Zutaten

Ei(er)
100 ml Sahne
50 g Mandel(n), gemahlene
125 g Butter, zerlassene
75 g Lebkuchen - Brösel von finnischen Piparkakut, ersatzweise Spekulatius
75 g Knäckebrot - Brösel von finnischem Roggenknäckebrot (z.B. Finnkrisp)
75 g Semmelbrösel
50 g Mehl, (Weizenmehl)
1 Tropfen Bittermandelaroma
1 TL Backpulver
100 g Zucker
  Zum Verzieren:
2 EL Zitronensaft
6 EL Konfitüre (Himbeerkonfitüre)
100 g Puderzucker
  Rum, Apfelsaft oder Wasser zum Tränken
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ei mit Zucker schaumig schlagen. Sahne, abgekühlte Butter, Mehl mit Backpulver, Mandeln und Bröseln mit Ei - Zucker - Schaum verrühren. Zum Schluss Bittermandelöl.

12 hohe runde Formen (ersatzweise Muffinformen) gut einfetten und zu 3/4 füllen. Bei 175 Grad etwa 20 Minuten backen. Abkühlen lassen.

Auf jedes Törtchen ½ El Himbeerkonfitüre geben, Puderzucker und Wasser verrühren und damit rund um die Konfitüre einen Kreis spritzen. Nach und nach mit dem Rum oder Saft tränken, damit die Törtchen nicht zu trocken sind.
Tipp: zum Backen eignen sich auch Papiertassen, die man vorher NICHT einfettet.

Diese Törtchen wurden von Frederika Runeberg, der Frau des finnischen Nationaldichters, zum 5. Februar, dem Geburtstag von Johan Ludwig Runeberg, zum Kaffee serviert. Noch heute sind sie Anfang Februar ein beliebtes und traditionelles Gebäck in Finnland.
Auch interessant: