Kichererbsen - Curry

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Paprikaschote(n), rote
1/2 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Dose Kichererbsen, (340g)
2 EL Öl
1 EL Currypaste, grüne
200 ml Kokosmilch
200 ml Gemüsebrühe
  Salz und Pfeffer
1/2  Limette(n), den Saft
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 275 kcal

Paprika in feine Streifen und Frühlingszwiebel in Scheiben schneiden. Paprika, Zwiebeln und Kichererbsen in Öl anbraten. Currypaste unterrühren, mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen und 10 Minuten köcheln lassen.

Curry mit Limettensaft und Salz abschmecken.

Dazu passt Basmatireis.

Kommentare anderer Nutzer


tantom1

25.05.2007 21:08 Uhr

Hi war ja erst etwas skeptisch bei der Kombi von Kokos und Kichererbsen- aber da ich all die zutaten mag hab ich es ausprobiert- war echt ein leckres Gericht- hatte allerdings nur rote Currypaste.. mach ich gern wieder mal Gruß tani
Kommentar hilfreich?

alexandradugas

27.05.2007 15:50 Uhr

Das freut mich das es euch geschmeckt hat....ist auch eines von unseren Lieblingsessen....glaube das ist egal ob rote oder grüne Currypaste. Danke für die Bewertung.

Lg Alex
Kommentar hilfreich?

SulamitNT

06.06.2007 18:14 Uhr

Hallo,

ich habe gestern das Curry gemacht. ich fand es echt lecker.
Ich habe eine gelbe Currypaste und Sojasoße dazugetan.
Es war echt lecker.
Kommentar hilfreich?

Joseph!ne

15.09.2007 15:02 Uhr

Hallo,

das war mal echt lecker! Ich habe grüne Currypaste genommen, das Ergebnis war sehr scharf, so dass ich es entschärfen musste ;0)
Und ich habe noch kleingeschnippelte Kartoffeln reingegeben.

LG
Joseph!ne
Kommentar hilfreich?

hobbymaus

22.11.2007 13:01 Uhr

Ich habe das Rezept etwas abgewandelt:
10 g getrocknete Kichererbsen über Nacht in kaltem Wasser einweichen, am nächsten Tag in der Mikowelle ca. 15 Min. kochen. Nur 2 Paprika und 1 ganzen Bund Frühlingszwiebeln, 2 Möhren dazu. Ich habe nur 1 TL früne Currypaste genommen - und es war uns immer noch zu scharf. Dann habe ich kurzerhand noch Creme legere dazugegeben um etwas zu entschärfen. Hat sehr gut geschmeckt. Beim nächsten Mal nehme ich evt. vor vornherein etwas mehr Kokosmilch, etwas mehr Kichererbsen (100g trocken sind nur 240 g eingeweicht) und nur einen gestr. TL grüne Currypaste.
Bei uns gabs dazu Basmatireis. Wird es auf jeden Fall wieder geben!
Kommentar hilfreich?

alexandradugas

22.11.2007 20:18 Uhr

Vielleicht solltest Du mal eine andere Currypaste ausprobieren die nicht so scharf ist....gibt auch rote und gelbe Paste.

Lg Alex
Kommentar hilfreich?

hobbymaus

22.11.2007 22:52 Uhr

Bei uns hier "auf'm Land war ich schon froh die überhaupt bekommen zu haben. Das es gelbe Currypaste gibt wußte ich gar nicht. Bei uns gab es nur grüne und rote. Auf der roten stand "hot" da hab ich dann natürlich zur grünen gegriffen...
War trotzdem lecker - beim nächsten Mal dosiere ich vorsichtiger...
Kommentar hilfreich?

Zitronengraz

05.10.2012 14:25 Uhr

Vielleicht gibt es die Gelbe auch unter einer anderen Bezeichnung? Bei uns im Geschäft gibt's "rote" und "grüne" Currypaste - laut Label - und dann noch eine, die als "Curry Madras" bezeichnet wird. Normalerweise sollte Curry Madras ja, wenn ich nicht ganz falsch informiert bin, rot sein und sehr scharf - aber hier bezeichnet es interessanterweise die gelbe, milde Currypaste. Weiß der Teufel warum! o_O
Kommentar hilfreich?

hobbymaus

22.11.2007 13:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

... ach ja - ich habe noch mit frischen Koriander gewürzt - stand so als Vorschlag auf meiner Kichererbsenpackung.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Elbufer

01.08.2015 18:48 Uhr

Eine halbe (große) Dose Kichererbsen wartete noch auf Weiterverwertung. Da kam mir dieses Rezept sehr gelegen. Es hat mir sehr gut geschmeckt und bleibt somit im Kochbuch.
Kommentar hilfreich?

Schokolenchen

02.08.2015 22:33 Uhr

Sehr leckeres Rezept! Danke dafür! :)
Kommentar hilfreich?

katjes12

24.08.2015 17:14 Uhr

War sehr lecker und auch schnell gemacht. Hatte noch TK-Gemüse mexikanisch übrig und dazu gegeben, hat auch gut gepasst.
Lg katjes
Kommentar hilfreich?

Brutzeltrulla

01.01.2016 21:57 Uhr

Sehr lecker und fünf Sterne :)

Ergänzt habe ich es beim ersten Mal lediglich durch ein paar Curryblättern. Hatte keine Limette da, dafür dann eine Zitrone gepresst.

Kann mir vorstellen, dass es auch mit Brokoli oder anderem Gemüse der Saison sehr gut schmeckt. Wird auf jeden Fall noch einige Male gekocht.
Passt sowohl zu Reis als auch zu Nudeln. Evtl. auch zu Beilagen aus Kartoffeln - Versuch macht klug :)
Kommentar hilfreich?

Jessy1202

05.01.2016 18:37 Uhr

War sehr schnell gemacht und einfach nur lecker! habe noch ein bisschen Brokkoli und Rosenkohl dazu gegeben. Wird es definitiv öfter geben!!!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de