Zimtsterne

super lecker und fettarm, ergibt etwa 120 Sterne
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

100 g Zucker
200 g Mehl
1 EL Backpulver, gehäuft
3 EL Zimt
1 EL Pflaumenmus oder andere Marmeladensorte
80 ml Milch oder mehr
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Mehl mit dem Backpulver sieben, Zucker und Zimt dazugeben und alles gut miteinander vermischen. Nun etwas Milch und die Marmelade (in kleinen Flöckchen) zum Mehlgemisch hinzufügen. Mit der Hand (!) alle Zutaten verkneten und immer wieder schlückchenweise etwas mehr Milch hinzugeben. Gut kneten, denn der Teig wird schnell zu feucht! Man muss darauf achten, dass man nicht zu viel Milch dazu gibt.

Wenn der Teig sich gut auf einer Arbeitsfläche kneten lässt, rollt man ihn dünn aus, und sticht Plätzchen aus. Ich nehme immer kleine Sternförmchen. Aber das kann man auch variieren.

Die Plätzchen werden dann bei 170 Grad 10 - 15 Minuten gebacken. Sie sind noch relativ weich wenn man sie herausholt, aber beim Auskühlen härten sie noch ordentlich nach.

Kommentare anderer Nutzer


Angel85

02.12.2007 14:24 Uhr

Einfach perfekt das Rezept und endlich mal Zimtsterne ohne Nüsse oder Mandeln. Ich hab etwas mehr Milch nehmen müssen und bei mir sind es nur 2 Bleche voll geworden, aber wahrscheinlich hätte ich einfach den Teig dünner ausrollen müssen. Ich bin aber trotzdem voll zufrieden mit dem Ergebniss, das zweite Blech ist noch im Ofen, aber es riecht herrlich nach Weihnachten durch den Zimt und ganz nebenbei ein Rezeot wo man nicht noch haufenweise Butter rein tun muss. Wird es bei uns bestimmt öfters geben.

Fanca

02.12.2007 14:33 Uhr

Hallo!

Das freut mich sehr, dass dir das Rezept so gut gefällt.
Es kann schon gut sein, dass du die Plätzchen zu dick ausgestochen hast, dann werden sie wohl jetzt nicht so knusprig.
Dem Geschmack tut das aber keinen Abbruch ;-)

Lass es Dir schmecken!

LG Fanca

Angel85

02.12.2007 21:00 Uhr

Für mich sind die so genau richtig, nur zum glasieren war ich heut zu faul, aber sind trotzdem herrlich knusprig geworden. Endlich ein Rezept, was allergiker geeignet ist. Danke

menoja

12.12.2007 11:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo

habe soeben diese Kekse gebacken und kann fsast gar nicht mehr aufhören zu essen *ggg*

Die sind ja sowas von lecker, genauso wie ich es gerne mag, schön fest und knackig.
Ich muss ich unbedingt nochmal Nachschub machen und die, die jetzt noch da sind gut verstecken, vor meinen Süßmäulern, sonst hab ich nix mehr *lol*
Hab nämlich leider nur die Hälfte gemacht, zum ausprobieren *heul*

Ich habe aus dem Teig insgesamt 48 Kekse herausbekommen, habe sie aber nicht ausgestochen, sondern habe vom Teig einfach gleichgroße Kügelchen gemacht und die mi t einer Gabel plattgedrückt ;-)

Ich habe auch nur 0,3% Milch genommen und nur etwa 30 ml gebraucht. Aber umso besser nun kann ich für 1P,5 dieser Kekse knabbern*freu*

Bildchen lade ich hoch ;-)

Vielen Dank für das tolle Rezept, die werden sicher ganz oft gebacken :-)##

Lg Melly

Fanca

12.12.2007 18:48 Uhr

Hallo Melly!

Das freut mich sehr, dass es auch Dir so gut schmeckt!
Inzwischen mache ich immer die doppelte Menge, da sie auch bei uns wie warem Semmeln weggehen ;-)

Ich wünsche Dir auch weiterhin eine besinnliche, *leckere* Weiihnachtszeit!

dundeenelly

14.12.2007 14:46 Uhr

Hallo!

Habe die Zimtplätzchen mit einem EL Rübenkraut statt Pflaumenmus gebacken....superlecker!!!

madam

14.12.2007 16:57 Uhr

welches mehl kann ich denn dafür verwenden? glatt oder griffig oder gar vollkorn? denn das rezept klingt suuuper, will da nichts falsch machen!

danke

Fanca

15.12.2007 11:10 Uhr

Hallo!

Ich denke, du kannst jedes Mehl nehmen.
Mit Vollkorn habe ich es noch nicht auspobiert, aber mit etwas mehr Milch sollte das ebenfalls funktionieren.
Vielleicht probierst du es mit der Hälfte des Rezepts erstmal aus!

LG Fanca

Anjamaus2007

16.12.2007 20:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Fanca, danke für dieses tolle Rezept ist echt klasse! Hab die Plätzchen heute spontan in etwas abgewandelter Form, da ich nicht mehr genug Zucker da hatte, ausprobiert ;o):
so hab ich es gemacht:

Zimtsterne light sg:(87Stück)

50g Fruchtzucker
30g Zucker
200g Mehl
1EL Backpulver(10g)
1EL Zimt(10g)
1EL Pflaumenmus(30g)
55ml Milch0,1%

Nährwert
ges:1084kcal; 22gEW; 240gKH; 2gFett
pSt: 12kcal; 0,25gEW; 2,73gKH; 0,02gFett
für die WWler sind das glaub ich: pSt= 0,2P

Der Teig hat sich auch wunderbar verarbeiten lassen, hab ihn mit Klarsichtfolie drüber augerollt & ausgestochen, die Plätzchen sind total lecker geworden(hab auch nen paar Bilder gemacht> wenn gute dabei sind gibts die evtl. bald;o)); also nochmal 1000Dank für das tolle Rezept! großes Lob, viele liebe Grüße & noch eine wunderschöne Vorweihnachtszeit die Anjamaus2007

Milkaherzchen

20.12.2007 15:05 Uhr

Hallo Fanca!
Hab eben deine Zimtsterne gebacken mit meinem kleinen Sohn (8)
duftet wunderbar nach Zimt im ganzen Haus *träum*
Wir haben noch Zimt-Zuckerguss darauf gemacht, wobei ich sagen muss, dass sie uns sonst nich süß genug gewesen wären.
Sind aber auch kleine Zuckermäuler ;)
Trotzdem ein super Rezept! Danke!

Gruß Milkaherzchen

kimen

23.03.2008 19:31 Uhr

hallo! also ich habe die kekse gebacken, und ich muss sagen dass sie mir leider nicht geschmeckt haben. ich habe mich genau an das rezept gehalten, aber die sind nicht sehr süß geworden und sind auch nach dem erkalten weich geblieben. sorry ich muss weiter suchen

7Schweinoldi20

02.10.2008 10:29 Uhr

Hallöle.

Wie viele BE hat denn so ein Plätzchen nach dem Rezept von menoja?

LG

salvation

26.10.2008 15:19 Uhr

Also ich hab grad den ersten Versuch mit dem Rezept hinter mir. War vorsichtig mit der Milch, aber nicht vorsichtig genug. 65ml waren eindeutig zu viel. Musste noch mehrfach Mehl dazugeben, weil mir der Teig total an den Händen geklebt hat. Nächstes Mal werd ich bei 30ml anfangen, ich denke das wird reichen.
Nachdem das Milch-Problem aber gelöst war, war ich vom Ergebnis total begeistert. Hab erstmal schnell die Hälfte weiterverschenkt, weil ich sonst die ganze Menge allein wegputzen würde. So lecker! Aber ich denke, etwas weniger Zucker würde auch reichen. Sie sind schon sehr süß geworden. Werd das ganze auch mal mit Streusüße versuchen und dann nochmal berichten. Bis 180° soll ja angeblich die Süßkraft noch erhalten bleiben. Ich werds wohl drauf ankommen lassen :)

honeybunny16

20.09.2009 15:56 Uhr

War sehr gespannt auf dieses Rezept, weil es so viele positive Kommentare hat. Ich habe schon einiges mit fettarmen Backen ausprobiert, war aber meistens enttäuscht, vor allem bei Keksen. Auch dieses Rezept hat mich leider nicht überzeugt... Habe die Kekse 10 Minuten gebacken. Ich fand sie außen viel zu hart und innen sind sie noch weich und zäh. Außerdem find ich sie auch etwas zu süß. Schade :-(
LG, Lisa

Mörlchen87

16.10.2009 14:51 Uhr

Mich hat das Rezpt auch enttäuscht,...finde sie einfach zu hart und geschmacklich stimme sie auch nicht mit meiner Vorstellung von Zimtsternen überein.

Schade.
Lg Mörlchen

Frau_Holle_1122

21.10.2009 16:51 Uhr

Also mir hats super geschmeckt;) hab weizenvollkornmehl benutzt und enie glasur aus Puderzucker, Wasser und Zitronenaroma. Einfach zu machen und nicht so kalorienreich;)

Leonie3007

10.11.2009 18:08 Uhr

Hallo,
die Zimtsterne schmecken sehr sehr lecker.
Werden wir wieder backen da sie super einfach zu machen sind.
5***** für dieses Rezept!

Liebe Grüße
Leonie3007

Zimtsternlinchen

18.11.2009 22:46 Uhr

Hallöchen,

mich hat die Angabe 3 EL Zimt stutzig gemacht...kommt mir sehr viel vor. Habt ihr diese Menge genommen?

LG. Zimtsternlinchen

Fanca

19.11.2009 06:56 Uhr

Hallo!

Ja, das ist recht viel Zimt. Man kann natürlich auch weniger nehmen.
Aber meiner Meinung nach, ist grade die Menge ausschlaggebend für den Geschmack ;)

LG

Zimtsternlinchen

26.11.2009 22:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sind sehr lecker geworden deine Zimtsternchen. Hab allerdings statt 100 g weißen Zucker 80 g braunen Zucker genommen (und 2 EL Zimt) und waren immer noch sehr süß - werd\'s das nächste Mal mit noch weniger probieren.

Vielen Dank für das schöne Rezept!

An alle, denen die Plätzchen zu weich geworden sind: In gut schließenden Blechdosen (bloß keine Tupperdosen verwenden!) bleiben sie schön knusprig :-)

sternchen_sophia

29.11.2009 14:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe gleich die doppelte Menge gebacken und gut 2 Bleche rausgekriegt. Waren wirklich sehr lecker, ein guter Ersatz, wenn man keine Nüsse mag oder verträgt wie ich;)...

Einen schönen 1. Advent wünscht Sophia!

rotfrau-mahlzahn

04.12.2010 13:17 Uhr

Sehr lecker und knusprig die Zimtsterne.
Ich habe auch braunen Zucker genommen und Zuckerrübensirup :)

Heute hab ich selber Lebkuchengewürz gemörsert und werde das Rezept mal damit ausprobieren. Bin mal gespannt.

LG
rotfrau-mahlzahn

Marwa

05.12.2010 14:53 Uhr

Hallo,

ich bin zurzeit auf Diät und deshalb haben sich diese Kekse zunächst einmal super angehört,so machte ich mich auf und backte sie.
Aber leider bin ich wahrlich enttäuscht,da sie gar nicht schmecken,trocken und wie Brot (nicht einmal mehr das !)
Ich denke,das ist nun einmal so mit "diäten" :(
Trotzdem vielen lieben Dank und ein besinnliches Weihnachtsfest!

LaPetiteJoie

25.10.2011 22:15 Uhr

Hallo alle zusammen,

ich hatte heute Abend unglaubliche Lust auf Kekse, leider aber keine im Haus. Da blieb mir nur eins: Schnell auf chefkoch ein fixes, einfaches Rezept raussuchen, schnell zusammenruehren und meine Kekslust so selber besiegen. ;)
Ich bin zwar nicht auf Diaet, backe aber trotzdem immer gerne fettarm da das a) sowieso gesuender ist und b) man oft die doppelte Menge naschen "darf" um auf denselben Kaloriengehalt zu kommen (und ich eindeutig eine Naschkatze bin die bestimmt nicht nach zwei Keksen sagt "Jetzt ist Schluss mit Suessem"). So bin ich dann auf dieses Rezept gestossen.

Weil ich der einzige Zimtfan in meiner Familie bin, selber aber Marmelade u.ae. nicht gerne mag hab ich das beides weggelassen. Von den Mengenangaben hab ich dann auch nur jeweils die Haelfte genommen, da ich das Rezept ja das erste Mal probierte. Insgesamt hab ich's folgendermassen umgesetzt:

100g Mehl (405)
30g Zucker
18g Vanillezucker (fuer einen leckeren Vanille- statt Zimtgeschmack)
ca. 40ml haltbare Milch (0,3%)
1 gestrichener TL Backpulver

Leider wurde mein Teig etwas zu klebrig, sodass ich die Kekse nicht mehr ausstechen konnte sondern irgendwas zwischen Talern und Haeufchen formen musste. Die Optik liess also in dem Fall ein wenig zu wuenschen uebrig und traurigerweise wurden's deshalb auch "nur" 20 Stueck.

Bei 170 Grad Umluft waren sie knapp 12 Minuten im Backofen und das Haus duftete schon ganz wunderbar. Die gebackenen Kekse waren dann an den Raendern schoen knackig (weil duenner) und in der Mitte noch etwas weich, fuer mich eine perfekte Komposition!
Und was viel wichtiger war: Ultralecker! Ich habe SOFORT ALLE weggeputzt. ;)
Im Nachhinein hab ich's natuerlich bereut weil 1. niemand anderes die Chance hatte meine neu entdeckte Leckerei zu probieren und 2. auch wenn sie fettarm sind - auf die Menge kommt schon einiges an Kalorien zusammen (meine Rezeptvariation hat insgesamt etwa 570 Kalorien). Ausserdem weiss ich nun nicht ob's stimmt dass sie noch etwas keksiger werden wenn sie ausgekuehlt sind, einfach aus dem Grund dass sie bei mir nicht so lange ueberlebt haben.

Fazit: Uneingeschraenkt empfehlenswert, werde ich die Tage direkt wieder machen, superlecker! Tausend Dank fuer das tolle Rezept. :)

Fanca

26.10.2011 07:21 Uhr

Danke für diesen ultra-langen Kommentar :) Und es freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat!

LaPetiteJoie

26.10.2011 19:16 Uhr

Ich hab zu danken ;)

Kapi2011

03.12.2011 18:32 Uhr

Hey!

Habe die Plätzchen heute gebacken und war ziemlich zufrieden. Die Plätzchen sind sehr lecker. Der Teig hat nur ein bisschen mehr Mehl geschluckt als angegeben, aber sonst habe ich nichts auszusetzen. Danke für das relativ leichte Keksrezept ;)

Lg

LettiBe1990

10.11.2013 14:29 Uhr

Finde sie für das, dass sie so wenig Kalorien haben echt gut!
Nicht zu vergessen: sie gehen blitzschnell - finde es immer nervig wenn ich den Teig 2 Stunden im Kühlschrank lassen muss -.-

Lg

RChris78

18.11.2013 08:06 Uhr

Hallo,
die Kekse ließen sich super ausrollen, nichts blieb kleben.
Nur leider hat uns der Geschmack und die Konsistenz nicht begeistert. Durch das fehlende Fett wurden sie zäh und hart, und der Zimt ist uns zu viel gewesen.
Trotzdem - für den Diätheißhunger allemal gut genug. Aber Gästen würde ich die Dinger nicht anbieten.

LG
Christine

Kochwusel

20.12.2013 16:52 Uhr

Hallo Fanca,

habe gestern die Zimtsterne gebacken, geschmacklich sind sie ganz gut, nur beim Teig musste ich ein wenig mehr Mehl verwenden, da er zu doll geklebt hat. Foto wird hochgeladen.

LG vom Kochwusel

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de