Kaiserschmarrn

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er)
30 g Zucker
1 Prise Salz
1 Beutel Vanillezucker
  Aroma, (Rum/Zitrone)
375 ml Milch
125 g Mehl
  Butter, zum Ausbacken
  Puderzucker, zum Bestäuben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier trennen. 4 Eiweiß zu steifem Schnee schlagen.
Eigelb, Zucker, Salz, Vanillezucker, Aroma schaumig rühren. Milch und Mehl nach und nach zugeben. Eischnee unterheben. Teig 1/2 Stunde quellen lassen.
Butter in einer Pfanne erhitzen. Teig portionsweise von beiden Seiten darin ausbacken, verzupfen.
Mit Puderzucker bestreut servieren.
Gut dazu passen Sauerkirschen aus dem Glas.

Kommentare anderer Nutzer


Tinchen37

09.05.2007 16:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super lecker!!!!!
Der Schmarrn ist super gelungen, ich habe ihn mit Dinkelmehl gemacht noch einige Rosinen kurz eingeweicht und unter den fertigen Teig gerührt. Dazu gab es Obstsalat.
Die Portion hat für meine 2 Männer zum Mittag gereicht, für 4 Personen ist die Menge sicherlich als Dessert gedacht.

lg
tinchen

Simone32

10.05.2007 11:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

@Tinchen

Freut mich, wenn Dir mein Rezept geschmeckt hat !!!

Bei mir kommen auch immer noch Rosinen in den Teig, habe ich vergessen im Rezept zu erwähnen, ist aber Geschmacksache.

LG Simone

manuelaschob

22.09.2014 13:03 Uhr

ich hab denn kasierschmarn heut auch mit dinkelmehl gemacht schmeckt echt super ....danke...;-)

Simone32

18.05.2007 11:15 Uhr

Zu den Portionsgrößen: Bei uns gibt es vorher immer eine kräftige Suppe, danach den Kaiserschmarrn mit Obst, dann reicht es für 4 Portionen, als alleiniges Essen würde ich auch sagen 2 Portionen.

LG Simone

juxilein

05.07.2007 07:12 Uhr

habe gestern den kaiserschmarrn nach deinem rezept gemacht und der war soooo lecker.
dankeschön!

gypsy2701

18.12.2007 21:30 Uhr

Hallo,

wir haben ein neues Lieblingessen! Ich habe heute das erste Mal überhaupt einen Schmarrn gemacht und er hat eingschlagen wie eine Bombe! Am Anfang dachtge ich, der Teig wäre zu dünn, aber als er fertig war, hätte ich noch zwei Portionen verdrücken können. Mein Mann ist auch hin und weg!
Vielen lieben Dank für dieses Rezept.

mase1971

03.01.2008 13:31 Uhr

Hallo Simone,

das ist ja das GEILSTE Mehlspeisen-Rezept, dass ich je gegessen habe. Ich habe zum erstenmal Kaiserschmarrn gemacht (sonst schon mal aus der Tüte, hat mir aber nicht geschmeckt), und es ist so einfach zuzubereiten.
Wenn ich nicht bei den WW wäre, würde es den Schmarrn mindestens 3x pro Woche geben.
VIELEN VIELEN DANK für dieses super leckere Rezept!!!!!!

Sonnige Grüße Mandy

binacolada

11.01.2008 10:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Immer wieder lecker, SUPER Rezept! Für die extra-Portion Lockerheit geb ich noch einen kleinen Schuss Mineralwasser dazu (wegen der Kohlensäure!!

So, dann geh ich mal einkaufen, Eier, Milch, Mehl,..... :-)

LG, Bina

tuxer

21.01.2008 21:13 Uhr

Hallo,

habe letzte Woche dein Rezept probiert und ich fand es superlecker. Das aus der Tüte kann man total vergessen und wird bei uns auch nicht mehr gekauft.

Ist ja wirklich einfach zu machen und dauert echt nicht lange.

Lg Tuxer

schaengel72

10.06.2008 18:47 Uhr

Hallo,

super leker und schnell gemacht.

Danke für das tolle Rezept

sp1904

06.09.2008 21:22 Uhr

Hallo! Ein perfekt luftig-lockerer Kaiserschmarrn. Super saftig, einfach himmlisch!
Wir geben auch immer noch ein paar in Rum eingeweichte Rosinen dazu u genießen den Schmarrn mit Zimt-Zucker u Apfelmus!!!

Vielen Dank für dieses wunderbare Rezept!!
Sabrina =)

suhusihi

14.09.2008 17:37 Uhr

Kurze Frage: Du verwendest im Rezept "ausbacken" - darunter versteht man normalerweise (meines Wissens) "im Fett schwimmend backen", also das, was man z.B. mit Krapfen macht. Ist das tatsächlich so gemeint? Oder reicht eine dünne Fettschicht am Pfannenboden...

P.S. zweite Frage: verwendest du den Pfannendeckel beim Kaiserschmarrnbacken?


Danke, lg
suhusihi

Simone32

14.09.2008 17:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

also der Kaiserschmarrn soll nicht \"im Fett schwimmen\" es genügt ein Stück Butter zu schmelzen, sodaß eine dünne Fettschicht in der Pfanne ist, ähnlich wie bei Pfannkuchen etc...

Deckel verwende ich keinen, da der Teig rasch gewendet und verzupft werden muß, wenn die Pfanne die richtige Temperatur hat.

LG Simone

suhusihi

14.09.2008 18:15 Uhr

Danke! Dann kann\'s jetzt gleich losgehen :)

lg

rabekocht

15.10.2008 18:58 Uhr

Hallo,
echt super lecker!
Habe ein wenig mehr Mehl und Milch genommen und Rosinen in der Butter vorgewärmt - um meine Kiddies satt zu bekommen ;-)
Ralph

Eatchen

17.11.2008 12:58 Uhr

Hallo

sehr lecker und sehr einfach..aber auch sehr wenig! Allerdings essen meine beiden (4 und 8) eh gern süß...für mich war KEIN Fitzelchen übrig*schluchz*. Also definitiv nicht die Menge zum Sattessen, auch als Desser bei uns zu wenig für 4 Personen!

Jana-Pucki

10.01.2009 15:10 Uhr

mir hat das kaiserschmarrn sehr gut geschmeckt!
ging auch rasch!!!

werde ich bestimmt öfters machen!
nur tut mir der bauch jetzt weh, weil ich zu viel gegessen hab :-)^^

greettttzzzz
jana-pucki

schokostrudel

23.03.2009 14:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Simone,

bei uns gab's heute Kaiserschmarrn nach deinem Rezept,ohne Rosinen;-) .
So einen locker,fluffigen Schmarrn hatte ich noch nie.
Kommentar von Sohnemann:Nicht gut und auch nicht schlecht,aber superlecker.

Danke fürs Rezept.

Grüßle Schokostrudel

kajagold

13.04.2009 16:32 Uhr

Hallo Simone,

super Rezept, meine Tochter liebt mich dafür !! Gibt es jetzt öfters bei uns.

Allerdings ist die Mengenangabe eher für 2 Personen als Hauptgericht gedacht.

LG
kajagold

Simone32

14.04.2009 06:55 Uhr

Hallo,

freut mich sehr, daß es euch geschmeckt hat.

Bei uns gibts, wenn es Kaiserschmarrn gibt, vorneweg eine kräftige Suppe, dann reichts für 4 :-)

LG Simone

Ninjaworm

06.05.2009 17:10 Uhr

Verdammt lecker!!!

LoveSeraphina

16.05.2009 14:32 Uhr

Habe das Rezept letzte Woche ausprobiert, habe die doppelte Menge gemacht, hat sehr lecker geschmeckt!

LG LoveSeraphina

Lea-Samira

11.06.2009 20:15 Uhr

Das ist ein ganz geniales Rezept! Was ich sehr schätze ist, dass der Teig nicht so süss ist. Wir haben am Schluss keinen Puderzucker verwendet, aber stattdessen die Schmarrnstücke in selbstgemachtes Apfelmus mit Zimt und Rohrzucker getunkt. Hmmmm!

Mein Sohn - 7 Jahre alt - hat für uns gekocht. Es ist ein lustiges Rezept zum - mit ein bisschen Hilfe - selber machen. Vor allem der Teil, bei dem er die Schmarrn mit dem Kochlöffel verzupft hat, hat ihm besonders gefallen. :-)

Herzlichen Dank für das Rezept!

Anuschka78

14.06.2009 19:41 Uhr

SUUUPER!!!! Fluffig, leicht, genau die richtige Konsistenz, geschmacklich ein Traum - Jubel, Begeisterung, Schwelgen :-)! Gibts jetzt sicher öfters - ruhig auch als Variation mal mit Hollersirup statt Zucker oder Hollerblüten reingezupft... Danke für dieses klasse Rezept!

discs

13.07.2011 11:54 Uhr

Hollerblüten sind eine super Idee!
Wir haben Bananen reingewürfelt, meine Schwester (bzw. deren Tochter) bevorzugt geraspelte Äpfel.

melliscooking

06.09.2009 22:00 Uhr

Schmeckt einfach super!!
Das wird es in Zukunft mit Sicherheit öfter geben :)
Danke für das tolle Rezept
LG melli

katzemurna

25.09.2009 13:32 Uhr

Hi,
schön öfter probiert und immer für sehr gut befunden....
Ich mach statt Rosinen die roten getrockneten Gojibeeren rein (vorher bissel eingeweicht) und verwende Dinkelmehl - ist noch keinem aufgefallen
LG
katzemurna

Anuschka78

04.10.2009 18:30 Uhr

...das identische Rezept hat Wienerin doch schon im Juli 2003 eingestellt, oder? Aber gut ist's...!

Simone32

05.10.2009 11:01 Uhr

nicht ganz identisch bei ihr kommen z. B. noch 2 EL Rum und Rosinen ins Originalrezept rein.

Ich habe es jedenfalls nicht bei Wienerin abgeschrieben, mache meinen Kaiserschmarrn schon immer so, das Rezept ist glaube ich von meiner Oma.

Wenn ich gewußt hätte, daß so ein (ähnliches) Rezept schon existiert, hätte ich meines nicht eingegeben....

LG Simone

prince_kimchi

06.10.2009 21:54 Uhr

Habe es vorhin ausprobiert, aber alle Angaben erst mal für eine Person genommen. Bin noch Anfänger, was kochen angeht und wollte nicht gleich, dass ich dann den ganzen Tag wegschmeißen musste.

Zwei Fragen:
Mein Teig war irgendwie ziemlich flüssig und ich konnte ihn schwer wenden. Ist das normal oder muss der Teig eine zähflüssige Konsistenz haben? [konnte ihn nicht wenden, das Ergebnis war, dass der Teig dann ganz durcheinander war. Habe ihn dann zwar zerteilt in der Pfanne, aber an einigen Stellen ist er trotzdem noch roh, egal wie lange ich die Kaiserschmarrn in der Pfanne gelassen habe]

Und was bewirken eigentlich die 30 Minuten Ruhe-Phase?

Simone32

07.10.2009 07:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo prince_kimchi,

hast Du auch alles genau umgerechnet, genügend Mehl etc.?

Hast Du vll. zuviel Teig auf einmal in die Pfanne gegeben? Du mußt den Schmarrn in kleinen Portionen!!! ausbacken, dann backt er schnell an, wird somit fest und wendbar.

Manchmal passiert es, daß er innen noch nicht ganz durch ist, dann trotzdem wenden und auf der anderen Seite einfach etwas Zeit zugeben, daß der Schmarrn \"durch\" ist, anschließend verzupfen.

Mit welcher Temperatur hast Du den Kaiserschmarrn gemacht?, Hast Du Die Pfanne gut vorgeheizt? Du brauchst nämlich zum ausbacken schon relativ hohe Temperaturen.

Die 30 Min-Ruhe-Phase soll bewirken, daß das Mehl quillt und der Teig somit etwas zähflüssiger wird. Von der Konsistenz her, ähnlich wie Pfannkuchenteig.

Nach dem Quellen sollte der Teig nochmal umgerührt werden, da er sich sonst absetzt und man nur einen Teil mit der richtigen Konsistenz hat, der Rest aber zu flüssig ist.

Ich hoffe, daß ich Dir mit diesen Tipps weitergeholfen habe, würde mich freuen, wenn Du meinen Kaiserschmarrn nochmal ausprobieren und Dich nochmal melden würdest.

LG Simone

brödchen

13.10.2009 10:32 Uhr

Hallo!
Diesen Kaiserschmarrn hab ich jetzt schon ungefähr 5 mal gemacht und bin echt begeistert davon! Ich dachte nämlich immer, dass der total schwierig zu machen wär, aber so schnell und einfach - das kann man oft mal als spontanen Nachtisch machen!
Allerdings hatte ich auch das Problem, dass der Teig innen noch nicht ganz durch ist. ich gieße vielleicht das nächste mal einfach noch weniger Teig in die Pfanne.
Danke für das Rezept!
Lg

discs

13.07.2011 11:57 Uhr

Meine Schwester gab mir den Tipp, die Pfanne nicht ganz heiß werden zu lassen. Sie nimmt Stufe 8 von 12 und die Masse ist spätestens nach dem Wenden durch.

CSchneckerl

18.10.2009 18:55 Uhr

Sehr lecker! Gabs eben als Abendessen, weil mir - immer wenn kalt ist - nach was Süßem ist!
GöGa hat auch geschmeckt, erinnert ihn an Urlaub in Kärnten!

Nipsen

28.10.2009 21:08 Uhr

einfach perfekt!
dank des rezepts habe ich mein kaiserschmarrn debut mit bravour bestanden!
vielen dank! :)
nina

klein-Krümelchen

25.11.2009 18:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Total lecker... sehr fluffig....und absolut einfach...*****

Habe eine sehr große Pfanne genommen und den Teig ca. 1 cm hoch hineingegeben. Danach habe ich die Pfanne mit Silberfolie abgedeckt, da ich keinen so großen Deckel besitze. Nach ca. 5 Minuten war die Masse bis oben leicht fest - der Boden bräunlich - habe ich den Inhalt gewendet und sofort in Stücke gerissen mit zwei Pfannenwendern. Noch ganz kurz in der Pfanne belassen.
Auf den Tellern noch Puderzucker nach Belieben (bei den Kindern recht große Mengen). Die Kinder haben schon den nächsten Termin anberaumt, an dem es wieder diesen Kaiserschmarrn geben soll.

Herzlichen Dank für das Rezept :)
klein-krümelchen

Swissgirl7

14.12.2009 12:56 Uhr

Wirklich ... hat super geschmeckt ... ich habe zwar schlussendlich gedacht, dass die oben angegebene Menge nie für mich und meine beiden Kids ausreichen würde, aber ich hab nicht an den Sättigungsfaktor gedacht. Boah ... das macht wirklich satt, schmeckt und ein kleiner Rest ist auch noch da.

Ich habe statt Rum- oder Zitrone-Aroma Vanille-Aroma genommen (den Kids zuliebe) und dazu Vanillesauce aus der Tüte zubereitet.

LG
Swissgirl7

LadyMiriam

16.12.2009 15:41 Uhr

Boah, was ist das lecker.

Dieser Kaiserschmarrn hat echt Suchtfaktor 100 %. Dafür gebe ich gerne 5 Sterne und sage "Danke" für das tolle Rezept.

Liebe Grüße
LadyMiriam :-)

LadyMiriam

16.12.2009 15:41 Uhr

Boah, was ist das lecker.

Dieser Kaiserschmarrn hat echt Suchtfaktor 100 %. Dafür gebe ich gerne 5 Sterne und sage "Danke" für das tolle Rezept.

Liebe Grüße
LadyMiriam :-)

dreschie

30.12.2009 14:46 Uhr

Nicht zu vergleichen mit dem Schmarrn aus der Tüte!!
sehr sehr lecker!
Habe vom Rum Aroma ne halbe Falsche genommen, wußte nicht ob alles rein sollte.
Bei uns gab es Apfelkompott als Beilage und zum Puderzucker kam noch ewas Zimt, yammi!

Danke fürs Rezept
Andrea

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


meierlimoni

05.02.2014 21:15 Uhr

mmmm mega lecker, danke für das tolle Rezept.
Liebe Grüsse aus der Schweiz

Susi0203

07.02.2014 17:05 Uhr

Sehr, sehr lecker! 5 Sterne von mir und meinen Nachbarn =)

Roswitha2

09.02.2014 11:38 Uhr

Super gut!! Hab nicht so viel Erfahrung mit der Zubereitung von "Mehlspeisen" und mich deshalb an dieses Rezept gehalten. Gibt es jetzt öfter, weil es uns sehr gut geschmeckt hat, und einfach nachzukochen war.

tassilo83

29.03.2014 12:48 Uhr

Sehr lecker, wie auf der Hütte.
Danke für das Rezept

kuchenkrümel007

12.06.2014 18:54 Uhr

Hallo!
Habe dieses Rezept ausgesucht, weil der Kaiserschmarrn auf den Fotos so lecker aussah *schleck*. und ich muss zugeben, ich habe mich richtig satt gegessen, es war superlecker!

Danke nochmal für das Rezept, werde es öfters backen!

Stalaktite

08.07.2014 22:09 Uhr

Sehr fluffig und sättigend. Für unseren Geschmack fehlt noch etwas Süße und dafür weniger Puderzucker. Wir hatten Vanillesoße dazu.

Dankeschön :)

Schleckerbär

24.07.2014 14:18 Uhr

Ich liebe die Mehlspeisen aus Österreich !
Eines davon verdient locker 4 Punkte; nämlich dies Rezept.
Wirklich sehr lecker und luftig leicht; es könnte von der Grundsüße vielleicht noch etwas betonter sein.
Großes Kompliment für diese schöne Rezept!

Shantay84

08.08.2014 16:58 Uhr

Meine Familie und ich lieben süße Mehlspeisen und deswegen habe ich mich sehr zu diesem rezept gefreut.

Superschnell und einfach und es schmeckt ganz toll.

Vielen lieben Dank

saarlodri79

22.08.2014 14:25 Uhr

Könnt ihr mir bitte schnell helfen? Bin ein absoluter Koch anfänger ;-)

Die Aromen, sind damit diese kleine Fläschchen gemeint? Wieviel kommt da rein, eine ganze Flasche?
Vielen Dank im voraus für eure Hilfe.

Gr Andreas

Dacota2006

19.09.2014 19:34 Uhr

Hallo,

sehr lecker - und schön das es ein Rezept ohne Rosinen ist;-) Ich habe das halbe Rezept für mich alleine als Abendessen gemacht und dazu selbstgemachten Zwetschgenröster.

Liebe Grüsse Dacota2006

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de