Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

180 ml Schlagsahne
180 ml Milch (Vollmilch)
1 Dose Kürbis(se), alternativ ca. 750 g Hokkaido-Kürbis
1 Tasse Zucker
Ei(er)
1 TL Zimt
1/2 TL Ingwer
1/2 TL Muskat
1/4 TL Nelke(n)
1/2 TL Salz
  Für den Teig:
2 TL Salz
500 g Schmalz
1 EL Essig
Ei(er)
 n. B. Wasser, kaltes
5 1/2 Tasse/n Mehl
  Mehl für die Arbeitsfläche
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl und Salz mischen. Schmalz in kleinen Stücken mit 2 Messern hinein schneiden. In einem Messbecher für eine Tasse mit 250 ml Fassungsvermögen den Essig und das Ei vermischen. Soviel Wasser einfüllen, bis die gesamte Menge von 250 ml erreicht ist. Nach und nach 3/4 der Flüssigkeit mit der Schmalz-Mehlmischung verrühren. Nur genug Wasser hinzufügen, dass der Teig zusammenhält (ich nehme meistens die ganze Flüssigkeit). Eine Kugel aus dem Teig formen und in 6 Portionen teilen.
Tipp: Wenn gewünscht, die nicht benötigten Portionen einpacken und im Kühlschrank aufbewahren oder einfrieren. Ich habe fast immer Teig eingefroren, so geht mein Pie extrem schnell.

Jede Portion auf einer leicht bemehlten Oberfläche ausrollen. Wenn der Teig klebt, ca. 1-2 Stunden kühlen. Den Pie Teig in eine Pie-Form legen und mit einer Gabel in den Teigboden stechen, so dass sich der Teig während des Vorbackens nicht wölbt.

Den Teig ca. 10 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 205°C vorbacken.

In der Zwischenzeit den Kürbis (aus der Dose) in einem Topf bei mittlerer Hitze mit Zimt, Ingwer, Muskat, Nelken und Salz vermischen. Den braunen Zucker, Milch und Schlagsahne hinzufügen und weiter umrühren. Sobald die Mischung zu kochen beginnt, vom Ofen nehmen.

Die 3 Eier in einen Standmixer geben, ca. 2 Sekunden mixen, so dass eine cremige Konsistenz entsteht. Die Kürbismilchmischung hinzufügen und so lange mixen, dass keine faserigen oder harten Stücke übrig bleiben.

Die Kürbisfüllung in den vorgebackenen Teig füllen. Wenn eine große Pie-Form verwendet wird, sollte sich das gut ausgehen (ich verwende immer eine große Quicheform). Im immer noch heißen Backofen bei 205°C für 25 Minuten backen (die unübliche Temperatur entsteht durch die Umrechnung von Fahrenheit). Aus dem Ofen nehmen und mindestens eine Stunde auskühlen lassen.

Kühlen und kalt servieren, aufgewärmt oder bei Zimmertemperatur.

Tipp: Wenn man einen gekauften und vorgebackenen Pie Teig verwendet (der nicht extra tief ist), kann eine Tasse Füllung überbleiben. Aus dieser kann man Kürbis-Custard machen, indem man die Füllung einfach in Puddingformen füllt.