Zutaten

1 m.-großer Kürbis(se) (Hokkaido)
1 Kopf Salat
Eichblattsalat (alternativ Frisee- oder Eisbergsalat, o.ä.)
Radicchio
  Salz und Pfeffer, bunt oder schwarz, frisch gemahlen
  Paprikapulver
  Öl, gutes (Olivenöl, Rapsöl)
  Essig (Apfelessig oder Aceto Balsamico)
Knoblauchzehe(n)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Kürbis halbieren und die Kerne entfernen. Danach in eher dünne (ca. 0,5 cm) Scheiben schneiden. Nicht zu große Scheiben, eben so, dass man dann mehrere gebratene Stücke auf dem Salat verteilen kann.

Die Blattsalate gründlich waschen und in kleine Stücke zerzupfen. Aus Öl, Essig, Salz, gemahlenem Pfeffer und etwas zerdrücktem Knoblauch eine Marinade mixen und diese gut mit dem Salat vermischen.

Die Kürbisscheiben würzen mit Salz, wer mag auch mit etwas Paprikapulver, und dann in wenig Öl braten bis sie durch und leicht gebräunt sind.

Noch warm auf dem Salat schön anrichten und mit Brot als Beilage (ideal wäre Kürbiskernbrot oder Sonnenblumenbrot) servieren.

Hokkaido Kürbis eignet sich meiner Meinung nach am Besten, weil er angenehm mild schmeckt und auch durch seine orange Farbe sehr appetitlich aussieht.