Kandierte Walnüsse

aus der Mikrowelle
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

200 g Walnüsse
3 EL Zucker, braun
1 EL Vanillezucker
4 EL Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zucker, Vanillezucker und Wasser in einem für die Mikrowelle geeigneten Gefäß vermischen. Walnüsse dazugeben und alles gut verrühren.

Bei 800 Watt 2 Minuten. Umrühren. Wiederum 2 Minuten bei 800 Watt. Umrühren. Zum 3. und letzten Mal bei 800 Watt 2 Minuten.

Auf eine Silikon - Unterlage streichen und abkühlen lassen.
Vorsicht: Kommt ganz schön heiß aus der Mikrowelle!

Tipps:
Zur Weihnachtszeit kann man etwas Zimt dazugeben. Klappt auch prima mit Haselnüssen.

Das Gefäß bekommt man wieder von dem Karamell befreit, indem man es einfach in klares Wasser für eine Weile einlegt.

Kommentare anderer Nutzer


bienchen24

27.05.2007 10:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, ich habe die Wallnüsse gestern gemacht. Muss sagend die Zubereitung ist total einfach, aber mir persönlich ist die entstehende Hülle zu dünn. Ich werde meine Wallnüsse etc. in Zukunft doch wieder auf alt hergebrachte Weise in der Pfanne kandieren.

Lieben Gruß
bienchen24
Kommentar hilfreich?

mamaines

07.09.2007 10:43 Uhr

Hi! Wir haben gestern die Walnüsse kandiert, um endlich den Vorrat vom letzten Jahr zu
verbrauchen bevor die neuen Walnüsse reif sind. Die Walnüsse haben uns gut geschmeckt,
allerdings stehen die Kinder nicht so auf den Zimtgeschmack. Also werden die nächsten
Nüsse nur mit Zucker und ohne Zimt kandiert.
LG mamaines
Kommentar hilfreich?

himmelsziege7

30.01.2008 12:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Supereinfach und lecker!
In Tüten gefüllt habe ich die Nüsse zahlreich zu Weihnachten verschenkt. Überall Begeisterung!
(Da ich nicht so ein Zimt-Fan bin, habe ich es einfach weggelassen.)
Kommentar hilfreich?

Gisi-Maus

16.02.2008 14:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich nehme immer anstatt Wasser Amaretto und am Schluß mit etwas Zimt bestreut. Einfach oberlecker!
Besonders zu Weihnachten der Hit!

LG Gisi-Maus
Kommentar hilfreich?

Trufa

18.02.2008 14:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

dieses Wochenende habe ich es ausprobiert. Ich begeistert! Wirklich sehr schnell und einfach - und ein super Resultat. Für mich ist die Hülle nicht zu dünn gewesen.
Habe allerdings nach dem ersten Durchgang noch 2 EL Wasser dazugegeben (denke mal, dass nicht alle Löffel die gleiche Kapazität haben) und hatte etwas weniger Nüsse zur Verfügung (ca. 180 g).

Wird auf alle Fälle als "kulinarisches Mitbringsel" gespeichert :-)

Danke & LG
Trufa
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


laemmi292

24.07.2011 13:32 Uhr

Hi,

wir haben gestern die kandierten Walnüsse unseren Gästen angeboten, und alle waren total begeistert. Vielen Dank für dieses tolle Rezept.
Kommentar hilfreich?

schaf1002

02.11.2011 18:25 Uhr

Wirklich ein tolles Rezept........habe heute die Variante mit Amaretto ausprobiert......genial!

In Ermangelung einer Silikon-Unterlage lege ich das Backblech mit dem guten alten Backpapier aus und lasse die kandierten Nüsse darauf auskühlen
(s. Foto).

Danke für das Hochladen des Rezeptes!

LG Schaf1002
Kommentar hilfreich?

Hennes53

09.04.2012 16:17 Uhr

Ich finde auch, dass es ein wirklich tolles einfaches Rezept ist.

Das mit Amaretto versuche ich auch beim nächsten Mal.

LG
Helmut
Kommentar hilfreich?

relli

30.12.2012 11:29 Uhr

Tolles Rezept, was nach Weihnachten auch gut zur Restverwertung genutzt werden kann.
LG
Barbara
Kommentar hilfreich?

Goerti

12.02.2014 10:32 Uhr

Hallo,

ich finde das Rezept auch klasse!
Geht schnell und einfach und die Walnüsse schmecken super.
Bei uns muss Zimt dazu. Und mit anderen Nüssen, z. B. Cashews schmeckt es auch wunderbar.

Grüße
Goerti
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de