Lebenkuchencreme mit Sauerkirschsauce

ein Weihnachtsdessert oder auch Lebkuchenresteverwertung
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

80 g Lebkuchen, (Schokoladenlebkuchen ohne Oblaten)
250 ml Milch
200 g Schmand
2 EL Dessert-Soße Typ: Schokolade
1 Glas Sauerkirschen
2 EL Zucker
1 Pkt. Saucenpulver, Typ: Vanille
 etwas Kuvertüre, weiße
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Lebkuchen in Stücke schneiden. Die Milch zum Kochen bringen. Lebkuchen zufügen und unterrühren, von der Kochstelle nehmen und so lange weiterrühren, bis sich der Lebkuchen vollständig aufgelöst hat. Auskühlen lassen.

Schmand und Schokosauce unter die kalte Lebkuchenmasse rühren und vollständig auskühlen lassen (ca. 20 min Kühlschrank).

Sauerkirschen abtropfen lassen und den Saft auffangen. Von 1/4 l Saft (evtl. mit Wasser auffüllen) 6 EL abnehmen und mit Zucker und Vanillesaucenpulver anrühren. Den restlichen Kirschsaft zum Kochen bringen, das angerührte Vanillesaucenpulver einrühren und aufkochen lassen. Kirschen zufügen und etwas abkühlen lassen. Die Kirschsauce auf Desserttellern verteilen und die Lebkuchencreme darauf anrichten. Mit geraspelter Kuvertüre garniert servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Simone32

09.09.2007 11:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

wer auf den Einsatz von Fertigsaucen verzichten möchte, kann die Schokodessertsauce durch 1 EL Kakaopulver und 1 TL Zucker ersetzen. Für die Kirschsauce kann man anstatt des Vanillesaucenpulvers, einfache Speisestärke verwenden.

LG Simone

zauberin4

15.09.2007 11:58 Uhr

Hallo,

das hört sich ja voll lecker an. Als erstes habe ich gedacht, juhu, jetzt hast du schon ein Dessert für Weihnachten, aber ich glaube nicht, das ich es solange aushalte. Ich liebe Lebkuchen.

Auf jeden Fall vielen lieben Dank für das Rezept.

Liebe Grüße

Nici

Simone32

15.09.2007 13:16 Uhr

Hallo Nici,

Lebkuchen gibt es in den Geschäften ab Mitte September, ich habe mich schon eingedeckt, daß immer was im Haus ist.

Vielleicht vorher mal Probekochen. *zwinkersmiley*

Gutes Gelingen!

LG Simone

Sonnenkind78

23.12.2007 09:45 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

MORGEN IST WEIHNACHTEN, und dieses Dessert soll unser Weihnachtsdessert werden.
Kann ich dieses schon heute machen?
Ich hoffe auf eine baldige Antwort, stehe im Weihnachtsstress ;O)

Ich wünsche allen ein FROHES WEIHNACHTSFEST und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr!

Herzliche Grüsse

Eure Manu

Simone32

23.12.2007 10:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Manu,

ich habe es bisher zwar immer frisch gemacht, aber es müsste auch funktionieren das Dessert schon einen Tag vorher zu machen, muß aber gut gekühlt werden.

Lebkuchencreme und Sauerkirschsauce getrennt aufbewahren und frisch anrichten.

LG Simone

Sonnenkind78

23.12.2007 10:38 Uhr

Hallo Simone,

DANKE für den Tipp. Dann werde ich es frisch machen, so viel Zeit muss sein!

Auch Dir FROHE WEIHNACHTEN!

Herzliche Grüsse

Manu

hedi54

16.01.2010 07:14 Uhr

Das wars der krönende Abschluss zum Weihnachtsessen. Sogar meinem Schwager hat es sehr gut geschmeckt. Darauf kannst Du Dir was einbilden.

LG
Hedi

NinaNachschlag

21.01.2010 20:45 Uhr

Hallo!

Eine Frage: Liegengebliebene Lebkuchenherzen ohne Füllung kann ich doch sicherlich auch verwenden, oder?
Viele Grüße
Nina

Simone32

22.01.2010 15:23 Uhr

Hallo Nina,

klar, wenn die Lebkuchenherzen OHNE Füllung sind. Im Rezept steht ja auch ein Weihnachtsdessert oder Lebkuchenresteverwertung.

Viel Spaß beim nachkochen.

LG Simone

bacon

26.12.2010 12:59 Uhr

Das Rezept gab es gestern als Dessert. Jamjam.

Habe jedoch nur die halbe Menge Schmand genommen, so konnte ich daraus schöne Nocken stechen.
Mangels Schokosoße habe ichKuvertüre in der Milch aufgelöst.

Das werd ich auf jeden Fall wieder machen.

leckermausi61

13.04.2011 11:38 Uhr

Hallo, durch zufall hab ich dein rEZEPT entdeckt, und in meiner Sammlung aufgenommen, ich werd es dann zur gegebenen Zeit ausprobieren, ich finde es sehr ineressant, L.G. Leckermausi.

Back_Fisch

15.12.2013 11:52 Uhr

Ein großes Lob an Simone32! Seit 4 Jahren gibt es zum 1. Weihnachtsfeiertag dieses leckere Dessert. Man kann es prima vorbereiten, sodass man kurz vorm Verzehr nur die Kirschen schnell noch mal warm macht. Es ist durch den Schmand auch nicht so süß. Kann ich nur empfehlen.

patty89

05.12.2014 13:41 Uhr

Hallo
sehr gut schmeckt das Dessert.
Die Lebkuchensoße war schnell hergstellt. Ich hatte keine fertige Schokosoße da, daher habe ich mit den Lebkuchen etwas Schokolade mit im Topf geschmolzen. Klappte prima.
Dazu passte gut die einfache Kirschgrütze.
Danke fürs Rezept
LG
Patty

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de