Holunderblüten - Sirup

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Zucker
2 Liter Wasser
Zitrone(n), unbehandelt
30  Holunderblütendolden
40 g Zitrone(n) - Säure
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Tage / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Holunderblüten über einem weißen Tuch abschütteln, um Insekten zu entfernen. Kurz unter fließendem Wasser abspülen und trocken schütteln.

Zucker mit 2 Liter Wasser erhitzen, bis er aufgelöst ist. Zitronen waschen, in Scheiben schneiden und in das Zuckerwasser geben. Blüten hinzufügen. Das Gefäß mit einem Tuch abdecken und 2 Tage an einem sonnigen Platz stehen lassen. Alles durch einen Filter (am besten ein Tuch) seihen und die Zitronensäure (zur Konservierung) einrühren. In saubere Flaschen abfüllen und kühl aufbewahren. Mit Sekt oder Mineralwasser 1: 4 verdünnen.

Kommentare anderer Nutzer


rotestein

26.06.2004 12:06 Uhr

Ich habe Sirup angesetzt. Er erscheint mir etwas zu bitter. Wahrscheinlich habe ich zuviel Blüten genommen. Kann ich das ganze noch verbessern?
Kommentar hilfreich?

mbuhr

17.06.2005 00:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo
ich habe den Sirup heute zum zweitenmal gemacht und meine ganze Familie ist verrückt danach.
Ich finde gerade dieses Rezept so toll weil man nicht soviel Zucker braucht ( meine Mutter hat Diabetis) und da ist der Zuckeranteil einfach Super da es ja auch noch 1zu4 verdünnt wird .
Bitter war er bei mir überhaupt nicht und ich habe auch ein paar Blüten mehr genommen.
Vielleicht lag es an den Zitronen ich könnt mir vorstellen das man da auch etwas weniger nehmen könnte da die Zitronensäure ja noch dazu kommt
Wenn ich es ausprobiert habe teile ich Euch das mit
Lieben Gruß
Manuela
Kommentar hilfreich?

nessa789

20.06.2005 09:13 Uhr

einfach ein traum -

ich hab nur die hälfte Zitronensäure genommen aber es ist einfach ein traum
danke
Kommentar hilfreich?

karin67

18.06.2006 22:40 Uhr

Tolles Rezept! Hat jemand Erfahrung mit der Haltbarkeit des Sirups? Sollte man ihn lieber im Kühlschrank aufbewahren? Ich habe übrigens ein großes (2 l) Glas mit Bügelverschluss für die Zubereitung genommen. Es passt etwas mehr als ein halbes Rezept hinein.
Kommentar hilfreich?

sissikaninchen

10.05.2007 18:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich mache den Sirup jetzt schon seit mehreren Jahren und er schmeckt immer wieder super. Ich lasse die Zitronensäure ganz weg und koche den Sirup in 1/2 liter Fläschen ein. So ist die Haltbarkeit auf jeden Fall gewährleistet. Beim ersten mal hatte ich nämlich trotz Zitronensäure einige Fläschen die nach einiger Zeit Schimmel angesetzt haben.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Kreativköchin

26.06.2013 09:17 Uhr

Hat jemand den Sirup schon mal ausprobiert mit Blüten? Koche schon jahrelang Marmelade mit ein paar Holunderblüten drin. Die weissen Sternchen sehen sehr süß aus und es ist nie etwas schlecht geworden.
In so einem Glas Sekt oder Wasser ein paar Blütchen würden sich doch auch toll machen !
Kommentar hilfreich?

katchenka

26.06.2013 23:53 Uhr

Da mir das selbe passierte, würde ich auch gerne wissen, worauf ich vll achten muss...
Kommentar hilfreich?

PeaKunze

16.06.2014 19:19 Uhr

Hallo,
der Sirup wird bitter wenn die Stiele an den Dolden zu lang sind, also ganz kurz abschneiden und nur Bio Zitronen verwenden. Wenn ca 50 Blütendolden zum Einsatz kommen reichen auch da 40 gr. Zitronensäure.
GLG Pea
Kommentar hilfreich?

PeaKunze

16.06.2014 22:09 Uhr

Wenn der angesetzte Sirup schimmelt dann lag es wohl daran das das Zuckerwasser nicht gekocht hat, also nicht steril war.......😉
Kommentar hilfreich?

Kuschelmaus2404

11.06.2015 22:35 Uhr

Hallo,

habe den Sirup jetzt schon zum zweiten Mal gekocht, weil die Nachfrage so groß ist.

Schmeckt schön fruchtig-frisch und ist vielseitig einsetzbar.
Danke für das Rezept.

Kuschelmaus2404
Kommentar hilfreich?

Lysistrate

17.06.2015 21:08 Uhr

Ich habe alles genau nach Rezept gemacht. Das Ergebnis riecht nach den zwei Tagen jetzt aber etwas faulig. Woran liegt das oder ist das normal?
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de