Kokos - Krapfen

reicht für ca. 15 Stück
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 EL Zucker
Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
80 g Kokosraspel
 etwas Milch
  Fett zum Frittieren
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten mit etwas Milch zu einem zähen und dickflüssigen Teig verarbeiten.

Den Teig portionsweise in das heiße Friteusenfett geben und ausbacken.

Kommentare anderer Nutzer


mima53

28.01.2008 16:57 Uhr

Hallo

ich habe heute diese Krapfen ausprobiert, ich habe kleine Bällchen gemacht und die halbe Menge danach in Schokoglasur getunkt und in Kokosflocken gewälzt - es schmecken beide Variationen gut (Göga hat es lieber ohne Schoko)

liebe Grüße Mima

Cyberlady

28.02.2008 14:16 Uhr

Hallo mietzeruns

habe deine Kokoskrapfen gemacht, was waren díe gut

ich habe kleine Kugeln geformt und nach dem ausbacken in Vanille-Zucker gewälzelt

lauwarm gegessen sind sie ein Traum

von mir die vollen 5 Sterne

Liebe Grüße aus dem Allgäu

Cyberlady

Pumpkin-Pie

08.02.2009 02:13 Uhr

Hallo,


ich bin auch ganz begeistert von deinen Kokos - Krapfen, sind seeehr lecker. Es ist ein toller Teig und er bekommt durch die Kokoksflocken noch einen extra feinen Geschmack.

Hier kann man nichts mehr besser machen. Ein sehr schönes, leckeres, *perfektes* Rezept.

Foto folgt.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

tate2

08.05.2009 20:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Echt super lecker! Ganz einfach und ruck-zuck gemacht! Vielen Dank fürs Rezept!

Habe den Krapfen-Teig noch mit etwas Quark verfeinert. Dann bleiben die Krapfen länger "saftig" auch noch am nächsten Tag!

Liebe Grüsse
Tate

jinja

21.01.2011 22:33 Uhr

Hallo mietzeruns,

super Rezept. Volle Punktzahl!

Habe 17 Krapfen rausbekommen. Als die letzen 3 fertig waren, lagen nur noch 4 Stück da. Jeder wollte die Dinger probieren. ;)
Da die Krapfen nicht so süß sind, kann man sie danach wunderbar in Vanille-Zucker wenden.

Habe die Bällchen bei 170 °C pro Seite 3 Minuten lang in der Friteuse gebacken.

Danke,
Jinja

nessi184

29.01.2012 17:23 Uhr

Hallo,

habe heute die Krapfen ausprobiert und muss sagen:

SUPER SCHNELL ZUBEREITET UND SUPER LECKER!!!!

Danke für das tolle Rezept

zwetschki2010

19.02.2012 16:04 Uhr

Ich mag eigentlich keinen Kokos, hatte aber noch eine Packung zu verwerten.

Fazit: Selbst mir haben sie geschmeckt, und waren wirklich schnell zubereitet.

lausbua

13.11.2012 12:10 Uhr

Um halb zwölf wusste ich noch nicht, was ich kochen sollte, habe nun dein Rezept getestet, da es schnell ging.
Was soll ich sagen: Mit Apfelmus und Staubzucker ein Gedicht, danke schön! Mittagessen gerettet...

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de