Putencurry - Klößchen auf Zitronenreis

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

3 EL Olivenöl, extra-virgine
1 EL Koriander, gemahlen
1 Stange/n Staudensellerie, fein gehackt
1 kleine Karotte(n), geschält, geraffelt
5 Zehe/n Knoblauch (1 zerdrückt, die restlichen gehackt)
Zitrone(n) (ger. Schale davon, sowie 2x Saft davon)
  Salz und Pfeffer
300 g Reis (Langkornreis), roh
1 Liter Hühnerbrühe
580 g Putenbrust, gehackt oder Hühnerbrust
2 große Zwiebel(n), 1/2 Zwiebel gerieben, die restlichen dünn gescheibelt)
2 Handvoll Petersilie, gehackt
1 EL Currypulver
1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 Knolle/n Ingwerpulver (7,5 cm), geschält u. gerieben
2 EL Butter
Chilischote(n), längs halbiert
2 EL Mehl
4 EL Mangochutney
280 g Erbsen, TK
1 Handvoll Koriander, gehackt
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Einen mittelgroßen Topf mit festschließendem Deckel auf mittelhohe Flamme stellen. Ein EL Öl in den Topf geben, sowie 1½ TL gemahlenen Koriander, Sellerie, Karotte, zerdrückte Knoblauchzehe, abgeriebene Schale beider Zitronen und Salz und Pfeffer. Gut eine Minute rühren. Den Reis beigeben und vermischen. Mit der Hälfte der Brühe (0,5 L) und Saft einer Zitrone angießen, aufkochen, zudecken und bei verminderter Hitze solange kochen, bis der Reis gar ist, ca. 15 bis 20 Minuten.

Das Putenfleisch, die geriebene Zwiebel, die Hälfte der Petersilie, die Hälfte vom gehackten Knoblauch, das Currypulver, den restlichen gemahlenen Koriander, Kreuzkümmel, die Hälfte vom geriebenen Ingwer und Salz u. Pfeffer in eine große Arbeitsschüssel geben und alles mit leichter Hand vermengen.
Das restliche Öl in eine beschichtete große Pfanne geben und mittelhoher Hitze vorheizen. Mit feuchten Händen kleine Klößchen formen und nach und nach in die Pfanne geben. Die Bällchen sollen schöne Farbe erlangen, ehe sie gewendet werden. Die Bratzeit sollte zwischen 10 und 12 Minuten sein; gelegentlich während des Bratens die Pfanne rütteln.

Klößchen auf ein Teller geben und die Butter in die Pfanne tun. Gescheibelte Zwiebeln, die zweite Hälfte Knoblauch, den Rest vom Ingwer, die Chilischotenhälften, sowie Salz u. Pfeffer kommen dazu. Bei öfterem Umrühren ca. 3 Minuten braten, bis die Zwiebeln glasig werden und fast weich sind; mit Mehl bestäuben und eine weitere Minute umrühren.
Die restliche Brühe mit Hilfe eines Schneebesens hineinrühren und aufkochen. Mangochutney unterrühren und die Putenklößchen in die Pfanne zurückgeben. Nach 2 bis 3 Minuten die TK-Erbsen, Petersilie und Koriander zugeben und noch 1 Minute durchheizen. Vor dem Servieren die Chilischote entfernen und wegwerfen. Mit dem Zitronenreis servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Pumpkin-Pie

06.03.2011 01:36 Uhr

Hallo,

das ist ein besonders feines Gericht gewesen. Geschmacklich passt auch alles wunderbar zusammen. Toll gewürzt und der Zitronenreis ist auch einmal etwas anderes.

Ein sehr schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde.
Hab auch vielen Dank.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de