Riesengarnelen, tropisch angehaucht

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

460 g Riesengarnelen
1/2 TL Salz
  Cayennepfeffer
60 g Mehl
1 TL Salz
1 Prise Pfeffer, weißer
100 g Kokosraspel
55 g Nüsse (Macadamia), fein gehackt
12 EL Paniermehl (Panko), japanisches, sehr grobe Konsistenz
2 große Ei(er), verquirlte
60 ml Weizenbier (Kristallweizen)
240 ml Öl (Erdnussöl)
  Marmelade (Aprikose)
 etwas Sojasauce bei Bedarf
 etwas Essig (Reisweinessig) bei Bedarf
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Riesengarnelen von Schale und Darm befreien, die Schwänze belassen. Kalt abspülen und sorgfältig abtupfen. Mit 1/2 TL Salz und Cayennepfeffer nach Geschmack wűrzen.

Mehl, 1 TL Salz und weißer Pfeffer vermengen und beiseite stellen. Kokosraspel, Macadamianüsse und Panko vermischen und ebenfalls beiseite geben. Die Eier mit dem Bier verquirlen und zur Seite stellen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen (175°C).

Die Riesengarnelen zuerst in Mehl wenden, dann ins Ei tauchen und zuletzt in den Nussbröseln wenden. Nicht zu viele auf einmal vorsichtig ins Fett geben und nicht mehr als 2 Minuten pro Seite ausbacken. Die Garnelen auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
Von der Panade herunter gefallene Nüsse oder Kokosfleckchen bitte aus dem Öl heraus fischen - sie brennen sonst an und machen den nächsten Schub Garnelen ungenießbar.

Sofort nach dem Ausbacken servieren. Wer mag, nimmt Aprikosenmarmelade (leicht erwärmt und eventuell mit Sojasauce und/oder Reiswein etwas verdünnt) als Stippe dazu.

Die Portionen sind variabel, je nach Gewichtsklasse der Garnelen.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de