Frankfurter Kranz

Nach vielem Ausprobieren - hier der beste Kranz!

Zutaten

Ei(er), getrennt
4 EL Wasser, kaltes
200 g Zucker
80 g Speisestärke (Mondamin)
120 g Mehl
1 TL Backpulver
250 g Butter
1 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
1 Pck. Krokant
1 Glas Gelee, säuerliches (Himbeer oder Johannisbeere oder Sauerkirschen)
  Kirsche(n), kandierte für die Dekoration
  Butter und Mehl für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Biskuitboden (dieser kann gerne einen Tag vorher schon gebacken werden!) die 4 Eiweiß mit den 4 Esslöffeln kaltes Wasser schaumig schlagen - 200 Gramm Zucker einrieseln lassen. Anschließend die 4 Eigelbe darunterschlagen.

Das Mondamin, das Backpulver und das Mehl zusammen sieben und dann mit einem Löffel nach und nach unterheben. Das Ganze nun in eine Frankfurter Kranz-Form füllen - diese muss vorher gebutttert und ausgemehlt sein - sonst kommt der Kuchen nachher nicht schön raus!

Im Herd (vorgeheizt) 200 Grad (Umluft 180 Grad) - 25 Minuten backen und dann auskühlen lassen, geht wunderbar über Nacht.

Die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen – sie muss Zimmertemperatur haben!

Einen Vanille-Pudding nach Anleitung kochen und auskühlen lassen, er muss auch Zimmertemperatur haben! Die Butter nun cremig rühren und löffelweise den Pudding unterrühren.

Dann den gebackenen Teig zweimal waagerecht durchschneiden - auf den 1 Boden von unten gesehen wird nun das Gelee verstrichen. Den nächsten Boden darauf setzen und eine Schicht Vanillebuttercreme auf den aufgesetzten Boden geben. Deckel drauf und das Ganze mit der Creme überziehen (in einen Spritzbeutel etwas Creme einfüllen!).

Den Kuchen mit Krokant bewerfen (eine echte Sauerei - aber ich weiß nicht, wie es besser geht - bin für Tipps dankbar!). Erst jetzt mit dem Spritzbeutel kleine Röschen oben darauf setzen und diese mit den kandierten Kirschen verzieren. Kühl stellen.

Kommentare anderer Nutzer


LJ-Sylver

21.01.2008 15:20 Uhr

Hi Elilein,
ich hab schon so manchen Kranz gegessen, aber bei vielen war das Problem, das sich nach dem Schneiden in Scheiben der Gelee löste und es an dieser Stelle einfach abbrach.

Ich werde mich Heute das erste mal selbst an einen solchen Kranz wagen...

Als Tipp für das "bewerfen" kann ich Dir empfehlen einen Streuer zu nehmen wo das Krokant auch gerade so durch die Öffnungen geht. (z.B. gibt es Schokoraspel oder Zuckerstreuer)..
Dann muss man nur noch kräftig schütteln und dabei immer in Richtung Kranz ziehlen, dann geht nicht so viel daneben, da sich die Krokantkrümel durch die Öffnungen quälen müssen =)

Schreibe Dir wieder wenn ich Ihn gekostet habe =)

LG Jann

LJ-Sylver

23.01.2008 07:13 Uhr

So da wäre ich wieder,
also der Teig war super luftig und fluffig. Habe Ihn so 3 Stunden auskühlen lassen und dann weiter zubereitet, so konnte er über Nacht noch durchziehen. Habe auf die Gelee Schicht noch mit der Spritztülle ein wenig Buttercreme als "Kleber" aufgetragen, so fallen die Schichten nicht so leicht auseinander.

Als Besonderheit hatte ich noch eingelegte Himbeeren "da keine Kirschen im Schrank standen" in die oberste Schicht Buttercreme eingebracht.

Das mit dem Krokant auf den Kuchen "schütteln" geht Wunderbar, es geht nur minimal was daneben. Aber es geht schon sehr auf die Handgelenke...

Da die Buttercreme bei mir nur zum eincremen reichte, habe ich am Ende Schlagsahne mit Steif auf gespritzt und mit den Kirschen garniert.

LG Jann

apfel

20.03.2008 15:52 Uhr

das war das einfachtes und beste Frankfurter Kranz Rezept was ich ausprobiert hatte.
Hat uns allen super geschmeckt,werde es weiterempfehlen.
Danke
und Gruss
aus Seattle
Apfel(Barbara

Doro_thee

25.03.2008 20:02 Uhr

Hallo,
ein super einfaches Rezept.Ich habe Kirschmarmelade genommen.Dadurch das kein Fett im Teig ist,ist der Kranz nicht ganz so `schwer`.Auch habe ich Halbfettbutter genommen.Hat uns allen sehr gut geschmeckt.

Lieben Gruß aus dem Norden

Doro_thee

ejbraun

11.04.2008 16:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Tolles Rezept!
Ich habe es für unser Vellwertcafe gebacken mit Dinkelmehl und Rohrohrzucker.
War wirklich ganz toll (ist leider ein wenig schief geworden, aber das lies sich durch die Buttercreme ausgleichen!)
Dankeschön von
ejbraun

hannahcharlotte

09.05.2008 16:28 Uhr

Vielen Dank für das super Rezept! Habe den Kuchen meinem Freund zum Geburtstag gemacht, den hat er immer von seiner Mutter bekommen... Hatte also harte Konkurrenz :-) Habe aber von allen große, großes Lob für den Kuchen bekommen. Besonders, dass die Buttercreme nicht so extrem schwer war, kam echt gut an.

Danke, hannahcharlotte

Chrissy1982

22.05.2008 11:17 Uhr

Super Rezept,

gut nachzumachen und der Kranz kam super an.
Danke für das perfekte Rezept.

LG Chrissy

ElchForceOne

31.05.2008 10:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe den Kranz auf einem drehbaren Pizzateller garniert, ähnlich wie eine Töpferscheibe. Da schmiert es sich leichter und man kann das Krokant aus der Tüte von oben aufrieseln lassen,, mit einer Hand drehen und mit der anderen schütteln. An die Seiten einfach immer ein kleines bißchen Krokant anwerfen, aus kurzem Abstand, das bleibt gut haften. Den Rest direkt mit Staubsauger wegmachen, geht prima.
Jetzt muß heut nachmittag nur noch der Kuchen schmecken.

Viele Grüße Sascha

silleheili

19.01.2013 14:44 Uhr

Ich halbiere eine Apfelsine und streue den Krokant auf einen Teller, dann die halbe apfelsine reintauchen und gegen die kuchenwand drücken ( wie beim Stempeln:-) ) das funktioniert super gut und alles andere bleibt krokantfrei.
Viel spass beim ausprobieren.

sarimaus82

12.08.2013 14:46 Uhr

schmeckt man die apfelsine dann auch?

Leckermaul22m

17.09.2008 15:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi!
Ich hab mich heute auch mal an meinen Lieblingskuchen gewagt (koche eigentlich nur, backen ist nicht so mein Ding...) und ich muss sagen dass dieses Rezept wirklich sehr gut ist! Hab es 100% nach Anleitung gemacht und er schmeckt super!
Ok, bei Oma schmeckt er doch noch einen Tick besser (die Creme hätte ein kleines Bisschen süßer sein können und der Boden war auch nicht ganz sooo soft).
Aber im Ganzen ein wirklich leckerer Kranz!

LG Jan

Leckermaul22m

18.09.2008 13:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hey!
Ich muss mich korrigieren: Hab den Kranz jetzt einen Tag im Kühlschrank stehen gehabt und nun ist der Teig super soft!!!!
4,5 von 5 Sternen ;-)....

LG Jan

MissBuffington

15.11.2008 14:59 Uhr

Hallo!

TIPP (Krokant)

Ich mache das so, nehme den Kranz mit Tortenplatte in die eine Hand, halte diesen schräg. Dann nehme ich eine volle Hand mit Krokan (richtig voll) und drücke die volle Hand ganz ganz sanft an den Kranz. So machen die Bäcker das glaube ich auch- klappt super, keine Schweinerrei!
Am besten das ganze über einem Backbelch machen.

VG

Markus20

06.04.2009 09:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, ich bin gelernter Konditor und wir machen des immer so. Ich nehme ein Backblech und auf dfas Backblech ein Kuchengitter. Ich stell den Kranz auf das Kuchengitter und lass den Krokant auf den Frankfurter rieseln von allen seiten. Der überschüssige krokant fällt durch das kuchengitter und der rest , wo auf dem Backblech ist kann man wieder verwenden, so hat man keine Schweinerei und man kann den rest wieder verwenden.

Ein kleiner Tipp vom Zuckerbäcker :-)

fragolina888

04.05.2009 15:20 Uhr

Danke für den Tipp, Miss B & Zuckerbäcker!
Hat prima geklappt auf diese Weise!
fragolina888

diepo02

26.01.2009 10:55 Uhr

Hallo!
Habe gestern mich zum ersten Mal an einen Frankfurter Kranz gewagt und ich muss sagen: mit diesem Rezept kann nichts schiefgehen.
Er hat allen so toll geschmeckt, das ich schon sämtliche Vorbestellungen für Geburtstage habe.
Mit dem Krokant habe ich es so gemacht wie "Miss Buffinton" geschrieben hat und es hat wunderbar geklappt!
Vielen Dank für das tolle Rezept!!!

LG Annette

Eleonora79

29.01.2009 20:23 Uhr

Eine der Lieblingstorten meines Mannes. Danke für das gelungene Rezept!

Lg, Nourah

mondscheinroeschen

30.01.2009 19:15 Uhr

Hallo Elilein,

ich habe heute Dein Rezept für den "Frankfurter Kranz" ausprobiert. Er ist echt gelungen. Bild habe ich auch heute hochgeladen. Vielen Dank für das Rezept!!!

Liebe Grüße

Irene

Martamausi

31.01.2009 23:35 Uhr

Hi,
diesen Kuchen habe ich schon zwei Mal nachgebacken, es ist jedes Mal super geworden. Mein Schwiegervater konnte nicht genug davon kriegen, was mich sehr gefreut hat!!
Danke fürs Rezept!

Vanilla_skyxx

05.02.2009 00:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wohow!!! Ich habe den Kranz meiner Freundin zum Geburtstag gebacken, und sie und ihre Gäste waren restlos begeistert!! Die wollten gar nich mehr aufhören zu essen.
Ich muss aber gestehen, dass ich statt Vanillepudding so ne Vanillecreme genommen habe, die man kalt anrührt (so ne ganz billige...) und trotzdem waren alle sehr begeisert!
Also. danke, tolles rezept und auch der bisquit ist echt top!

buchstabensuppe86

16.02.2009 12:22 Uhr

huhu!

bin noch n absoluter neuling auf dem gebiet des frankfurter kranzes und will das zwecks schwiegereltern beeindrucken ma versuchen.
nur: ich hab keine passende form. geht auch ne gugelhupfform, oder zertuts mir dann den biskuitteig beim rausnehmen?
und hat vielleicht noch jemand n guten tipp, entweder, wo ich mandelkrokant herkrieg oder wie ich das selber machen kann? in der runde is n allergiker dabei und des soll ja auch was davon ham*g*
letzte frage, für die ich hoffentlich nich von den experten aufn deckel krieg: is auch ne schokobuttercreme legitim oder verdreht da jeder frankfurter-kranz-liebhaber die augen?

vielen dank für die hilfe schon mal!

liebe grüße vom süppchen

Elilein113

16.02.2009 20:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöle,

ein paar kurze Antworten zu Deinen Anfragen:

Gugelhupfform geht nicht! Es gibt oft bei Springformen einen Einsatz, welchen man in die Springform einbringen kann, mit Loch in der Mitte. Das kann man nehmen! Ich hoffe, Du hast so eine Springform, wenn nicht ... so eine kann man sicherlich leicht leihen!
Zu dem Allergiker kann ich nichts sagen, da ich ja nicht weiss, was für ein Allergiker das ist ... da gibt es ja sehr vieles!
Auch Schokofüllung geht gar nicht bei einem Frankfurter Kranz, wobei man ja eigentlich alles machen kann ... nur ist es dann kein FK mehr sondern nur ein Schokobuttercreme-Kuchen!
Krokant kaufe ich fertig (gibt es überall zu kaufen ... Rewe etc.).
Viel Glück beim Kuchen backen
Elilein113

noch-kleinerer-hase-2007

25.08.2009 21:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Du kannst auch eine ganz normale Springform nehmen und stellst in die Mitte eine etwas größere Tasse, wir in Österreich sagen \"Haferl\", so einen Kaffeebecher. Dann bekommst Du in der Mitte auch dieses runde Loch. Eine Freundin von mir macht das immer so, weil sie auch keine Kranzform hat.

Ganz früher, als es keinen Krokant gegeben hat, haben die Leute Haferflocken mit Zucker in einer Pfanne karamelisiert und das Ergebnis dann als Krokantersatz auf den Kranz gestreut. Mengenmäßig ist das Gefühlssache glaube ich. Aber vielleicht ist das eine Alternative für einen Allergiker, wenn es sich um eine Allergie gegen Nüsse handelt.

Ich bin bei Weitem kein Konditor, aber ich kenne das Rezept von meiner Oma auch mit Schoko-Buttercreme. Sie hat auf die untere Schicht des Kuchens eine Marmelade oder ein Gelee gegeben, auf die obere Schicht Schoko-Buttercreme getan und ringsrum den Kranz mit Vaniile-Buttercreme bestrichen. Vielleicht kein echter Frankfurter Kranz, aber verdammt lecker, vielleicht nennen wir ihn dann einfach Grazer Kranz ;-)

Liebe Grüße!

pumuckel4

28.08.2009 10:01 Uhr

Also, ich habe mir extra für den Kranz eine Gugelhupfform gekauft und damit gelingt mir der Kuchen immer! Auch die Menge ist genau richtig.
Die Form fette ich einfach ein und bemehle sie, dann bleibt der Kuchen auch nicht kleben.

yael_dina

18.02.2009 21:34 Uhr

Also ich muss wirklich sagen, der Kranz ist wirklich lecker geworden. Mein Mann und ich mögen Buttercreme nicht wirklich - zumindest die vom Konditor nicht. Aber wir waren hin und weg. Auch meine 2 "Großen" mit 2 und 3 Jahren waren hellauf begeistert. Das nächste Mal werde ich aber Halbfettbutter nehmen, hoffe das funktioniert.

LG

Mutschfrau

26.04.2012 17:20 Uhr

Hallo,
Ich habe gelesen,dass man Buttercreme gut mit Fertigpudding machen kann.Ansonsten bleibt Lles gleich. Geht prima
Karin Mutschke

Ilona58

20.02.2009 15:50 Uhr

Hallo,
mein erster Frankfurter Kranz .Er ist mir sofort geglückt.Bin richtig stolz auf mich.
Er war für einen lieben Freund bestimmt u.der kennt sich aus.Auch wir durften probieren.
Sehr lecker,deshalb von uns 5*.
LG Ilona 58

Jan_seins

28.02.2009 16:16 Uhr

Meine erster Kranz, und, was soll ich sagen?
Direkt super gelungen! Bin selbst eigentlich kein Fan von Buttercreme Torten, aber mein GöGa liebt Frankfurter Kranz und hat ihn früher immer von seiner Oma bekommen, ich hatte also harte Konkurrenz, aber alle waren begeistert

Danke für das tolle Rezept, Bild ist hochgeladen und wird hoffentlich bald freigeschaltet!

Liebe Grüße,
Jan_seins

buchstabensuppe86

08.03.2009 19:52 Uhr

ich schon wieder...:)
erstma vielen dank an elilein für die schnelle und präzise antwort. hab mich jetzt entschlossen, keine kranzform sondern ne springform zu nehmen, weil der kuchen noch transportiert werden muss. jetzt dazu meine frage: kann jemand ne schätzung abgeben, ob und wie ich die mengen im rezept verändern muss, damit ich auch ne springform damit füllen kann?

lg, süppchen

Elilein113

08.03.2009 20:28 Uhr

Hallo,

ich denke, alles um mindestens ein Drittel - wenn nicht sogar um die Hälfte erhöhen!! Die Springform muss ja voll ausgefüllt werden und das ist schon erheblich mehr als mit dem doch recht großen Loch in der Mitte.

Also wenn ich es zu machen hätte, würde ich - bei einer 28er Springform - 50 % draufgeben ... bei einer 26er Springform ca. 35 % von allem ... also auch Creme!!

LG

Elilein113

buchstabensuppe86

09.03.2009 16:24 Uhr

nochma vielen lieben dank für die schnelle antwort! am mittwoch werd ich mich ranwagen und hoff, dass alles gut geht...und dann natürlich bericht erstatten :)

lg, süppchen

Elilein113

09.03.2009 20:10 Uhr

Viel Glück und gutes Gelingen .... so schwer ist es nicht! Für mich ist immer das schwerste den Boden zu schneiden, da ich nicht gerade schneiden kann!

;-)))

Liebe Grüße
Elilein

fragolina888

04.05.2009 15:25 Uhr

Hallo,

für eine 28er Springbodenform mit Rohreinsatz/Loch in der Mitte habe ich bereits die Zutaten um 50 % erhöht und es kam genau hin.
Du müßtest also vermutlich die Zutaten fast verdoppeln (+ 75 %).
fragolina888

dudu1077

26.12.2009 23:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

@elilein
ich lege um den boden immer einfaches nähgarn, überkreuze die enden und ziehe ganz vorsichtig durch. das funktioniert ganz prima und wenn du den faden rundherum schön gleichmäßig hoch legst dann wird er auch gerade. das machst du dann mit der nächsten schicht noch mal.
geht auch im lauwarmen zustand. (vielleicht sogar noch besser). aber zusammen liegen lassen bis er ganz kalt ist damit er nicht austrocknet.
hoffe ich konnt jedem der nicht so gerade schneiden kann helfen.
werde das rezept übrigens auch mal probieren. habe mich hungrig gelesen.
liebe grüsse,
svenja

Bikergirl79

09.03.2009 10:58 Uhr

Habe diesen Kuchen zu meinem Geburtstag gebacken und das war der erste, der aufgegessen war. Alle waren begeistert, dass dieser Kuchen auch nicht so butterlastig ist, wie die meisten anderen Rezepte.

Vielen Dank, wird sicher wiederholt!

LG

buchstabensuppe86

15.03.2009 14:30 Uhr

jetzt kann ich auch endlich n urteil abgeben :)
für den ersten versuch is der kranz wirklich genial geworden! hab von allen seiten nur lob kassiert und werd den sicher auch ma wieder machen. war wirklich einfach, es hat alles wunderbar funktioniert und auch wenns n stück länger dauert, bis man fertig is, lohnt sichs in jedem fall.

vielen dank für das fabelhafte rezept!

lg vom süppchen

pippilangstrumpf55

31.03.2009 22:16 Uhr

Habe in meinem Leben weder Buttercreme noch Frankfurter Kranz zubereitet - nun kam der 90. (!) Geburtstag meiner Mom - sie hat früher zu ihrem Geburtstag immer Frankfurter Kranz gemacht.Um ihr eine Freude zu machen, habe ich ihr einen versprochen.... Große Feier mit 30 Gästen......... schwitz, hoffentlich blamiere ich mich nicht (bin nämlich so gar nicht die Küchenfee).

Aber: gaaaanz sorgfältig und genau nach Rezept gearbeitet - und es gab den absolut perfekten Frankfurter Kranz!!!! War total stolz auf mich.

Der Kuchen wurde ratzekahl verputzt, es blieb kein Krümel übrig (und das nach einem fulminanten 3-Gänge-Menü!).

Danke für das tolle Rezept!!!!!

Gruß, Pippi Langstrumpf

bandit-01

17.04.2009 12:20 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept.
Ich habe mir mit diesem Kranz mein schönstes (und leckerstes) Geburtstagsgeschenk selbst gemacht.

Gruß bandit

Cuppedinarius

18.04.2009 15:50 Uhr

Hmm.. Ich mache es immer so, dass ich zuerst das Eigelb mit 50% Zucker und warmen Wasser aufschlage, in eine große Schüssel fülle, und dann den Eischnee mit 50% Zucker steif schlage und VORSICHTIG unter das Eigelb UNTERHEBE...
Was ist nun besser?

fragolina888

04.05.2009 15:29 Uhr

Eiweiß mit KALTEM Wasser zu steifem Schnee schlagen und unter das mit Zucker schaumig gerührte Eigelb heben.
lg FRAGOLINA888

Cuppedinarius

18.04.2009 20:15 Uhr

Der Kranz war außen gut, innen nicht ein Stück gebacken.. Habe aber eine kleine Springfrom benutzt.
Wie muss ihc das einstellen?

Cuppedinarius

18.04.2009 20:49 Uhr

So, nachdem der Teig innen noch Roh gewesen ist ( habe Backofen korrekt eingestellt ), habe ich ihn noch 15 Minuten auf 135° Intensivbacken gebacken.. Der Biskuit ist nicht so soft wie der, den ich normalerweise mache ( mehr Ei, weniger Zucker, weniger Mehl, etwas Puddingpulver in gleichen Antewilen wie Mehl und Stärke ), sondern eher wie Löffelbiskuit, aber ich denke, der wird im Kühlschrank noch ordentlich durchweichen (wie beim Tiramisu.) Habe übrigens eine 20 cm Springfrom bentuzt. Werde wohl jetzt noch etwas mehr Buttercreme, vielleicht sogar Sahne nehmen und den Boden dreiteilen. Ist zwar kein frankfurter Kranz mehr, schmeckt dann aber ähnlich/genau so gut.

Elilein113

21.04.2009 10:13 Uhr

Was soll ich dazu sagen ... einen Frankfurter Kranz backen, der dann doch keiner ist! Wenn der Teig in einer Springform gebacken wird, ist es eigentlich logisch, dass er dann länger backen muss, da ja die doch recht große Aushöhlung fehlt.
Wenn jemand einen anderen Teig machen will, dann kann er das ja gerne tun. Ich mache den Kranz genauso wie das Rezept hier steht. Damit gelingt er immer und uns schmeckt er so ganz prima!

Viel Freude beim weiteren Ausprobieren!!

fragolina888

04.05.2009 15:34 Uhr

Am besten tatsächlich einen Rohrbodeneinsatz für die Springform nehmen (mit Loch in der Mitte).
Und m.E. wird das Backergebnis bei dieser Sorte von Teig wesentlich besser, wenn man Ober-Unterhitze einstellt, da auf diese Weise das Backwerk nicht austrocknet!
Viel Erfolg beim nächsten Versuch (klappt bestimmt:)
wünscht fragolina888

fragolina888

04.05.2009 15:12 Uhr

Vielen Dank für das perfekte Rezept! Der Kranz ist geschmacklich und von der Konsistenz her wunderbar geworden und es gab großes Lob - sogar von den absoluten Frankfurter - Kranz - Experten:=). Habe eine große Springform mit Rohrbodeneinsatz genommen und dementsprechend die Zutatenmenge genau um die Hälfte erhöht. Habe übrigens fein vermahlenes Dinkelmehl (Type 630) verwendet und Weinsteinbackpulver, was ich beides sehr empfehlen kann! Biskuitteig ging toll auf und war ganz zart. Beim Dekorieren mit Krokant war ich dankbar für den Konditoren-Tip (s.o.). Foto stelle ich ein - auch wenn darauf die kandierten Deko-Kirschen fehlen.
Diesen Kranz backen ich garantiert noch einmal!
fragolina888

fragolina888

04.05.2009 15:37 Uhr

Hat jemand einen Tip, wie man die kandierten Kirschen für den Kranz selbst herstellen kann?
LG fragolina888

bembeler05

06.06.2009 14:48 Uhr

Habe zum ersten Mal einen Frankfurter Kranz gebacken, kann nur sagen, mit diesem Rezept einfach perfekt!!! Habe ihn in der Gugelhupfform gebacken, super gelungen. Habe zwei Fotos hochgeladen.

Kekka

08.06.2009 17:39 Uhr

Hallo,

habe den Kuchen nun schon zum zweiten Mal gemacht. Er schmeckt wirklich klasse.
Habe aber keinen gekauften sondern selbst gemachten Krokant verwendet.
Meine Schwiegereltern waren von dem Frankfurter Kranz begeistert.
Foto folgt.

LG Kekka

dudu1077

26.12.2009 23:34 Uhr

hallo kekka,
wie machst du den krokant? würde den auch gerne mal selber machen.
danke schon mal und liebe grüße,
svenja

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Ingele

26.01.2014 23:52 Uhr

Hallo Elilein,

hatte Bedenken den fertigen Biskuit aus der Kranzform zu bekommen. Wusste auch nicht, kippt man ihn warm oder kalt aus der Form. Habe ihn dann nach 30 Min. gestürzt. Gut gebuttert und bemehlt kein Problem. Teig luftig und fein. Gefüllt mit Sauerkirschmarmelade zum Teil mit ganzen Kirschen darin. Hat gut zusammengehalten. Er kam beim Geburtstag geschmacklich sehr gut an - volles Lob und 5 Sterne.
LG Ingele

padrino24

31.03.2014 10:27 Uhr

Hallo!

Ich habe am Wochenende der Kranz gebacken und er hat allen gut geschmeckt. Ich hatte ein bißchen Probleme mit der Buttercreme, da ich trotz durchrühren mit dem Mixer kleine Butterstücke drin hatte. Weiterhin muss man sich mit dem Verteilen der Buttercreme beeilen, damit sie nicht herunterfließt.
Es lag vielleicht an der Butter. Ich habe Kerrygold Butter verwandt, die eigentlich sehr schnell weich wird.
Ich werde den Kuchen auf jeden Fall nocheinmal machen. Villeicht werde ich dann ein bißchen Rum in die Buttercreme machen.

Elilein113

01.04.2014 22:05 Uhr

Kerrygold ist die falsche Butter! Zu weich! Ich nehme immer die \"harte\" Butter! Das lässt sich besser verarbeiten und schmeckt gekühlt auch besser? LG Elilein113

padrino24

03.04.2014 06:54 Uhr

Hallo Elilein113!

Danke für den Tipp!

Hast Du noch einen Tipp, wie man den Biskuitboden besser hinbekommt. Ich fand ihn bei meinem ersten Versuch ziemlich trocken und fest.
Gruß
padrino24

Elilein113

03.04.2014 09:37 Uhr

Also ich mache ihn genau nach dem Rezept. Besitze allerdings eine richtige Kranzbackform, die etwas anders geformt ist, als die Springform mit Einsatz. Falls Du in der Springform backst, würde ich vlt. die Teigmasse ein bisschen erhöhen. Oder, falls der Teig von der Menge her gut war, evtl. die Backzeit leicht reduzieren. Hier hilft nur beobachten und Stäbchenprobe. Trocken und fest sollte er nicht sein. lG Elilein113

Posaune61

24.04.2014 23:05 Uhr

Für welche Formgröße ist die Zutatenmenge?

Elilein113

24.04.2014 23:27 Uhr

Entweder für eine klassische Kranzform oder aber für eine 26 er Springform mit Einsatz!

Liebe Grüße und gutes Gelingen wünscht Das Elilein113

Posaune61

25.04.2014 06:29 Uhr

Guten Morgen,

vielen Dank für die superschnelle Antwort.
Dann werde ich mir mal auch die 26er Frankfurter Kranz Form zulegen.
Ich habe nur deswegen gefragt, weil ich auch Rezepte für 24er und 28er Formen gefunden habe.
Mein Vater liebt diesen Kuchen und nun will ich mich eben selbst auch mal dran probieren ;-)))).

Schönen Tag noch
Posaune61

dorieschen

29.06.2014 11:33 Uhr

Gut Tag,
sind die ersten 200 g Butter für Form zum ausbuttern und die anderen 250 g Butter für die Buttercreme gemeint. Danke für die Antwort.

Elilein113

29.06.2014 12:09 Uhr

Es gibt nur 1 x Butter! 200 gramm ist Zucker!

erdbeere2015

17.08.2014 00:34 Uhr

Hallo,
Vielen lieben Dank für diesen leckeren Kuchen!
Der Aufwand lohnt sich allemal!
Sehr zu empfehlen.
Grüße

Elilein113

17.08.2014 01:05 Uhr

Danke!

LAN1516

12.09.2014 15:16 Uhr

Hallo,

scheinbar bin ich die Einzigste hier mit diesem Problem, aber ich muss sagen, dass mir der Teig nicht wirklich geschmeckt hat. Er war toll von der Konsistenz und ist auch super aufgegangen, aber er schmeckte irgendwie nach Mehl oder Stärke. Habe mich genau an das Rezept und die Anleitung gehalten. Woran kann das liegen? Da ich eine andere Creme dazu gemacht habe, kann ich dazu nichts sagen.

Gruß

BlondeKüchenfee

08.11.2014 15:46 Uhr

Hallo,

vielen Dank für dieses Klasse Rezept. Es hat super geschmeckt!
Ich habe allerdings die doppelte Menge Buttercreme gemacht und den Kranz wie folgt geschichtet:
Biscuit
Kirschgelee
Buttercreme
Biscuit
Kirschgelee
Buttercreme
Biscuit
Fotos habe ich hochgeladen.

Viele Grüße

schnipi1854

12.12.2014 18:14 Uhr

tipp zum krokant einfach auf ein kuchen gitter legen drehn und andrücken da bleibt auch mehr drauf :)

Kiloweib1951

22.12.2014 02:54 Uhr

Hallo,
vielen lieben Dank für Dein Rezept,ganz klasse.Ich habe ihn schon mehrmalig gebacken und stets ein dickes Lob bekommen,was ich sehr gerne an Dich weitergeben möchte.Von mir bekommst Du die Höchstpunktzahl.
Du hast nach Tipps gefragt,wie Du den Krokant auf den Kranz bekommst...Ich mache das immer folgender Maßen:
Krokant in eine flache Schale,oder Teller schütten,eine Zitrone quer durchschneiden und mit der Schnittfläche in den Krokant tauchen,so bleibt er haften und man kann ihn problemlos auf den Kranz auftragen,probiere es und wenn ich Dir helfen konnte,würde ich mich freuen.Ich wünsche Dir noch ein frohes Fest in Ruhe und Beschaulichkeit.Bei mir steht zum Fest ein Frankfurter Kranz auf der Kaffeetafel,wenn die Familie zusammen ist.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de