Champagnergelee mit Weintrauben

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

5 Blatt Gelatine, weiße
1 Flasche Champagner ( ersatzweise trockener Sekt )
150 g Weintrauben, grüne
1/2 Bund Minze
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Champagner in eine Schüssel gießen. Die Gelatine tropfnass bei milder Hitze auflösen und etwas abkühlen lassen. Mit etwas Champagner verrühren, dann vorsichtig mit einem Schneebesen unter den Champagner rühren.

Die Trauben häuten, halbieren, entkernen und dann unter das Champagnergelee heben. Über Nacht zugedeckt kalt stellen.

Minzblätter von den Stielen zupfen und das Gelee damit garnieren. Eiskalt servieren.

Kommentare anderer Nutzer


webgoddess

25.10.2007 20:19 Uhr

Hört sich total lecker an. Gibt's einen Tipp wie man Weintrauben am besten häuten kann?

Gruß webgoddess

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de