Weihnachtskekse

auch für Kinder einfach zu backen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Mehl
100 g Butter oder Margarine
100 g Zucker
Ei(er)
1 1/2 Pck. Vanillezucker
1/2 Pck. Backpulver
 etwas Wasser oder Milch
  Mehl für die Arbeitsfläche
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig kneten. Sollte der Teig zu trocken sein, etwas Milch oder Wasser hinzufügen. Sollte er zu feucht sein, einfach noch etwas Mehl hinzufügen.

Der Teig kann nun sofort auf einer bemehlten Fläche ausgerollt werden. Nach Belieben Plätzchen ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.

Im vorgeheizten Backofen bei etwa 170°C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten backen.

Reicht für ca. 35 Stück.

Dieses Rezept lässt sich sehr gut auch mit kleinen Kindern nachbacken. Es ist einfach und unkompliziert und schmeckt dazu noch.

Tipps: Nach dem Auskühlen können die Kekse mit Zuckerguss und Streuseln, Mandeln, Schokolinsen etc. verziert werden. Für Schokoladenkekse einfach etwas Kakao unter den Teig kneten.

Info: Die Kekse bleiben, wenn man sie nicht zu lange backt, recht weich.

Kommentare anderer Nutzer


suesse_88

17.11.2007 21:33 Uhr

hallo! ich habe dein rezept gebacken, bei mir sind nur mehr rausgekommen als du geschrieben hattest (ca35stck.) sie haben richtig lecker geschmeckt. nur das nächste mal wollte ich mehr zucker reinmachen, sie waren nicht so süss...aber geschmackssache... aber wie gesagt,war lecker!!!

ZauberhafteElfenfee

18.11.2007 18:52 Uhr

Es freut mich, dass die Kekse bei dir gut angekommen sind. Die Zuckermenge ist oftmals Geschmackssache. Die kann man ja an seinen eigenen Geschmack anpassen.
Vielleicht hätte ich dazu schreiben sollen, dass ich keine kleine Ausstecher-Formen (kleine Herzen, kleine Sterne,..) verwende, sondern die etwas Größeren (Tannenbäume, große Sterne,...).
Danke für deine Bewertung und viele Grüße
ZauberhafteElfenfee

XNoraDogX

29.11.2007 14:36 Uhr

einfach klasse das rezept, nixklebt oder so, bin begeistert! Habe sie noch mit schokostreusel verziert! einfach lecker

ZauberhafteElfenfee

07.11.2008 18:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

den Teig dieser Kekse kann man super durch Zitrone, Zimt, Schuss Rum,... verfeinern.

ZauberhafteElfenfee

levipaloma

02.12.2008 12:24 Uhr

Bei mir sind die Kekse leider gar nichts geworden. Sie waren total trocken und richtig hart. Wodran kann das liegen? Bin ein wenig enttäuscht. :-(

ZauberhafteElfenfee

02.12.2008 17:50 Uhr

Hallo levipaloma,

es tut mir Leid, dass der Teig bei dir nicht geworden ist.
Bei mir klappte es immer.
Das klingt sehr danach, als wenn deinem Teig Flüssigkeit gefehlt hatte. Entweder waren die Eier zu klein oder der Schubs Milch zu wenig.

Viele Grüße
ZauberhafteElfenfee

ZauberhafteElfenfee

02.12.2008 17:53 Uhr

Da fällt mir gerade ein, dass es auch gut sein kann, dass dein Backofen heißer sein kann als meiner.
Du schreibst ja von den fertigen Plätzchen.
Hast du mit Heißluft gebacken? Das könnte die Kekse ausgetrocknet haben.
Es tut mir so Leid, dass sie bei dir nicht so toll wurden!

Viele Grüße
ZauberhafteElfenfee

ShortyBenita

05.12.2008 09:09 Uhr

Ich habe gestern dein Rezept mit meinem zweijährigen Sohn zusammen ausprobiert.Es ist super lecker!!
Ich habe 2 Backbleche rausbekommen.
Habe dann gleich nochmal einen neuen Teig gemacht,den geteilt und eine Hälfte mit 2 Päckchen Bourbon-Vanille verfeinert und die andere Hälfte mit 2 Tl Lebkuchengewürz...beides sehr lecker.
Eigentlich mag ich nicht so gerne Plätzchen ausstechen,ich mache lieber Löffelkekse,aber hier klebt der Teig nicht,geht super schnell und mein Sohn hatte einen riesen Spaß...
Danke für das tolle Rezept!!

ZauberhafteElfenfee

05.12.2008 17:32 Uhr

Hallo ShortyBenita,

toll, dass dir das Rezept so gut gefällt wie mir. Es ist wirklich sehr gut für Kinderhände geeignet. Ich habe als Kind in der ersten Klasse selbst Plätzchen nach diesem Rezept gebacken und es bis heute aufbewahrt.
Und mit Lebkuchengewürz werde ich es auch einmal probieren.
Vielen Dank für deine Superbewertung!

Viele Grüße und frohes Backen
ZauberhafteElfenfee

Silke1207

18.12.2008 17:31 Uhr

Die Zubereitung hat prima schnell geklappt! Der Teig war sehr gut zu händeln- auch für unsere 1,5 Jährige. Und geschmeckt hat´s uns allen hinterher. Vielen Dank für das leckere Rezept!

Athene83

27.11.2009 17:29 Uhr

Hallo
Habe eben mit meinem Sohn gebacken und es ist sehr gut gelungen. Vielen Dank für das einfache Rezept.
Liebe Grüße
und frohe Weihnachten im Voraus
Athene83

ZauberhafteElfenfee

27.11.2009 21:28 Uhr

Danke Athene
für deine Super-Bewertung!

Ich habe diese Kekse dieses Jahr auch schon 3mal gebacken.
Gestern habe ich dem Teig weihnachtliche Gewürze beigemischt (Zimt, Kardamom, Nelken, Koriander,...), sie mit Zimtglasur bestrichen und mit Schokostreusel verziert. Die Kekse wurde auch ganz toll.

Viele Grüße
ZauberhafteElfenfee

Athene83

27.11.2009 21:53 Uhr

Oh werde dann auch mal probieren;0)

traudel24

30.11.2009 12:22 Uhr

Hallo!!

Habe die Weihnachtskekse gebacken. Nichts klebt. Sind ganz toll geworden und schmecken klasse!! Vielen Dank für das Rezept. Werde ich bestimmt öfter machen.

Viele Grüße,
traudel24

ZauberhafteElfenfee

30.11.2009 19:33 Uhr

Halo Traudel,

vielen Dank für deine tolle Bewertung!
Viel Spaß beim Weiterbacken!

Lieben Gruß
ZauberhafteElfenfee

ulyssis

11.12.2009 15:31 Uhr

Meine Kinder und ich sind begeistert von diesem Rezept....
Es ist super lecker und schnell und einfach gemacht.

Endlich mal ein Teig der nicht ständig klebt

ZauberhafteElfenfee

11.12.2009 18:08 Uhr

Vielen Dank für deine Bewertung!

Der Teig lässt sich wirklich gut verarbeiten. Vor allem für Kinder.

Viele Grüße
ZauberhafteElfenfee

Rosettenmuffin

18.07.2010 13:19 Uhr

Hallo,

da es immer wieder Spaß macht bei 35°C Außentemperatur Plätzchen zu backen, haben wir das oben beschriebene und sehr gut bewertete Rezept ausprobiert.
Leider waren wir vom Ergebnis mehr als zu tiefst entäuscht. Der Teig ließ sich schlecht verarbeiten und schmeckte, trotz zusätzlicher Zugabe von Butter und Milch, nach dem Backen wie Cracker- hart und trocken. Zudem sahen sie wenig ansprechend aus. Siehe Beweisfoto A.

Die von unseren, in der Regel genügsamen, Kindern (Tom und Ida) vergossenen Tränen konnten nur mit einem Besuch bei McDonalds wieder gut gemacht werden.

Weihnachtliche Plätzchengrüße,
dein Rosettenmuffin

ZauberhafteElfenfee

18.07.2010 13:36 Uhr

Hallo Rosettenmuffin,

es tut mir sehr Leid, dass die Kekse bei dir nichts geworden sind.
Bei mir wurden sie noch nie hart, eher zu weich :o)
Hast du sie ev. sehr dünn ausgerollt oder etwas zu lange gebacken?
Vom Geschmack her kann ich dir keinen Tipp geben, da sie mir immer geschmeckt haben.

Viele Grüße
ZauberhafteElfenfee

patrickoplayer0

04.12.2010 19:13 Uhr

Hallo,

Die Kekse sind super lecker und sehr schnell zubereitet.

Daumen hoch !

ZauberhafteElfenfee

05.12.2010 15:59 Uhr

Vielen Dank für deine Bewertung!

Viele Grüße
ZauberhafteElfenfee

deryakilic

09.12.2010 19:33 Uhr

Hallo !!

Dein Rezept ist einfach nur super !! Ich habe ihn mit ein bischen mehr zucker 1 ei mehr und etwas geriebener zitronenschale ausprobiert...
Das Ergebnis : Einfach nur lecker !!!

ZauberhafteElfenfee

09.12.2010 22:52 Uhr

Es freut mich, dass dir das Rezept gefällt!

Da ich auf meine Kekse immer eine richtig dicke Zuckerglasur drauf mache und Zuckelstreusel *grins*, halte ich den Zuckergehalt in dem Keksteig sehr gering.
Das ist ja aber Geschmackssache.

Eine schöne Adventszeit
ZauberhafteElfenfee

Lady-Kitiara

19.12.2010 13:29 Uhr

Gestern gebacken und begeistert!
Ließen sich toll ausrollen, ausstechen und aufs Backblech verfrachten - kann man super mit Kindern machen!
Nicht so süß wie andere Kekse dieser Art, aber das ist auch gut, da ich einen Großteil eh dekorieren werde und so ist auch was für dich Nicht-Zucker-Süchtigen dabei :)

Vielen Dank für das Rezept!

Frohes Fest euch allen!!!

ZauberhafteElfenfee

20.12.2010 21:48 Uhr

Danke für deinen Kommentar und deine Bewertung!

Schöne Weihnachten!!!

Chefkoch32

23.11.2011 17:24 Uhr

Ich habe das Rezept mit 10-Kornmehl gemacht (gibt es in einigen regionalen Geschäften bei uns), einen kleinen Teil davon durch Erdmandeln ersetzt und noch ein paar weihnachtliche Gewürze dazugegeben. Das Ergebnis war sehr gut und für meine 5jährige Tochter ganz leicht zu verarbeiten.

Danke für das super Rezept!

ZauberhafteElfenfee

24.11.2011 07:13 Uhr

Es freut mich, dass dir das Rezept gefällt und deine Tochter gut damit zurecht kam.
Variieren kann man es ganz wunderbar, wenn man ein Händchen für die richtige Flüssigkeitszugabe hat.

Vielen Dank für deine Bewertung!

herz1971

04.12.2011 17:51 Uhr

Das Rezept ist wirklich sehr zum empfehlen. Ich habe ihn zubereitet mit meiner 6 jährigen Tochter und er war sehr einfach zu handhaben:))
Ich habe ihn aber vorsichtshalber 2 Stunden vorher kühlgestellt. Zum Ausstechen war er prima,nicht so süß und nicht zu trocken sind die Kekse geworden
Deshalb habe ich ihn gleich eingespeichert ins Kochbuch *Kompliment*und Danke fürs Rezept :)

ZauberhafteElfenfee

05.12.2011 18:13 Uhr

Vielen Dank für deinen Kommentar und deine Bewertung.

Ich wünsche dir und deiner Tochter einen schönen Nikolaus!

Marsaka

07.12.2011 17:48 Uhr

Hallo!
Brauche dringend Hilfe!
Habe heute zum ersten Mal versucht Plätzchen
zu backen. Leider ist es zum Backen gar nicht
erst gekommen...
Der Teig wurde total klebrig und es war einfach nicht
möglich ihn auszurollen!
Hast Du einen Tipp, was ich vergehrt gemacht haben
kann?
LG Marsaka

ZauberhafteElfenfee

08.12.2011 21:40 Uhr

Hallo Marsaka,

es klingt nach zuviel Flüssigkeit im Teig.
Wenn der Teig klebt, knete ich soviel Mehl darunter, bis er nicht mehr klebt.

Gutes Gelingen!
LG ZauberhafteElfenfee

goodgirl1

21.01.2012 15:14 Uhr

Das Rezept ist ideal wenn man mit Kindern mal schnell Plätzchen backen will. Klebt überhaupt nicht, muss nicht lange kühlen und wenn man nur die Hälfte des Teiges macht reicht es optimal für ein Blech.

ZauberhafteElfenfee

21.01.2012 22:30 Uhr

Ich danke dir für deinen Kommentar und deine Bewertung.
Genauso wie du beschreibst, war das Rezept auch gedacht! :o)

Ein schönes WE noch
ZauberhafteElfenfee

guineesbiggetje

20.10.2012 00:00 Uhr

hm. irgendwie knorkelig geworden und extreeem aufgegangen.. der backpulveranteil war wohl zu hoch?! hab beim kneten noch bissl butter nachgelegt, weil der teig recht bröselig war. ließ sich mittelprächtig verarbeiten: war zwar nicht klebrig (mehl auf dem tisch brauchts eigentlich gar nicht), dafür etwas gummiartig.. geschmacklich so lala. kann man essen, sollte aber schokoüberzug oder ähnliches drauf. vermisst hab ich den typischen keksduft beim backen.. :( schade.

ZauberhafteElfenfee

21.10.2012 17:02 Uhr

Hallo,

ich weiß nicht, was bei dir schief gegangen ist.
Mein Teig war bei mir niemals bröselig, weder wie Gummi, noch duftete es nicht beim Backen.
Es tut mir Leid, das kann ich mir nicht erklären.

Wahrscheinlich hattest du etwas anderes erwartet.
In Richtung Butterplätzchen etwa?

Viel Erfolg bei deiner Suche und viele Grüße
ZauberhafteElfenfee

mysticsoul

07.12.2012 19:08 Uhr

Auf jeden fall ausbaufähig, habe 200gr. Zucker +50gr Vanillezucker und 1 Ei mehr und Milch und etwas Mehl (wenn zu klebrig) frei nach schnautze zum schluss bis es eine schöne Konsistenz zum ausrollen hatte :-) so wie beschrieben wurden sie auch mir zu trocken....

Immini

10.12.2012 18:27 Uhr

Hallo allerseits!
Ich bin vollkommen begeistert! Tolles Rezept, ideal mit Gewürzen zu verfeinern und einfach zu verarbeiten. Ich muss sagen, dass es sich dabei doch um ein Mürbeteigrezept handelt, oder liegt da mein kulinarisches Wissen falsch? Sind Mürbeteigplätzchen nicht auch durch das Backen automatisch eher knusprig und hart? Also, ich habe die Konsistenz so erwartet, damit man sie noch gut verzieren kann und bin ein wenig irritiert, dass einige über das trockene Ergebnis schreiben.
Naja, uns haben sie geschmeckt und wir machen dieses einfache und leckere Rezept gerne wieder! :)

LG! Immini

ZauberhafteElfenfee

25.12.2012 16:59 Uhr

Hallo Immini,

Mürbeteig besteht meines Wissens lediglich auch Mehl, Butter und Zucker. Solche Plätzchen esse ich auch sehr gerne.
Wie man diese Weihnachtskekse hier rezepttechnisch nennt, weiß ich leider auch nicht.

Es freut mich, dass dir die Kekse zusagen.
Vielen Dank für deine tolle Bewertung!

LG
ZauberhafteElfenfee

Miritear

23.12.2012 18:23 Uhr

Ich war erst ziemlich skeptisch, da ich noch keinen Teig gefunden habe, der NICHT klebt und wo das Ausstechen nicht zur Tortur wird. Jetzt hab ich diesen mal probiert und muss sagen: Super! Der Teig ist wirklich klasse zu verarbeiten. Auch wenn man noch einige Dinge untermischt wie andere Gewürze, oder wie ich gemahlene Mandeln... Hab alles rein getan was gefiel und sie waren lecker! Hab innerhalb einer Woche jetzt zum 4. mal gebacken, jeweils immer 2 Portionen von dem Teig. Die Kekse waren immer ratz fatz weggeputzt :). Heute, 1 Tag vor Heiligabend musste ich nochmal ran, damit unsere Gäste über Weihnachten nicht leer da stehen :). Danke fürs Rezept!

ZauberhafteElfenfee

25.12.2012 17:01 Uhr

Vielen Dank für deinen Kommentar und deine Super-Bewertung!

So sind die Weihnachtskekse auch gedacht. :o)

LG
ZauberhafteElfenfee

hasimaus3

24.11.2013 17:18 Uhr

Die Kekse sind sehr lecker,

nächstes mal muss ich ein Ei mehr in Teig verarbeiten. Das Rezept ist einfach und geht schnell.

Ein kleiner Tipp, falls eure Kekse zu trocken oder hart werden, einfach ein Apfelstück in eure Dose hinzulegen und dann werden die Kekse weicher ;)

Gopi

25.11.2013 21:10 Uhr

Wirklich super leichtes schnelles und leckeres Rezept und wenn man Dinkelvollkornmehl nimmt einfach perfekt und nicht zu suess. Laesst auch viel Raum fuer Variationen.

Meiner Tochter (19 Mon.) schmecken sie sehr. Wir haben heute zum ersten mal Kekse gebacken und wir hatten jede Menge Spass.

Vielen Dank!

LG
Gopi

heihan

02.12.2013 22:29 Uhr

Hallo,

heute durfte mein Nachbarssohn ( 10 Jahre) diese Plätzchen bei mir backen. Ich mußte nur etwas mehr Milch dazugeben und wir haben den Plätzchen noch Lebkuchengewürz zugefügt.

Er hat ganz viel Lob von seiner Familie bekommen, das ich hiermit weitergebe. Die Mutter meinte, so schön weich bekäme sie ihre Plätzchen nie hin.

LG

Heike

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de