Welsfilet mit Eierlikör - Zitronen - Zabaione

Sehr edel.

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Möhre(n), junge
 Prise Salz und Zucker
200 g Reis (Wildreismischung)
Zitrone(n)
1 Bund Petersilie, glatte
Filet(s) vom Wels (á 200g - mit Haut)
2 TL Meersalz
 etwas Mehl
3 EL Butter
1 EL Öl
200 ml Sekt oder Weißwein
6 cl Eierlikör
Ei(er), davon das Eigelb
1 TL Puderzucker
4 Stück Fleisch von Krebsen aus der Packung oder gekochte Flußkrebse
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Möhren putzen, schälen und in wenig Salzwasser mit Zucker 10-15 Minuten garen.
Wildreismischung nach Packungsanweisung zubereiten. Zitronenschalen abraspeln und die Zitronen auspressen. Petersilie waschen, abzupfen und grob hacken.

Welsfilet abspülen, trocken tupfen, leicht mit Meersalz bestreuen und mit Mehl bestäuben. 2 EL von der Butter und das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Filets zuerst von der Fleischseite und dann auf der Hautseite je 3-5 Minuten braten. Vom Herd nehmen und mit Folie bedeckt warm halten.

Für die Zabaione Wein, 1 Prise Salz, Eigelb und Puderzucker in einer Metallschüssel mit dem Besen schaumig rühren. Auf einem heißen (nicht kochenden) Wasserbad so lange weiterschlagen, bis ein luftiger Schaum entsteht. Mit Salz, Eierlikör und dem Zitronensaft abschmecken und warm halten.

Krebse oder Krebs-Fleisch in einen kleinen Topf geben und die Möhren darüber abgießen. Die Krebse kurz im Sud ziehen lassen. Die Möhren in 1 EL Butter schwenken und mit Petersilie bestreuen.

Mit Reis, Wels und dem Krebs anrichten und die Zabaione über den Fisch geben. Die Zitronenraspeln darüber streuen.

Kommentare anderer Nutzer


S.B. 5

12.12.2003 00:47 Uhr

die zabaione wuerde eher zu ein desser passen.

Dragonfly-Lady

17.12.2003 13:37 Uhr

Sabo...ich glaube dies kann jede(r) für sich entscheiden :-)

hasju

09.02.2006 16:50 Uhr

hat fantastisch geschmeckt. ein wirklich edles Rezept Und die Zabaione gehört einfach dazu! Man kann ja den Puderzucker weglassen.
Aber das etwas Süße mit dem Fisch ist eben erst der Pfiff!!!

Bärmann

17.08.2006 02:06 Uhr

Klatsch Klatsch Klatsch

vesuch mal den Eierlikör aus Kastanienhonig zumachen und nimm den;)

Tolles wirklich tolles und einfach zu kochendes Gericht.

Ich ziehe den Hut vor Dir.

Werde mal gucken was Du noch so treibst.

Vielen Dank und ...........

PettyHa

15.02.2007 15:55 Uhr

Hei Dragonfly-Lady,

auf der Suche nach einem Rezept mit Wels bin ich auf Dein Rezept gestoßen!

Das klingt echt sehr lecker, ich werde es ausprobieren und ich dann melden!

Auf die Zabaione freu ich mich besonders...


Bis dann mit lieben Grüßen


PettyHa

spaetzleschwob0815

06.12.2009 14:05 Uhr

habe das Rezept heute ausprobiert, kam sehr gut an!! Die Kombination aus Wels und Zabaione ... sehr interessant. Ein völlig neues Geschmackserlebnis. 5*

PettyHa

11.12.2009 10:46 Uhr

Hallo Dragonfly-Lady,

dieses Gericht habe ich schon öfter an Feiertagen bzw. Geburtstagen gekocht. Es ist einfach super lecker, die Zabaione passt wunderbar zum Fisch!

Vielen Dank nochmal für's Rezept!

Liebe Grüße
PettyHa

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de