Rotkohl - Salat

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Rotkohl
1 EL Salz
3 EL Essig (Weinessig)
Äpfel
1 Prise(n) Zucker
3 EL Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Rotkohl putzen, Strunk entfernen, waschen und fein hobeln. Mit dem Salz und dem Essig gut vermengen, Schüssel verschließen und 1-2 Stunden ziehen lassen. Dann das Kraut auflockern.

Die Äpfel waschen, entkernen, fein raspeln und zufügen. Das Ganze mit dem Zucker und dem Öl vermischen. Alles nochmals gut durchmengen, abschmecken und mindestens 1 Stunde durchziehen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


maka2

30.07.2007 16:55 Uhr

Ohne viel Worte - einfach, aber OBERLECKER - ohne viel Schnickschnack, genau wie wir es mögen!!!!

LG
maka2

languedoc

17.11.2007 21:37 Uhr

Einfach gemacht und richtig lecker!
Die Reste waren am nächsten Tag fast noch besser, der Salat kann also ruhig noch länger durchziehen.

lg, languedoc

sunnie

02.02.2008 14:04 Uhr

Kann mich nur anschließen nehme allerdings beim Nächstenmal etwas weniger Salz... aber das ist wahrscheinlich geschmackssache.
LG Sunnie

Tanja-oe-72

14.03.2008 08:35 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept gestern ausprobiert. Es war mein erster Rotkohlsalat überhaupt. Es war wirklich superlecker. Mein Mann fand, dass etwas zu viel Salz darin war, für mich war er perfekt. Der Salat wird in mein Repertoire aufgenommen.

Vielen Dank fürs Rezept

LG Tanja

muenstiger

21.12.2008 14:42 Uhr

...habe dem ganzen noch eine Handvoll gehackte Walnüsse und Rosinen hinzugefügt.
lg!

heike50374

29.12.2009 11:36 Uhr

Hallo,

der salat schmeckt schön frisch und fruchtig. Ich habe Kürbiskernöl genommen.

Danke für die Anregung
Heike

Tinka55

01.01.2010 19:04 Uhr

Der erste Versuch eines Rotkohlsalates und der ist sofort gelungen. Superlecker und für uns war die Würzung genau richtig. Ich habe auch noch den Rest des Spitzkohls mit durchgehobelt und passte wunderbar dazu. Heute wird wohl der Rest auch noch alle. Gemacht habe ich ihn vor 3 Tagen und er hat mit jedem Tag durchziehen noch an Geschmack gewonnen. Danke für das superleckere Rezept. Wird es ab sofort öfter geben.

LG Tina

KochBackAnfänger

19.01.2010 13:16 Uhr

Ich habe den Rotkohl Salat gestern gemacht
meine Freundin hat noch etwas Kümmelgewürz hinzugetan
der Salat war sehr lecker hat mir sehr gut geschmeckt
war lecker saftig und die Äpfel bringen einen sehr guten Geschmack in den Rotkohl.
Danke für das Rezept hat mir sehr gut geschmeckt

Tinka55

09.09.2010 12:43 Uhr

Am Wochenende gab es den Salat bei uns noch einmal. Diesmal habe ich den Apfel weggelassen und Spitzkohl genommen. Auch Kümmel war dabei. Ansonsten habe ich das Rezept so belassen und schmeckte mal wieder wunderbar. Also nochmal volle Punktzahl.

LG Tina

tairadf

04.01.2011 23:04 Uhr

Wir sind süchtig nach diesem Salat. Glatte 5 Sterne (auch von meiner 3-jährigen Tochter!!!). Habe lediglich etwas weniger Salz und dafür etwas mehr Essig genommen, aber das ist ja geschmacksache.

Vielen Dank für dieses super-leckere Rezept

Liebe Grüße
Taira

SHanai

14.01.2011 19:01 Uhr

Tolles Rezept!

weisseMaus

10.10.2011 07:45 Uhr

Habe eine Mischung aus Rotweinessig und Balsamico genommen. Das war sehr lecker. Apfelessig könnte ich mir auch gut vorstellen. Das versuche ich das nächste mal aus.

karin28

20.11.2012 12:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Man, ist der lecker, habe ihn soeben gemacht, vorsichtshalber nur einen TL Salz dran gemacht, genau richtig!

Ich hatte mir heute einen Rotkohl gekauft für Gemüse morgen, da mir dieser ein bisschen groß erschien habe ich für heute Salat gemacht, man liest ja im Moment überall, dass Rotkohl so gesund und kalorienarm ist, kann mal öfters essen!

Also ran Leute, das Rezept ist zu empfehlen.

Gruß vom Rhein
karin

hkrosalie

22.12.2013 13:01 Uhr

Ja, ich finde auch ein Teel. Salz reicht auf jeden Fall. Ich habe dann noch halb Essig, halb Zitronensaft genommen. Schmeckt sogar schon ganz frisch, bin aber gespannt, wie er morgen schmeckt.

Walkhard

25.04.2013 15:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mit knobi ein Traum!

katrinnya

24.10.2013 21:45 Uhr

Ich wollte schon immer mal nen Salat mit Rotkohl machen, hab mich aber ich hab mich nie rangetraut. Heute hab ich mir nen Kopf gekauft und den Salat sofot probiert (hab extra nen puren gesucht ohne Mayo oder Sahne) und fi de ihn lasse. Ist gleich gespeichert. Mal sehen was mein Mann sagt, wenn er ihn erstmal probiert hat :))

ernielein01

07.11.2013 11:11 Uhr

Das gleiche Rezept wie ich meinen Rotkohl Salat zubereite,ich gebe allerdings noch einige gehackte Walnüsse darunter,das gibt noch einen zusätzlichen Pfiff.

Liebe Grüße
ernielein

chrigu74bern

20.11.2013 16:48 Uhr

Ein einfaches und leckeres Rezept. Aber mit dem Salz sollte man vorsichtg sein, einen Esslöffel finde ich viel zu viel; lieber weniger nehmen und dann nachwürzen, mir hat ein Teelöffel gereicht.

Lieb Grüsse aus Bern, Chrigu

KonradGeorg

21.11.2013 10:24 Uhr

Ich hatte so einen Blaukrautsalat schon "erfunden", allerdings verwende ich Zitronensaft.

Die Anregung zu (Apfel-) Essig, Kümmel und Knofel werde ich auf jeden Fall ausprobieren.

KonradGeorg

21.11.2013 11:47 Uhr

Ein halber Krautkopf wartete dringend auf seine "Vollendung". So habe ich mich jetzt an die Blaukrautsalatproduktion gemacht.

Die Krönung erhält der mit Essig angemachte mit etwas Kümmelpulver.
Knofel verändert nach meinem Geschmack den Charakter, aber nicht negativ.
Mein Versuch, nur Karotten zu nehmen, ist gescheitert. Apfel muß sein! Aber grob geraspelte Karotten motzen den Salat optisch auf ohne zu stören.

Dank an alle!

Elefantenheim

14.02.2014 12:59 Uhr

Hallo alupezia,

vielen Dank für dieses tolle Rezept. Der Salat ist sehr einfach zubereitet, aber hat geschmacklich alles was man benötigt zu bieten. Somit Daumen hoch........................ ;-)

Gruß
Elefantenheim

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de