Kichererbsen - Curry

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Paprikaschote(n), rote
1/2 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Dose Kichererbsen, (340g)
2 EL Öl
1 EL Currypaste, grüne
200 ml Kokosmilch
200 ml Gemüsebrühe
  Salz und Pfeffer
1/2  Limette(n), den Saft
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 275 kcal

Paprika in feine Streifen und Frühlingszwiebel in Scheiben schneiden. Paprika, Zwiebeln und Kichererbsen in Öl anbraten. Currypaste unterrühren, mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen und 10 Minuten köcheln lassen.

Curry mit Limettensaft und Salz abschmecken.

Dazu passt Basmatireis.

Kommentare anderer Nutzer


tantom1

25.05.2007 21:08 Uhr

Hi war ja erst etwas skeptisch bei der Kombi von Kokos und Kichererbsen- aber da ich all die zutaten mag hab ich es ausprobiert- war echt ein leckres Gericht- hatte allerdings nur rote Currypaste.. mach ich gern wieder mal Gruß tani

alexandradugas

27.05.2007 15:50 Uhr

Das freut mich das es euch geschmeckt hat....ist auch eines von unseren Lieblingsessen....glaube das ist egal ob rote oder grüne Currypaste. Danke für die Bewertung.

Lg Alex

SulamitNT

06.06.2007 18:14 Uhr

Hallo,

ich habe gestern das Curry gemacht. ich fand es echt lecker.
Ich habe eine gelbe Currypaste und Sojasoße dazugetan.
Es war echt lecker.

Joseph!ne

15.09.2007 15:02 Uhr

Hallo,

das war mal echt lecker! Ich habe grüne Currypaste genommen, das Ergebnis war sehr scharf, so dass ich es entschärfen musste ;0)
Und ich habe noch kleingeschnippelte Kartoffeln reingegeben.

LG
Joseph!ne

hobbymaus

22.11.2007 13:01 Uhr

Ich habe das Rezept etwas abgewandelt:
10 g getrocknete Kichererbsen über Nacht in kaltem Wasser einweichen, am nächsten Tag in der Mikowelle ca. 15 Min. kochen. Nur 2 Paprika und 1 ganzen Bund Frühlingszwiebeln, 2 Möhren dazu. Ich habe nur 1 TL früne Currypaste genommen - und es war uns immer noch zu scharf. Dann habe ich kurzerhand noch Creme legere dazugegeben um etwas zu entschärfen. Hat sehr gut geschmeckt. Beim nächsten Mal nehme ich evt. vor vornherein etwas mehr Kokosmilch, etwas mehr Kichererbsen (100g trocken sind nur 240 g eingeweicht) und nur einen gestr. TL grüne Currypaste.
Bei uns gabs dazu Basmatireis. Wird es auf jeden Fall wieder geben!

alexandradugas

22.11.2007 20:18 Uhr

Vielleicht solltest Du mal eine andere Currypaste ausprobieren die nicht so scharf ist....gibt auch rote und gelbe Paste.

Lg Alex

hobbymaus

22.11.2007 22:52 Uhr

Bei uns hier \"auf\'m Land war ich schon froh die überhaupt bekommen zu haben. Das es gelbe Currypaste gibt wußte ich gar nicht. Bei uns gab es nur grüne und rote. Auf der roten stand \"hot\" da hab ich dann natürlich zur grünen gegriffen...
War trotzdem lecker - beim nächsten Mal dosiere ich vorsichtiger...

Zitronengraz

05.10.2012 14:25 Uhr

Vielleicht gibt es die Gelbe auch unter einer anderen Bezeichnung? Bei uns im Geschäft gibt\'s \"rote\" und \"grüne\" Currypaste - laut Label - und dann noch eine, die als \"Curry Madras\" bezeichnet wird. Normalerweise sollte Curry Madras ja, wenn ich nicht ganz falsch informiert bin, rot sein und sehr scharf - aber hier bezeichnet es interessanterweise die gelbe, milde Currypaste. Weiß der Teufel warum! o_O

hobbymaus

22.11.2007 13:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

... ach ja - ich habe noch mit frischen Koriander gewürzt - stand so als Vorschlag auf meiner Kichererbsenpackung.

LoulouKaktoulou

28.12.2007 18:21 Uhr

Habe das Rezept vor ein paar Wochen gekocht. Es schmeckt sooooo gei****** :))

Morgen mache ich mit meiner Freundin DVD Abend, und da wird es das auch morgen wider geben.

Ich habe auch einen knappen Esslöffel der roten Curry Paste genommen. Perfekt.

Diesmal mache ich noch karotte mit rein.

Super geiles rezept. Daran kann man sich tot essen !!!!!

LG LK schmatz schmatz :))

igel-123

26.03.2008 13:50 Uhr

sehr gut, das mache ich wieder. Es ging auch ohne Currypaste.

Igelin

siddix

18.07.2008 19:16 Uhr

So was von lecker!
Vielen Dank für dieses super Rezept!

Wir haben es eben gegessen und waren enttäuscht weil es soooo schnell aufgegessen war!

Das gibt es bei uns nun öfter!

Danke und sonnige Grüße
Siddix

OrangeKatze

14.08.2008 22:10 Uhr

Hallo,
am letzten Wochenende hatte ich das Kichererbsen-Curry nachgekocht, weil ich doch endlich mal
die Dose mit den Kichererbsen verwerten wollte, die schon ewig in der Vorratskammer stand.
Es hat uns gut geschmeckt, ich habe allerdings mehr Gemüse (bzw. verschiedene Sorten) benutzt,
z.b. Zucchini, Möhren, ein Rest Porree. Durch die Currypaste war es ganz schön scharf, die Kokosmilch
dazu war einfach perfekt. Ich habe noch ein bisschen Schmand reingerührt.

Sehr lecker.

Liebe Grüsse
OrangeKatze

peab

10.01.2009 14:34 Uhr

Tach zusammen,

ich werde heute das Kichererbsen-Curry kochen. Das original Rezept steht übrigens auf der Kichererbsenverpackung von Alnatura...dort gehört noch eine Knolle Fenchel in das Rezept. Ein EL grüne Currypaste finde ich sehr mutig, denn schon ein TL macht ein Gericht höllisch scharf. Koche öfter mit grüner Currypaste.

Gruß, Peter

Elena_D

01.03.2009 18:37 Uhr

Das Gericht ist superspitze!

Ich hatte nur rote Currypaste da, macht aber keinen großen Unterschied. Und zusätzlich auf Wunsch von Göga noch angebratenes Hühnerfilet dazugetan.

Wirklich sehr, sehr lecker!.

Danke für das tolle Rezept!
E.

sundra

07.05.2009 11:20 Uhr

Seeehr lecker! Hab noch selbstgezogene Sprossen hinzugefügt (siehe Foto)! Mmmmhhh....

ohoboho

30.06.2009 11:15 Uhr

Habe das Rezept am Wochenende für die vegetarischen Gäste meiner Party im elektrischen Wok zubereitet. Es war ganz ok, wobei ich sagen muss 1 EL Currypaste war echt zu viel! War uns persönlich zu scharf. Das nächste Mal würde ich dann zu weniger davon tendieren.

Sternschnuppe86

18.12.2009 10:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept ist sooo lecker. Hab es schon etliche Male nachgekocht :-)
Allerdings wird das mit meiner Currypaste auch mit 2 EL nicht so scharf wie ich will *gg*

PandoraEdN

22.12.2009 18:05 Uhr

Das war ja soooooooooo lecker!!!
Total einfach zu machen, super fix fertig und absolut zu empfehlen!!!
Allerdings werde ich beim nächsten Mal mehr Kichererbsen nehmen, meiner Meinung nach war die Menge davon nicht genug, aber sonst absolut spitze!!!!

Danke für das leckere Rezept...

jcw

24.01.2010 22:22 Uhr

Schmackhaftes, einfaches und schnelles Rezept = 5*****!
Habe es eben nachgekocht, Paprikamenge reduziert und eine Möhre und Brokkoli dazu und mehr Currypaste (rot), da wir es etwas schärfer mögen :)
Ging unglaublich schnell und war super lecker!
Danke!

lg
Jessi

alexandradugas

25.01.2010 14:22 Uhr

Hallo Jessi,

freut mich das es euch geschmeckt hat.

LG Alex

julia-manuela

07.03.2010 15:52 Uhr

Schnell zuzubereiten, für mich war es aber ein bisschen viel Paprika. Aber sehr lecker!!!
Beim nächsten mal nehme ich noch andere Gemüsesorten hinzu.

PandoraEdN

09.06.2010 20:35 Uhr

Das Curry schmeckt sowas von genial - ich könnt´s im Moment bald jeden Tag essen:-)
Vielen Dank für das tolle Rezept!!!!

LG Kathrin

Kuchengöttin

03.11.2010 16:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Alex,
das erste Rezept mit Kichererbsen, das mein Mann mit Appetit isst. Danke dir dafür, denn ich mag die kleinen Kügelchen sehr gerne. Habe die Kokosmilch allerdings (wegen ihm) durch Dosenmilch ersetzten müssen.
Als Beilage gab es den Basmatireis nicht gekocht, sondern auf der Pfanne zubereitet (mit Zwiebeln angebraten, gewürzt und mit Brühe aufgegossen). Habe dann etwas weniger Brühe zu den Kichererbsen getan.

Liebe Grüße
Uschi

alexandradugas

03.11.2010 17:19 Uhr

Das freut mich liebe Uschi....

Lg Alex

funzel

14.01.2011 15:34 Uhr

wow,hab heute die kichererbsen gekocht,genau mein geschmack super lecker,gibts jetzt öfter

eisbärmama

24.03.2011 22:21 Uhr

Hallo,
vielen Dank für das leckere Rezept. Hatte es heute erst entdeckt und da ich alle Zutaten zu Hause hatte auch gleich ausprobiert. Hätte nicht gedacht, dass die Kichererbsen so gut dazupassen. Selbst mein Mann und mein Sohn waren begeistert - obwohl kein Fleisch dabei war ;-)
Da wir alle gerne scharf essen hab ich die Currypastenmenge auf 2 EL erhöht. War genau richtig so!!!

Danke nochmal

Gruß von Eisbärmama

alexandradugas

25.03.2011 20:20 Uhr

Hallo Eisbärmama,

danke fürs Ausprobieren. Freut mich wenn euch das Gericht so gut geschmeckt hat.

Lg Alex

Perdita_X

11.10.2011 20:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

danke für das Rezept! Ist hier mittlerweile im ständigen Gebrauch, und wenn mein Freund nicht ab und an über zuviel Kichererbsen in unserem Speiseplan meckern würde, gäbe es das sicher noch öfter *gg*.

Es lässt sich vor allem wunderbar mit vorhandenem Gemüse variieren (perfekt zur Resteverwertung). In Anlehnung an ein anderes Curryrezept habe ich auch schonmal mit 1 EL Erdnussbutter, etwas Ingwer und 1 EL Sojasauce abgeschmeckt - auch sehr lecker!

Schöne Grüße
Perdita

vegetaroline

15.12.2011 08:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöchen,

das ist ein sehr gutes Rezept und ich bedanke mich hiermit. Ich habe es fast genauso gemacht wie hier beschrieben, nur die Gemüsebrühe habe ich weggelassen und durch Kaokosmilch ersetzt. So wird das Ganze etwas sämiger. Außerdem kam noch etwas TK-Brokkoli dazu und die Kichererbsen waren nicht aus der Dose. Wenn man sie selbst macht schmecken sie wie Maroni und das gibt dem Ganzen eine sehr interessante Note. (: Außerdem habe ich noch etwas Kurkuma (Farbe) und Cayennepfeffer (Schärfe) drangemacht. Sehr lecker. Gibt es unter Garantie bald wieder!!

Gruß,
Veggie-K

bubukerstl

24.01.2012 15:31 Uhr

Hallo,

ich habe das Curry gestern gekocht und es ist total lecker. Es passt alles perfekt zusammen, ohne den Geschmack der Kichererbsen zu überdecken.

Meine 2-jahrige Tochter hat den ganzen Teller aufgegessen :-)

Vielen dank für das tolle Rezept

Kerstl

silvercrow

14.02.2012 14:50 Uhr

wieviel trockene kichererbesen entsprechen denn 340 gr fertigen kichererbsen? die werden doch sicher schwerer wenn die über nacht, das wasser ziehen.

alexandradugas

15.02.2012 17:11 Uhr

Das kann ich Dir leider nicht beantworten. Habe es bisher immer mit Kichererbsen aus der Dose zubereitet.

Lg Alex

silvercrow

15.02.2012 22:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

also, ich habe es gerade gekocht (hat uns sehr gut geschmeckt)
nach etwas googeln scheint es wohl ein ungefähres verhältnis von 1 zu 2 sein
also 100 gr trockene ergeben 200 gr aufgesogene erbsen. (ganz grob)

ich habe mir sogar die currypaste (aus not ^^) selber gemacht, hat ganz gut geklappt und ich habe nun paste auf vorrat

30gr curry /cayenne pfeffer/ knoblauch (ich nahm frischen),
etwa 2-3 cm ingwer,
und eine halbe zwiebel

alles mit neutralem öl zerhäckseln und fertig :) war ein guter ersatz
lg :)

mausundmis

19.05.2012 17:10 Uhr

Danke für das super tolle Rezept!!!!

Wieso kann man nur 5 Sterne vergeben??? Für dieses Rezept vergebe ich das gesamte Universum!!!!

Hoch leben Kichererbsen!!!!

alexandradugas

19.05.2012 21:26 Uhr

Danke für das Kompliment....freut mich wenn euch das Gericht sooooo gut geschmeckt hat.

Lg Alex

Hanka78

06.08.2012 20:37 Uhr

Hallo Alex,

ich hatte auch trockene Kichererbsen und habe nur die halbe Menge gemacht. Doch dann stellte ich fest, dass es ganz schön viele waren ;-) Tat dem Geschmack jedoch keinen Abbruch. Nächstes Mal nehme ich auch welche aus der Dose, da das Einweichen und Vorkochen doch recht aufwändig war.

Ach ja, ich habe eine normale Zwiebel angebraten und rote Currypaste verwendet. Lecker!

LG Hanka

lades

28.09.2012 20:34 Uhr

Das war richtig lecker. Da wir auf die Linie achten mit kalorienreduzierter Kokosmilch, was der Sache aber keinen Abbruch getan hat.
Alle waren begeistert.
Vielen Dank für das tolle Rezept, das wird es bei uns in Zukunft öfter geben.

alexandradugas

28.09.2012 21:01 Uhr

Das freut mich. Danke fürs Ausprobieren.

Lg Alex

Zitronengraz

05.10.2012 14:17 Uhr

Schnell und lecker! Ich habe gelbe Currypaste verwendet, die ist mir am liebsten, und auch etwas Sojasauce zum Würzen. Brokkoli hab ich auch noch ran getan und das Ganze mit Reis serviert. Schnell, einfach, lecker - so macht (mir) Kochen Spaß! ;)

Zitronengraz

05.10.2012 14:20 Uhr

Ach ja: weil ich sie gerade zu Hause hatte, habe ich auch noch zwei Teelöffelchen hausgemachte Erdnussbutter hineingemischt. Ich finde, bei solchen Gerichten kann man sowieso gut mit den Gewürzen &c herumprobieren, was einem am besten schmeckt. Kochanfänger sind aber auch sehr gut damit bedient, diesem Rezept nach Anleitung zu folgen - es wird sicher sehr lecker, auch ganz ohne Experimente!

CelticGirl

01.02.2013 10:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe dieses Gericht mittlerweile schon sehr sehr oft nachgekocht, gerade auch an Geburtstagen für viele Gäste ideal.
Das Gericht begeistert auch nicht nur die Vegetarier!

Meistens nehme ich etwas mehr Kichererbsen und Brokkoli und Sprossen passen auch super dazu.
Zum Abschmecken unbedingt etwas Palmzucker (oder auch normalen Zucker) verwenden, das passt super!
Zum Schluss dicke ich die Sauce oft noch mit etwas Stärke an und serviere das Curry mit frischem Koriander und Thaibasilikum.

Danke für das tolle Rezept!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


ManuGro

18.08.2014 20:05 Uhr

Hallo Alex,

bei uns gab es heute dieses ausgesprochen leckere Curry.

Leider hatte ich keine Lauchzwiebeln mehr. Ich habe dann normale Zwiebeln dazu verwendet.

Vielen Dank für das leckere Rezept. Ein Foto ist auch schon unterwegs.

LG Manuela

alexandradugas

18.08.2014 20:41 Uhr

Hallo Manuela,

freut mich wenn euch das Curry geschmeckt hat....bin aufs Foto gespannt.

Lg Alex

Fetakäse

30.08.2014 15:22 Uhr

Fünf Sterne für dieses superleckre Rezept! Ich habe nur 2 Paprikaschoten und rote Currypaste genommen, war aber trotzdem richtig lecker!
Leider konnte ich kein Foto machen, es wurde so schnell aufgegessen. Aber ein Foto wird noch kommen, denn ich koche dieses Rezept auf jeden Fall noch einmal!

alexandradugas

01.09.2014 13:07 Uhr

Das freut mich....vielen Dank fürs Ausprobieren.....vielleicht klappt es ja das nächste Mal mit einem Foto.

Lg Alex

rotpunkt

02.09.2014 13:54 Uhr

Richtig, richtig lecker. Danke für das Rezept.

wm2011

29.09.2014 20:07 Uhr

Hat echt super lecker geschmeckt, werde das bald wieder kochen. Habe übrigens noch eine Karotte (vorgekocht) dazu getan, weil ich gerade einige geerntet hatte.

Fluse13

18.01.2015 15:52 Uhr

Hallo Alex,

das Curry ist wirklich die Wucht!

Da unsere grüne Currypaste extrem scharf ist, hatte mein Mann arge Probleme mit der Schärfe, obwohl ich schon vorsorglich weniger Currypaste genommen hatte. Um das Ganze dann etwas abzumildern, habe ich noch einen gehäuften Esslöffel Erdnussbutter und ca.3 - 4 EL Rosinen mit untergemischt. Es hat ganz toll geschmeckt. Sogar mein fleischliebender Mann war davon sehr angetan :-).

Vielen Dank für das tolle Rezept, das es bei uns gerne wieder geben wird.

LG,

Fluse

alexandradugas

18.01.2015 17:10 Uhr

Hallo Fluse,

das freut mich aber....gute Idee mit den Rosinen und der Erdnussbutter....schön das Dein Mann auch begeistert war....ist ja nicht so einfach ;-))

Lg Alex

patty89

30.01.2015 14:14 Uhr

Hallo
heute gab es dieses äußerst leckere Kicherbsencurry mit Naturreis als Beilage.
Alle waren begeistert von diesem Gericht, das gibt es sicherlich mal wieder.
Ich habe verschiedenfarbige Paprika genommen und Lauch statt Lauchzwiebeln.
Danke fürs Rezept
Liebe Grüße
Patty

Spirale

01.02.2015 01:37 Uhr

Hallo;

das ist ein sehr leckeres Rezept und so schnell gemacht. ich habe verschiedene Paprika genommen, rot, gelb und orange.

Vier Portionen sind das aber nicht, ich habe für mich allein gekocht und die Hälfte gegessen. Na vielleicht etwas weniger. Den Rest friere ich jetzt ein, und dann bin ich gespannt wie es aufgetaut schmeckt. Aber ich denke kurz, nicht über Monate, kann es schon eingefroren werden.

Von der grünen Currypaste habe ich etwas mehr genommen. Das nächste Mal werde ich vielleicht das Doppelte nehmen.

Vielen Dank für das Rezept.

LG Regina

Goerti

13.02.2015 18:00 Uhr

Hallo!
Ich habe dein Kichererbsen-Curry auch vor kurzem gekocht. Alles nach Rezept, nur habe ich die Kichererbsen selbst gekocht, weil ich die aus der Dose nicht mag. Das Curry ist flugs gekocht und schmeckt richtig gut, besser, als ich gedacht hatte. :-) Sogar meinen Zwillingen hat es klasse geschmeckt.
Gibt es sicher mal wieder!
Grüße
Goerti

alexandradugas

13.02.2015 20:05 Uhr

Hallo Goerti,

das freut mich.....Dankeschön fürs Testen...

Lg Alex

SwoBi

18.03.2015 17:42 Uhr

Schmeckt sehr gut, nur die Kichererbsen aus der Dose gehen gar nicht. Ich kann nur jedem empfehlen, Kichererbsen über Nacht einweichen und dann verwenden. Macht nicht viel Arbeit, aber schmeckt 1000 mal besser!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de