3 Minuten kräftig anbraten. Die Pfanne in den auf 80°C vorgeheizten Backofen geben und etwa 10 Minuten ruhen lassen. Anschließend mit Pfeffer und Salz würzen.

Die Steaks mit dem Spargel und den Schmortomaten auf Tellern anrichten, die Tomatensauce dazu geben und mit Schnittlauchröllchen dekorieren.

Als weitere Beilagen passen kleine, neue Kartoffeln, Reis oder auch Teigwaren.

Kommentare anderer Nutzer


liebelke

23.12.2011 01:24 Uhr

Um es klar zu stellen, ich bewerte hier ausschließlich das Rinderfilet:

es ist PERFEKT!

Habe nun mehrmals die Filets eingelegt, aber immer 1-2 Tage vor dem braten...es gelingt IMMER perfekt.

Habe es auch schon mit Pute versucht, ebenfalls sehr lecker

Ich nutze immer 2 Scheiben Bacon, die ich kreuzweise über das Fleich überlappe.

Versucht es, es ist genial und ein super Gästerezept (wegen Lob)

Yanik

09.06.2012 10:23 Uhr

Eingelegt? Wieso denn eingelegt? Brauche ich ne neue Brille, ich finde nichts von eingelegt
LG
Yanik

sonoio

09.06.2012 10:49 Uhr

was muss man denn einlegen, 1-2 Tage vorher?

Erpfting

09.06.2012 12:27 Uhr

suche auch nach dem einlegen. Im Rezept steht gar nix.

sukeyhamburg17

09.06.2012 14:11 Uhr

Hallo,

wir wissen nicht, in was und wie liebelke die Steaks einlegt, aber Schrat hat das Rezept ohne Steak-Einlegen in irgendwas geschrieben, und das ist auch gut so.

Es ist - wie alle Rezepte von Schrat - im Ergbniss hervorragend! Einfach koestlich. Nur eine Sache hbe ich geaendert - die Steaks kamen nach dem Anbraten ohne die Pfanne in den Ofen.... und die Rosmarinzweige plus Knoblauch habe ich auch nicht gleich mit in die Pfanne gegeben, das verbrennt ja leicht. Kurz in der Pfanne verweilen lassen, ja, dann herausnehmen, die Steaks hineingeben und Anbraten. Dann die Rosmarinzweige auf die Steaks legen, wenn sie im Ofen sind, den Knoblauch nicht, den brauche ich nur zum Aromatisieren in der Pfanne...

Wir hatten Fingerlinge dazu....

Liebe Gruesse und happy cooking

Susan, Pittsburgh, PA, USA

uli106

09.06.2012 19:39 Uhr

Eine sehr schöne Idee!

Habe es ganz nach Deiner Empfehlung gemacht--es war wirklich ein Genuß!

Crossbow17

10.06.2012 10:02 Uhr

at Admin:

und wieder der User bellamusica mit 1 * Bewertung, wie immer. Was soll eigentlich diese Sabotage von Usern die sich Mühe geben und gute Rezepte veröffentlichen? Kann man das nicht mal regeln?

schrat

10.06.2012 11:08 Uhr

Hallo Crossbow17,

das bin ich schon gewohnt, dass User unfair bewerten.

Und weil von Adminseite in solchen Fällen auch auf ausdrückliche Bitte hin nicht reagiert wird, veröffentliche ich hier seit etwa 2 Jahren keine Rezepte mehr.

Schrat

hd-wug

11.06.2012 13:21 Uhr

Hallo nicht aufregen,

die Dame hat einmal ein Rezept eingestellt, bestehend aus Instandbrühe und TK-Kost und wurde dementsprechend bewertet. Das was jetzt folgt an Bewertungen von ihr ist nur ein dämlicher Rachefeldzug. Also einfach ignorieren

Gruß h.d

kochmamsell45

10.06.2012 11:53 Uhr

Schreibe hier sehr selten Kommentare, aber dieses Rezept ist es auf jedenfall wert. Immer sehr gut beschrieben und stets sehr lecker!! Habe dieses Rezept schon mehrfach genau nach Anweisung nachgekocht, immer super und viel Lob von Gästen.
Finde es sehr schade, dass Du, Schrat, keine neuen Rezepte mehr hier einstellst.

Schöne Grüße aus Niederbayern
Kochmamsell45

Gernspieler

10.06.2012 12:46 Uhr

Also, 3 Minuten anbraten...Hmm, kommt mir zu lange vor. Da müssen die ja schon durch sein. Ich esse meine Rinderfilet-Steaks gerne innen roh.
Würde mich interessieren, wie sie innen nach 2 mal 3 Minuten aussehen.
Ich brate sie immer 30 - 40 sec auf einer Seite an. Die Dürfen gerade mal 5 mm angebraten sein auf jeder Seite.

Regine

10.06.2012 13:52 Uhr

Gernspieler,das ist ja nun wirklich Geschmackssache, denke ich.

Das war heute unser Sonntagsessen und es war wirklich sehr gut. Ich hatte zwar Probleme, die Schmortomaten weich zu bekommen, aber wenn man genug Kocherfahrung hat, kann man sowas einplanen.

Wie heisst es doch immer - die Nudeln warten auf die Gäste,nicht umgekehrt, und das gilt auch für die Steaks...........und für die Schmortomaten

Auf jeden Fall haben für uns als Beilage je eine Tomate und zwei Stangen Spargel gereicht, die Steaks hatten allerdings 250 Gramm pro Person.

Ein feines, leichtes Essen, das ich gerne in meine Rezeptsammlung einreihe.

Grüße von
Regine

Gernspieler

10.06.2012 15:10 Uhr

Natürlich ist das Geschmacksache, aber ich wollte doch gerne wissen, wie die Steaks innen aussehen, wenn sie 3 min von jeder Seite gebraten werden und dann noch im Backofen liegen. Das müsstest Du doch dann beantworten können.

witchsabbath

13.06.2012 09:34 Uhr

@Gernspieler: ...die erste Hitze wird durch den Speck \"abgefangen\"...

Hier stellt jeder sein Rezept so ein, wie IHM es schmeckt, Variationen obliegen den Nachkochern...der Einsteller kann unmöglich den Geschmack aller treffen ;-)

Darüber hinaus kommt es auch auf die Größe des Filets an...5 cm brauchen länger als 3...Du wirst es also ausprobieren müssen...

Regine

10.06.2012 16:06 Uhr

Das kann ich momentan leider nicht beantworten, da mein Backofen defekt ist und ich die Steaks ganz einfach "nach Gefühl" gebraten und dann nachziehen lassen habe. Sie waren auf jeden Fall so,wie wir sie mögen - aussen scharf angebraten und innen noch leicht rosa.

Gernspieler

13.06.2012 14:29 Uhr

Ok, danke, das ist doch mal eine gute Information, mit der ich etwas anfangen kann.
Der Garvorschlag ist etwas für meine Frau, wogegen \"rosa\" für mich zu durch ist.

Regine

13.06.2012 14:34 Uhr

Du musst die Steaks ja nicht gleich lange in der Pfanne lassen. Nimm einfach eines der Steaks raus, lege es auf einen vorgewärmten Teller und decke es ab. Das andere Steak kann noch kurz weiterbraten. Dann ist allen geholfen.

camouflage165

21.06.2012 17:28 Uhr

Superlecker dieses Rezept, ich habe es bereits einige Male nachgemacht.

Vielen Dank dafür!

LG
camouflage165

HappyJules

18.07.2012 16:07 Uhr

Mein Freund schwärmt immernoch von diesem super Filet. Hatte irisches Rinderfilet und es war einfach nur butterzart!
Hatte noch ein paar neue Kartoffeln dazu gemacht.
Danke für das tolle Rezept, werde es bestimmt demnächst nochmal machen :)

Diekholzener

23.07.2012 09:39 Uhr

Gestern habe ich für meine Familie das Rezept nachgekocht.

Bis auf den Spargel ( habe frische Bohnen ) genommen, haben wir es mal 1 zu 1 nachgekocht.

Wir waren alle einstimmig der Meinung, das das Rezept perfekt ist

voyjager25

27.02.2013 21:42 Uhr

Hallo shrat,

wieviel gramm hat ein Steak? Oder wie dick (cm) ist ein Steak? Betreff der Bratzeit!
Danke.
VG Rene

schrat

28.02.2013 16:48 Uhr

Hallo Rene,

entscheidend ist die Dicke der Steaks und die liegen zwischen 3,5 - 4 cm.

Gruß
Schrat

kleineshobbitmädel

26.04.2013 20:10 Uhr

Lieber Schrat,
Da ging etwas ganz gründlich daneben und ich muss mich entschuldigen. Wollte dein Rezept bewerten und die kleinen, dicken Hobbitfinger landeten auf der 1-Sterne-Taste. Natürlich wollte ich fünf Sterne geben! Das Rezept ist toll und hat uns heute allen richtig gut geschmeckt! Als Fan von grünem Spargel hat es mir dieser besonders angetan.
Liebe Grüsse und nochmals Verzeihung. Ich versuche, das Rezept nochmal zu bewerten.

schrat

27.04.2013 09:26 Uhr

Danke für deinen Hinweis.

Wenn du deine Bewertung korrigieren möchtest, wende dich an Ela, die ist zuständig.

Viele Grüße
Schrat

Onon25

25.05.2013 19:32 Uhr

Lieber Schrat!!!! Das war sooooo lecker!!!! Und perfekt!!!!! Werde es direkt für unseren nächsten Besuch kochen......liebe Grüße onon25

finkiwinkie

26.05.2013 15:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo lieber Schrat,

es war - wie eigentlich alle Rezepte von dir - Spitze! Einfach oberlecker. Hab´s gestern für Freunde mit sehr geübter und feiner Zunge zubereitet - ein voller Erfolg. Bei uns gab es Drillinge dazu. Als Pellkartoffel gekocht, dann gepellt und in Butter und etwas Öl leicht angeröstet. Und - weil gewünscht - eine Käse-Sahne-Soße mit "Saint Agur" dazu. So hatte man die Wahl zwischen den hervorragenden Schmortomaten, oder der Käsesoße. Vielen Dank für das tolle Rezept.

LG Frank

naomi18

10.03.2014 16:52 Uhr

Hat super geschmeckt und wird es sicher öfters geben;

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de