Zutaten

10  Semmel(n) vom Vortag
1/2 Liter Milch, lauwarme
Ei(er)
Zwiebel(n)
1 Bund Petersilie, klein geschnittene
2 EL Öl
  Salz
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Semmeln in kleine Würfel schneiden und mit der lauwarmen Milch übergießen. Die Zwiebel schälen, vierteln und in dünne Streifen schneiden.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebelstreifen solange darin braten, bis sie eine dunkelbraune Färbung angenommen haben. Alles zu den eingeweichten Semmelwürfeln geben. Die Eier und Petersilie zugeben und mit den Händen zu einem mittelfesten Teig kneten. Evt. bei zu trockenem Teig noch mehr Milch bzw. bei zu weichem Teig Semmelbrösel beimengen. Dabei ist wichtig, dass der Teig kräftig zwischen die Finger gepresst wird. Mit wasserfeuchten Händen den Teig zu etwa 8 Knödel formen. Leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen, die Knödel vorsichtig hinein geben und bei mittlerer Hitze (nicht mehr kochend) ca. 25 Minuten ziehen lassen.

Semmelknödel eigenen sich hervorragend als Beilage zu Fleisch oder auch zu Pilzgerichten.

Tipp: Falls ein paar Knödel übrig bleiben sollten, nicht wegwerfen, sondern in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag mit Essig, Öl und Zwiebelringen zu einem Knödelsalat anrichten.