Gebratenes Welsfilet auf Zuckerschoten, Rucola und Champignons

delikater Fischteller ergänzt mit Cherrytomaten und Balsamico
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

600 g Fischfilet(s) (Welsfilet), flache Stücke
200 g Zuckerschote(n)
100 g Champignons, braune, kleine feste Köpfe
100 g Rucola
Cherrytomate(n)
  Salz
  Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
  Olivenöl
  Butterschmalz
  Mehl
  Aceto balsamico, ( Crema di Aceto Balsamico)
  Zitrone(n), den Saft
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zuckerschoten waschen und fädeln, den Rucola waschen, putzen und trocken schleudern. Die Champignons mit einer Pilzbürste oder Küchenkrepp trocken säubern, putzen und halbieren, die Tomaten waschen, trocknen und halbieren.
Nun die Champignons in Olivenöl anbraten und kurz vor Ende der Garzeit die Tomaten zufügen (die Hautseite nach unten), sofort die Hitze reduzieren damit die Tomaten nur "schmelzen" und mit Salz und Pfeffer würzen.
Gleichzeitig die Zuckerschoten in Butterfett bissfest garen und leicht pfeffern.
Den vorbereiteten Fisch (säubern, säuern, salzen), leicht mehlieren, wenn gewünscht, und in der Pfanne auf beiden Seiten 2 Minuten in einer Mischung aus Olivenöl und Butterfett knusprig braten.
Auf den Tellern jeweils ein Bett aus Rucola und Zuckerschoten machen und die gebratenen Fischfilets in die Mitte geben. Die Champignons und die Tomaten um die Filets dekorieren. Das Ganze mit einigen Spritzern Balsam Glaze ( eine Balsamico-Reduktion) versehen und servieren.

Beilage Ciabatta.

Eignet sich in kleineren Mengen als Vorspeise.

Kommentare anderer Nutzer


DasLau

20.02.2008 10:04 Uhr

Habe das Rezept gestern ausprobiert und bis sehr begeistert. Leider hatte ich keine Zuckerschoten mehr, aber ohne ist es auch ein Gaumenschmaus. Mein Mann war ebenfalls total begeistert und möchte dieses Gericht auf jeden Fall noch einmal essen. Habe überlegt auch ein Foto zu machen und es reinzustellen, aber mein Ergebnis sah genauso aus wie auf dem Bild (nur ohne Zuckerschoten)! Das hat man ja echt selten beim Nachkochen. Optisch total gelungen. Ich wird es auf jeden Fall mal meinen Gästen kochen, soviel ist sicher!
Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

Eicki

20.02.2008 11:51 Uhr

Hallo Das Lau,

freut mich, daß es Euch geschmeckt hat, der Fisch kann auch durch z.B Lachsforellenfilet ausgetauscht werden,m die Zuckerschoten durch Blattspinat oder Mangold. Wir essen dazu entweder ein kerniges Baguette oder gebratenen Basmatireis ( Resteverwertung von gekochtem Reis). Ein schnell gemachtes Essen. Mach doch mal ein Foto davon!

LG Eicki

innikola

30.12.2010 11:48 Uhr

Hallo,

ich gebe selten 5 Sterne; aber dieses Welsfilet ist einfach absolute Spitzenklasse!
Für meinen Mann und mich hätte es gern die doppelte Menge geben können.
Die Zusammenstellung der Gemüse, das Dünsten in verschiedenen Sorten von Fett und die Krönung mit der Balsamico-Reduktion - köstlich!
Das bleibt bei uns keine "Eintagsfliege".
Danke für dieses tolle Rezept!

Eicki

03.01.2011 11:48 Uhr

Hallo Innikola,

danke für die gute Bewertung, Fisch im Gemüsebett ist schnell gemacht und sehr vaiabel.

LG Eicki

kriegerin71

19.02.2012 22:12 Uhr

Habe das Welsfilet zusammen mit Fenchelgemüse zubereitet! Hatte mich das erste mal an Wels getraut und hatte mich vorher für den Fenchel entschieden.
http://www.chefkoch.de/rezepte/588381158219729/Fenchelgemuese.html?comments=all#k1103678

Werde aber die Variante demnächst ausprobieren.

joachims

03.03.2013 16:14 Uhr

Hallo zusammen,

schnelles, leckeres und leichtes Gericht. Mit Wels natürlich noch eine gehobenere Variante. Habe die Gewichtsangaben für 3 Personen für 2 angenommen und dafür weitere Beilagen wie Ciabatta weggelassen. Da ich kein großer Freund von Balsamico Crema bin, werde ich beim nächsten Mal Öl und Balsamico auf das Ruccolabett spritzen, darauf dann die Zuckerschoten, Fisch und Campignons sowie Tomaten. Die Champignons werde ich kleiner schneiden. Geschmacklich richtig klasse, hätte ich nicht gedacht.


LG

lu777

22.04.2013 21:46 Uhr

Mmmmmmhhhh, gestern gemacht und es war wirklich suuuuuper lecker. Statt Wels, habe ich Zanderfilet genommen, die Champis ein bißchen kleiner geschnitten und beim nächsten mal muß ich noch ein wenig mehr würzen, aber ansonsten war´s echt lecker. Wir haben das Rezept für 3 Personen zu zweit verputzt! Ich hab dazu ein Ciabatta mit Oliven im Ofen aufgebacken.
Ich habe meinen Arbeitskollegen das Foto gezeigt und die dachten ich habe das im Restaurant gegessen. Na wenn das kein Kompliment ist... ;)

LG

lu777

22.04.2013 21:47 Uhr

Achso, Bilder lade ich auch gleich hoch ;)

C4B0S3

12.06.2013 23:59 Uhr

Ich habe es auch ausprobiert! Für Welsfilet hat es leider nicht gereicht, war aber trotzdem super lecker! Bild hab ich hochgeladen, werde es öfter kochen :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de