Zutaten

800 g Rinderbraten
Zwiebel(n)
Möhre(n)
150 ml Essig (Rotweinessig)
4 Körner Piment
4 TL Senfkörner
20  Wacholderbeere(n)
Nelke(n)
10  Pfeffer - Körner, schwarze
1 Stange/n Zimt
500 ml Rotwein, trockener, aus Franken
1 Becher Sahne
250 ml Wasser
1 Stück(e) Lebkuchen, walnussgroß, für die Sauce
  Zucker
  Salz und Pfeffer
  Kartoffelmehl zum Binden
 etwas Wasser zum Anrühren
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Fleisch waschen und parieren. Zwiebeln und Möhren waschen, schälen und in Würfel schneiden.
Eine Beize aus Rotweinessig, Rotwein, Gemüse, Pimentkörner, Wacholderbeeren, Nelken, Pfefferkörner, Senfkörner und Zimtstange herstellen. Zusammen mit dem Fleisch in eine Plastiktüte füllen. Die Luft entweichen lassen und luftdicht abschließen. 2-3 Tage an einem kühlen Ort aufbewahren.

Das Fleisch aus Beize nehmen und trocken tupfen. Mit Salz einreiben und von allen Seiten braun anbraten. Zwischendurch die Beize durchseihen und beim Anbraten das Gemüse nach und nach dazugeben. Ist das Fleisch angebraten, wenig Beize seitlich zugeben und das Fleisch darin ca. 2 Stunden schmoren lassen. Dabei immer wieder Beize über das Fleisch geben.
In den letzten 10 Minuten Sahne zugeben. Das Fleisch herausnehmen und warm stellen. 150-250 ml Wasser - je nach Geschmack - zugeben. Alles aufkochen lassen. Die Sauce durch ein Sieb streichen, erneut wieder aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer, Zucker und dem Stück Lebkuchen für die Sauce abschmecken. Bei Bedarf etwas Kartoffelmehl mit wenig Wasser anrühren und die Sauce damit binden.

Fleisch auf heißer Platte anrichten und sofort mit der Soße zu Tisch geben.

Dazu passt Blaukraut und Kartoffelklöße.