Quittenmarmelade

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Quitte(n), vorbereitet gewogen
500 g Gelierzucker 2 : 1
 etwas Zimt
 etwas Rum
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Quitten von Ihrer pelzigen Haut befreien, schälen und in kleine Stücke schneiden. 1 kg davon 10 - 15 Minuten mit etwas Wasser weich kochen. Danach den Gelierzucker dazugeben und mit dem Pürierstab alles zerkleinern.

Nun aufkochen lassen und drei Minuten sprudelnd kochen lassen. Dann mit Zimt und Rum abschmecken und die Marmelade in die vorbereiteten Gläser abfüllen.

Ergibt 4 - 5 Gläser.

Kommentare anderer Nutzer


Croajing

27.09.2007 18:49 Uhr

Habe zum ersten Mal Quitten verarbeitet. Die Marmelade ist super lecker geworden. Habe ca. 200 g Quitte durch Äpfel ersetzt und den Rum weggelassen. Lässt sich leicht zubereiten. Bin jetzt total auf dem Quittentrip.
Kommentar hilfreich?

anke-dd

28.10.2007 15:09 Uhr

Hallo Froeschlein2005,

müssen die Quitten zuerst geschält werden? Danke im voraus !!!
Kommentar hilfreich?

Froeschlein2005

28.10.2007 19:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo anke-dd,

die Quitten müssen zuerst von der pelzigen Haut befreit und dann geschält werden.

Liebe Grüße
Froeschlein
Kommentar hilfreich?

Roggenfreundin

10.11.2015 11:42 Uhr

Ich schäle die Quitten nie! In der Schale sitzt das meiste Aroma, so dass ein geschmacklicher Unterschiede zwischen geschälten und ungeschälten Quitten spürbar besteht. Außerdem sitzt in der Schale auch das meiste Pektin - man kann sich dann den Gelierzucker sparen, geht auch mit normalem Zucker.
Kommentar hilfreich?

Lilli007

04.10.2008 15:55 Uhr

Hallo Froeschien2005,
hab gerade zum ersten mal Quittenmarmelade mit deinem Rezept gekocht,
großes Lob,die Marmelade schmeckt super-lecker,auch ohne Rum!

Liebe grüße,Lilli
Kommentar hilfreich?

Ausläufer53

05.10.2008 18:48 Uhr

Hallo Froeschlein,

was ist mit dem Kerngehäuse?

Danke :-) im voraus

LG Wolfgang
Kommentar hilfreich?

Froeschlein2005

06.10.2008 14:49 Uhr

Hallo Wolfgang,

das Kerngehäuse wird natürlich auch entfernt.

Liebe Grüße
Froeschlein
Kommentar hilfreich?

kidddy

25.10.2008 20:13 Uhr

Ich habe die Marmelade ausprobiert und sie schmeckt allen! Ich wollte es noch mal weniger süß probieren und habe da alles noch mal mit Gelierzucker 3:1 gemacht.... ist auch super. Dankeschön für die Anregung, Du hast mich damit fürs Marmelade-Machen begeistert.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Knuspernuss

01.12.2013 16:30 Uhr

Huhu,

eine wirklich sehr leckere Marmelade!
Ich habe Quitten das erste Mal verarbeitet, und es ist auf Anhieb gelungen.
Habe auch eine Stange Vanille mitgekocht und den Abrieb einer Zitrone und etwas Saft dazugegeben.
Vielen Dank :)

Lg Knuspernuss
Kommentar hilfreich?

Königstochterjüngste

06.11.2015 14:21 Uhr

Ich würde die Marmelade gerne ausprobieren. Wie lange sollte ich diese denn - ohne Schnellkochtopf - kochen? Wieviel Quitten benötige ich denn ungefähr, damit ich 1 kg vorbereitet und gewogen erhalte? Wieviel Zimt und wieviel Rum denn genau?
Kommentar hilfreich?

Blonkers

08.11.2015 13:45 Uhr

Vorneweg: Das Rezept ist prima.
Ich kritisiere nicht das Rezept, sondern die Quitte..........

Meine Frau entschloss sich erstmalig, eine Quittenmarmelade zu machen. Soweit, so gut.

Die Quitte sieht mit dem Pelz nicht recht appetitlich aus. Also abgewaschen und dann gings richtig los. Die Dinger sind bockelhart und es ist eine nervige Arbeit, die Schale abzuschälen und dann das Kerngehäuse zu entfernen.
Außerdem ist die Quitte eine quietschsauere Angelegenheit, was auch nach dem Einkochen nicht besser wurde. Mit etlichen "Kunstgriffen" wurde doch eine gute Marmelade draus. Der Aufwand lohnt meiner Meinung nach aber nicht.

Ich muss aber ehrlicherweise zugeben, dass dies mein Erstkontakt mit Quitten war. Vielleicht waren sie ja noch nicht reif.
Kommentar hilfreich?

huiibu

14.11.2015 11:08 Uhr

Super lecker! Die schmeckt wie früher bei Oma. Vielen Dank!
Kommentar hilfreich?

Dandeee

18.11.2015 00:15 Uhr

Ich habe die Marmelade vor kurzem das erste mal gemacht und bin begeistert!Quitten liebe ich,da passt dieses Rezept super.Habe nur Gelierzucker 3:1 reingegeben,da ich es weniger süß mag und den Rum weggelassen!
Ist super geworden!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de