Mini Stollen

ergibt 40 Stück
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

50 g Zitronat
50 g Korinthen
50 g Mandel(n), gemahlene
250 g Mehl
1 TL, gestr. Backpulver
75 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Rum-Aroma
Ei(er)
150 g Butter, weiche
1 Prise(n) Salz
  Zucker (Dekorzucker Vanille)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zitronat fein hacken, mit Korinthen und Mandeln in eine Rührschüssel geben und vermischen. Mehl mit Backpulver mischen und darauf sieben. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Rührgerät (Knethaken) zu einem Teig verarbeiten.

Den Teig in Portionen auf leicht bemehlter Arbeitsfläche zu bleistiftdicken Rollen formen und in etwa 4 cm lange Stücke schneiden. Jeweils 2 Stücke nebeneinander legen, ein drittes Stück in die Mitte drauf legen und zur Stollenform leicht andrücken. Die Mini- Stollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen (180°C) ca. 12 Minuten backen.

Ausgekühlt mit Dekorzucker bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


Nitsirk

21.11.2007 21:54 Uhr

Hallo,

ich habe diese Ministollen heut gebacken, und da ich nicht wiederstehen konnte auch noch einen gleich warm genascht. ;-)

Schmecken mir sehr gut, hab sie aber ne Minute zulang im Ofen gelassen, sind jetzt aussen ein wenig knusprig. Ich hab sie noch warm mit zerlassener Butter bestrichen.

Wie sollte man sie denn am besten aufbewahren ????

LG Nitsirk

wichtel

22.11.2007 20:33 Uhr

Hallo,

ich hab die Stollen in normale Gebäckdosen aufbewahrt, kann aber nicht sagen wie lange sie darin halten. Da solche Sachen hier ohnehin keine lange Lebensdauer haben.

Grüße Wichtel

missblack

20.12.2007 22:04 Uhr

Hallo,
ich hab da mal ne frage.
Meine Stollen sind zerlaufen, woran kann das liegen?

käsespätzle

13.01.2010 11:35 Uhr

Hallo,

schönes Rezept und gut beschrieben wie die Stollen gemacht werden.
Hab sie in der vergangenen Weihnachtszeit zum wiederholten Mal gemacht.

LG

käsespätzle

srico

11.12.2010 07:20 Uhr

Von meinen diesjährigen gebackenen Plätzchen das Beste Ergbnis !
Vorallem was ganz besonderes ! -danke für das tolle Rezept !

beautyfulmonster

10.10.2011 21:31 Uhr

Ich habe diese Stollen vor zwei Tagen gebacken und muss sagen, dass sie geschmacklich mit jedem Tag besser werden.
Leider kann ich nicht mehr sagen wie sie morgen schmecken würden,
da alle verputzt sind... ;-)
Aber vor Weihnachten werde ich sie auf jeden Fall nochmal backen - wahrscheinlich als "Grossproduktion"!

LG
beautyfulmonster

ttei

06.11.2011 15:39 Uhr

Habe den Stollen nachgebacken... leider ist der bei mir recht trocken geworden. Kann mir einer sagen woran das liegen könnte? Geschmacklich ist der echt lecker.

KleineNaschkatze

05.01.2012 11:30 Uhr

Vielleicht waren sie nen Tick zu lange im Ofen? Ansonsten hilft es auch, wenn du sie ein bisschen in einer Blechdose lagerst.
Ich hab bei meinen noch eine vierte Rolle mit Marzipan dazwischen gemogelt, war auch sehr lecker..

supergirl1234

20.10.2012 18:54 Uhr

Hallo
Habe dein Rezept ausprobiert und ein bißchen umgewandelt! Ich steh eifach nicht so auf Zitronat und dieses Zeug. Hab es mit Dattel, Pflaumen und getrockneten Marillen gemacht und war trotzdem sehr lecker. Vielleicht etwas trocken aber das kann auch an meiner Abwandlung gelegen haben. Jedenfalls ein gtolles Rezept das seine 5 Sterne verdient!

Amjay

27.10.2012 17:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Rundherum ein super Rezept. Danke dafür! Total unkompliziert und sehr lecker! Ich hab es allerdings etwas abgewandelt und auf Korinthen und Zitronat verzichtet, da ich das nicht so gerne mag. Hab anstelle dessen aber noch etwas Marzipan in die einzelnen kleinen Stollen verarbeitet. Kleiner Tip: die ein oder andere Prise Zimt am Teig schadet auch nicht. :)
Sehr, sehr lecker...!

spike339

23.11.2012 23:47 Uhr

Schmeckt ganz lecker, mit Stollen hat es so aber wenig zu tun :( Es fehlen die typischen Stollen-Aromen wie Nelken, Muskatblüte etc. sowie der Geschmack eines Hefeteigs.

Pixiefish

04.12.2012 09:45 Uhr

Beide Daumen hoch. Schmecken echt lecker.

Ich forme sie immer in "Kroketten-Form" und fülle sie noch mit Marzipan.

Foto poste ich gleich.

Danke fürs Rezept und natürlich 5 Sterne.

In diesem Sinne...

PFink

26.12.2012 19:01 Uhr

Hallo,

die wird es jetzt immer geben an Weihnachten. Richtig lecker und schnell gemacht. Freunde und Kolleginnen waren auch total begeistert.

Dafür gibt es 5 Sterne.

LG Petra

Sandyrsl

03.11.2013 13:05 Uhr

Also ich gebe hier absolut gerne 4 Sterne weil die Dinger wirklich super lecker sind und flink zubereitet. Nur mit Stollen im eigentlichen Sinne hat das jetzt nicht so viel zu tun ! Aber lecker alle mal und sie erfüllen ihren Zweck denn sie füllen 1 Türchen in meinem diesjährigen selbstgebackenen Adventskalender :D

MausiBrausi483

08.11.2013 21:43 Uhr

Habe diese kleinen Stollen gerade eben gebacken. Irgendwie habe ich mich verguckt und dachte im Rezeptt noch "250 Gramm Quark" gelesen zu haben.. Also habe ich diesen noch hinzugefügt. Habe außerdem aus den 50 Gramm Zitronat, 25 Gramm Zitronat und 25 Gramm Orangeat gemacht. Die Backzeit wurde durch den Quark etwas länger, schmeckt aber so auch total super! :)

MausiBrausi483

08.11.2013 21:51 Uhr

Ach ja, ich habe 50 \"Teilchen\" aus dem Teig bekommen. :)

shelly1985

25.11.2013 20:42 Uhr

Sehr lecker und ganz einfach. Danke dafür.

-_Stulle28_-

01.12.2013 10:27 Uhr

Tolles Rezept! Die erste Fuhre hat keine 2 Tage überlebt! LEGGA!!!

1000 Dank!!!

Das Zitronat habe ich (zusammen mit den Mandeln, damit es nicht so klebt) mit einem Zwiebelhacker bearbeitet. Das ging echt super und es wurde dadurch klitzeklein.
Außerdem habe ich (bei der 2. Fuhre) die Ministollen noch mit einer Packung Marzipanrohmasse gefüllt. Werde ich wieder so machen.
Nur mit dem Formen bin ich nicht so ganz klar gekommen - macht aber nichts...

Racermom

01.12.2013 15:40 Uhr

Was für ein köstliches Weihnachtsrezept! Man muss nur etwas aufpassen, dass die Teilchen nicht zu lange im Ofen bleiben, sonst werden sie zu trocken!!! Für uns die leckerste Weihnachtsnascherei, LG

weidekaetzchen

05.12.2013 12:34 Uhr

Hallo,

ich will diese Minis zu Weihnachten verschenken. Wie lange vorher kann ich sie denn backen, so dass sie an Weihnachten noch immer frisch sind?

Liebe Gruesse

weidekaetzchen

wichtel

06.12.2013 17:00 Uhr

hallo,

die Stollen halten auf jeden Fall bis Weihnachten, einfach wie andere Plätzchen auch in eine Dose legen und hoffen, dass sie niemand findet, sonst sind sie weg :-)

adamek8

09.12.2013 12:06 Uhr

Habe dein Rezept aus der neuen Zeitschrift "Chefkoch"/November-Ausgabe!!! Die kleinen Dinger sind super lecker!!!!!!!!! Ein tolles Rezept, das bei uns zu Weihnachten nie mehr fehlen wird!!! Eine echte Weihnachtsfreude!!!!!! Vielen Dank!!!!

neun10

12.12.2013 10:22 Uhr

sehr gut, gerade einen noch warm probiert.... jaaa... so ganz richtig "Stollen" ist das nu nicht... aber dafür richtig lecker und schön schnell gemacht!

Die nächsten werde ich wahrscheinlich etwas größer machen und nett verpackt zu Weihnachten verschenken.

Danke für das schöne Rezept!

lg neun10

mrxxxtrinity

12.12.2013 21:23 Uhr

Da ich Zitronat nicht mag, habe ich das durch Cranberrys ersetzt. Außerdem habe ich zwischen die "Teigwürstchen" etwas Marzipanrohmasse geklebt. Meine Güte, war das Stollenkonfekt lecker! Ich habe kurz darauf neues hergestellt, dabei aber leider keine Mandeln mehr gehabt und auf Erdnüsse zurückgegriffen. War leider bei weitem nicht so gut.

Chefkoch14

20.12.2013 12:34 Uhr

Das Rezept war für mich problemlos nachvollziehbar, so wie es geschrieben ist. Man sollte das Zitronat etwas feiner schneiden (ich hatte es am Stück zum selberschneiden gekauft), sonst bekommt man beim Formen der Stränge noch mehr Probleme, da bei den Korinthen schon nicht mehr viel zu bleistiftdick fehlt.

Für meinen Geschmack war es etwas süß, das kann man aber mit weniger Zucker ändern.

Sternabzug gibt es , weil das Ergebnis nichts mit Stollen zu tun hat, außer das Zitronat, Korinthen und Mandeln drin sind und die Form ähnlich ist. Weder geschmacklich noch von der Konsistenz erinnert er an Stollen, wer das erwartet wird enttäuscht. Als Weihnachtsplätzchen sind sie gut.

Kuechenhilfe48

20.12.2013 13:52 Uhr

Hallo,
muß mich da Chefkoch14 total anschließen-das Ergebnis hat wirklich nix mit Stollen zu tun. Aber als Plätzchen / Kekse sind sie ganz lecker.
Hab den Teig abgewandelt und nur Rosinen, Walnüße (zerkleinert ) und kandierten Ingwer (kleingeschnitten) rein-und natürlich noch weng Lebkuchengewürz.
Ein Stollenteig sollte eigentlich mehr luftig sein, aber dieser ähnelt sehr einem Mürbteig
Kann die Bilder die hochgeladen wurden nicht nachvollziehen weil das bestimmt nicht das Ergebnis ist-oder haben wir Chefkoch14 und ich was falsch gemacht ???
Schönen Tag noch

cookingspring

19.11.2014 14:27 Uhr

Die erste Sorte dieses Jahr und das ganze Haus duftet himmlisch!
Hab auch schon genascht... Sie schmecken fast noch besser als sie riechen!!
Ich habe allerdings für meine Igitt-Fraktion das Zitronat mit Belegkirschen vertauscht u diese, sowie die Rosinen kleingehexelt :) einen Hauch Marzipan für meinen Mann druntergemischt und das Ergebnis ist wirklich perfekt!

Vielen Dank für das tolle Rezept!!!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de