Gefüllter Blätterteig

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 Pkt. Blätterteig
2 Becher Schmand
1 Becher Sauerrahm
200 g Schinken, gewürfelter
1 Stange/n Lauch (große Stange)
 etwas Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Backofen auf 180°C vorheizen.

Zuerst wird ein Backblech mit Backpapier ausgelegt. Darauf wird dann 1 Pkt. Blätterteig ausgerollt.

Danach werden Schinken und Lauch (geputzter) in kleine Stücke geschnitten und zusammen mit Schmand und Sauerrahm in einer Schüssel vermischt. Mit Salz und Pfeffer würzen und noch einmal durchmischen. Jetzt wird alles auf dem ausgerollten Blätterteig gegeben und verstrichen, sodass der Rand ausgespart bleibt.

Das zweite Pkt. Blätterteig ausrollen, oben drauf legen und die Ränder der 2 Blätterteigplatten zusammendrücken. Zum Schluss noch ein paar "Luftlöcher" mit der Gabel in den Blätterteig stechen und in den Ofen schieben.

Auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen so lange backen, bis der Blätterteig goldbraun ist. In Stücke schneiden und sofort servieren.

Kommentare anderer Nutzer


susan10

14.09.2007 19:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich habe gestern dieses Rezept ausprobiert und es hat sehr gut geschmeckt. Einen Teil habe ich ohne Schinken zubereitet, da ein vegetarischer Gast dabei war. Auch das hat sehr gut geschmeckt.
Susan

Loletta

15.09.2007 11:29 Uhr

Hey Susan!
Freud mich,wenn es euch geschmeckt hat und die vegetarische Variante kann ich mir auch gut vorstellen,sollte ich vll mal testen.
lg,Loletta

renatebäcktgerne

21.08.2008 18:19 Uhr

Hallo,
irgendwie ging das bei mir schief, alles viel zu flüssig?? Geschmacklich super, werde das nächste mal anstatt Sauerrahm vielleicht Frischkäse nehmen?!? Probiere es auf alle Fälle nochmal. LG Renate

d-tail

08.11.2010 10:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich mache die Blätterteigtaschen immer mit Frischkäse. Dazu noch fein gewürfelte Zwiebeln und Schnittlauch mit dazu und ein wenig Pfeffer (kein Salz, wg. des Schinken-Aromas). Die gewürfelten Schinkenstücke brate ich vorher an. Das kommt immer an. Stopft allerdings ein bissl. ;-)

Amarettokeks

25.10.2008 17:25 Uhr

Seeehr lecker....

frankophil

25.10.2008 21:52 Uhr

Ich kenne mich mit Blätterteig überhaupt nicht aus, da ich den normalerweise nicht so sehr mag. Aber das Rezept klingt so gut, dass es mich schon reizt, das mal auszuprobieren. Kann man den Teig wirklich auf dem Backblech ausrollen und muss er auch nicht an den Seiten hochgezogen werden?
Ist das dann TK-Blätterteig (da hatte ich vor kurzem mal so kleine quadratische Platten, die ich mir für dieses Rezept aber überhaupt nicht vorstellen kann) oder aus dem Kühlregal?
Sorry, dass ich solche Fragen stelle, aber in Sachen Blätterteig bin ich blutigste Anfängerin...

Grüße von frankophil

Loletta

26.10.2008 15:46 Uhr

Hey frankophil!
Ich nehme immer den blätterteig aus dem Kühlregal..wenn du denn dann aufrollst sollte er üngefähr ein rechteck ergeben...also hochziehen brauchst du an den seiten nichts..du musst dann eben nur den 2. drüberlegen,natürlich erst nachdem du die füllung draufgetan hast,und ihn dann an den seiten festdrücken,dass nichts rausläuft..
hoffe,du findest den passenden blätterteig und dir gelingt das gericht!!
lg,Loletta

frankophil

26.10.2008 18:45 Uhr

Danke, Loletta, für deine Antwort! Ich glaube, ich habe das \"Ausrollen\" falsch verstanden. Für mich heißt das, ihn mit dem Nudelholz \"bearbeiten\", damit er größer wird. Aber anscheinend ist das ja nicht nötig, und du legst ihn, so wie er ist, auf das Blech?

Nochmals Gruß von frankophil

Loletta

27.10.2008 18:36 Uhr

Oh ja,das ist ein bisschen missverständlich formuliert,tut mir leid..
Mh,ja mehr oder weniger..wie soll ich dir das erklären..also AUSgerollt ergibt er ein rechteck und AUFgerollt,also so wie du ihn im kühlregal findest ist er eine längliche rolle..frag einfach im supermarkt nach einem aufgerollten blätterteig aus dem kühlregal (zB gut&günstig) die müssten eig bescheid wissen und dir den richtigen geben..
viel erfolg! :)
lg,Loletta

frankophil

27.10.2008 21:14 Uhr

Dann sind jetzt alle Unklarheiten beseitigt, Loletta. Vielen Dank!

(Auch wenn hier nur sachbezogene Äußerungen erwünscht sind - grinsen musste ich jetzt trotzdem, als ich mein Posting oben noch einmal gelesen habe, in dem es um den Teig ging, der aber nicht ausdrücklich erwähnt wurde:
\"....für mich heißt das, ihn mit dem Nudelholz bearbeiten, damit er größer wird....Und du legst ihn, so wie er ist, auf das Blech.... \")

Grüße von frankophil

Adcuram

22.12.2008 15:52 Uhr

Sehr sehr lecker habe es nachgekocht und es war klasse!!

streuobstwiese

06.10.2009 12:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich habe das Gericht gestern ausprobiert, allerdings mit Frischkäse und habe den Blätterteig mit der Füllung aufgerollt, wie einen Strudel.
Ausgesprochen leckeres und echt einfaches Gericht, gibt es jetzt sicherlich häufiger!

Ich_1982

05.08.2010 17:38 Uhr

Sehr lecker :-) Beide Daumen hoch!

victoria74

27.10.2010 19:16 Uhr

Vielen Dank für das leckere Rezept, super einfach und eine super Idee und die Küche sieht nicht aus wie Hulle :-))) Danke

kaeserea

06.11.2010 12:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also mir hat es geschmeckt! Das Ganze hat ca. eine halbe Stunde im Ofen gebraucht und bei mir ist auch etwas Flüssigkeit raus gesuppt, aber wenn man Backpapier verwendet ist das halb so schlimm. Und dem Blätterteigstückchen an sich tut das keinen Abbruch, also es ist dann nicht durchgesuppt oder so. Ganz im Gegenteil, kam super kross raus!

aurinko1

23.11.2010 23:34 Uhr

Danke für das einfache und super gute Rezept.
Hab weniger Rahm und weniger creme fraiche verwendet als angegeben, war dann auch nicht so flüssig wie von einigen beschrieben. Habe noch einige Champignons reingeschnibelt, und zwei Stangen Lauch.
Das Ganze ist sehr gut angekommen und es gab Lob! :-) werde ich sicher noch öfters machen!

LG

SchmackoFatz3

21.12.2010 19:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr leckerer Belag, vielen Dank für das Rezept.Ich habe den Blätterteig in 6 gleiche Stücke geschnitten, die Masse mit einem löffel in die Mitte gegeben und alle 4 Ecken in der Mitte zusammen gedrückt.

Gruß der SchmackoFatz3

lucky33

28.12.2013 17:02 Uhr

Hallo

Ich mache es auch immer wie du.Die Teilchen werden so knuspriger
rund um und man spart sich das teilen auf dem Blech.

So ist es auch ein sehr schönes Fingerfood für die nächste Party.

LG Lucky

KT88

11.02.2012 09:26 Uhr

Ich hab das Rezept genau so gemacht wie beschrieben und es hat uns super geschmeckt wird es bei uns wohl mal öfters geben =)

Prima

Lonely66

22.03.2012 12:54 Uhr

Zubereitung total simple. Meine große Tochter hat mir das Rezept hier empfohlen, da sie es selbst schon ausprobiert hatte und begeistert war :-)

Ich hab aber auch statt Sauerrahm, Frischkäse genommen :-)
Hatte aber wirklich Mühe, noch was von der Füllung zum Füllen übrig zu behalten, weil allein beim Probieren schon alles so super lecker geschmeckt hat, dass man sich zusammen reißen musste um es nicht einfach so zu futtern *lach*

Hoffe die Kinder sind genauso begeistert wie ich.

Danke für das tolle Rezept.

Tamy1988

25.05.2012 16:45 Uhr

Hallo,

hmm also es ist gut und einfach und schnell.Ich danke dir für das Rezept.

Lg Tamy

pepsi35

30.06.2012 20:09 Uhr

Ein Rezept wie ich es mag schnell, einfach und schmeckt einfach klasse! Das Richtige für heiße Tage! Danke fürs Rezept!

Yoshi98

20.09.2012 09:05 Uhr

Hallo,
meine Tochter hat aus der Schulküche ein ähnliches Rezept mitgebracht, und es schmeckt uns super. Die nehmen
1 Rolle Blätterteig
200 g Schinken
100 g Lauch oder Pilze
150 g Käse (z. B. Emmentaler)
etwas Pfeffer und Salz

Mischung längs auf die Mitte des Teiges geben mit Eiklar bestreichen und übereinanderschlagen auf das Backpapier stürzen und dann mit Eigelb bestreichen. Backen wie oben.

LG Yoshi98

LenaMotte

21.06.2013 21:36 Uhr

Hallo,
habe heute nach diesem Rezept meinen Kühlschrank "leer" geräumt.
Habe allerdings Schmand und Kräuterfrischkäse genommen und noch etwas frischen Schnittlauch aus dem Garten dazugetan. Den Schinken und Lauch habe ich kurz angebraten.
Außerdem habe ich kleinere Taschen gemacht. Die schmeckten uns frisch wie auch kalt, bzw. kurz in der Micro erwärmt sehr gut.
LG LenaMotte

writtencolors

18.01.2014 10:55 Uhr

Hallo

Was für ein geniales Rezept... Mein Freund ist ansonsten kein Fan von Lauch, aber diese Variante hat ihm super geschmeckt.

Ich habe kleine Viereck aus dem Blätterteig geschnitten und die Füllung darin eingepackt. Auch aufgewärmt am nächsten Tag haben sie noch super geschmeckt.

Vielen Dank für das Rezept.

Großfamilienfan

25.02.2014 11:23 Uhr

Mein Mann wollte sowas mal essen. Ich war etwas skeptisch.
Hab mich genau nach dem Rezept gerichtet (hab nur Sauerrahm nicht gefunden und stattdessen Cremefraiche mit Kräutern genommen).
War echt suuuuuper lecker!!!! Uns hats am meisten dann auch kalt geschmeckt!! Eigentlich noch besser als warm. Ideal zum Mittagessen im Büro.
Ist auf jeden Fall auch für die nächste Party in Planung.
Geht schnell (auch bei größerer Menge) und lässt sich super vorbereiten.

LG
Der Großfamilienfan

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de