Mini Stollen

ergibt 40 Stück
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

50 g Zitronat
50 g Korinthen
50 g Mandel(n), gemahlene
250 g Mehl
1 TL, gestr. Backpulver
75 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Rumaroma
Ei(er)
150 g Butter, weiche
1 Prise(n) Salz
  Zucker (Dekorzucker Vanille)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zitronat fein hacken, mit Korinthen und Mandeln in eine Rührschüssel geben und vermischen. Mehl mit Backpulver mischen und darauf sieben. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Rührgerät (Knethaken) zu einem Teig verarbeiten.

Den Teig in Portionen auf leicht bemehlter Arbeitsfläche zu bleistiftdicken Rollen formen und in etwa 4 cm lange Stücke schneiden. Jeweils 2 Stücke nebeneinander legen, ein drittes Stück in die Mitte drauf legen und zur Stollenform leicht andrücken. Die Mini- Stollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen (180°C) ca. 12 Minuten backen.

Ausgekühlt mit Dekorzucker bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


Nitsirk

21.11.2007 21:54 Uhr

Hallo,

ich habe diese Ministollen heut gebacken, und da ich nicht wiederstehen konnte auch noch einen gleich warm genascht. ;-)

Schmecken mir sehr gut, hab sie aber ne Minute zulang im Ofen gelassen, sind jetzt aussen ein wenig knusprig. Ich hab sie noch warm mit zerlassener Butter bestrichen.

Wie sollte man sie denn am besten aufbewahren ????

LG Nitsirk
Kommentar hilfreich?

wichtel

22.11.2007 20:33 Uhr

Hallo,

ich hab die Stollen in normale Gebäckdosen aufbewahrt, kann aber nicht sagen wie lange sie darin halten. Da solche Sachen hier ohnehin keine lange Lebensdauer haben.

Grüße Wichtel
Kommentar hilfreich?

missblack

20.12.2007 22:04 Uhr

Hallo,
ich hab da mal ne frage.
Meine Stollen sind zerlaufen, woran kann das liegen?
Kommentar hilfreich?

Zerepte

23.11.2014 14:50 Uhr

Zu viel Flüssigkeit?
Kommentar hilfreich?

käsespätzle

13.01.2010 11:35 Uhr

Hallo,

schönes Rezept und gut beschrieben wie die Stollen gemacht werden.
Hab sie in der vergangenen Weihnachtszeit zum wiederholten Mal gemacht.

LG

käsespätzle
Kommentar hilfreich?

srico

11.12.2010 07:20 Uhr

Von meinen diesjährigen gebackenen Plätzchen das Beste Ergbnis !
Vorallem was ganz besonderes ! -danke für das tolle Rezept !
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


maulwurf8

01.12.2015 17:20 Uhr

super einfach und schnell zubereitet. Dazu noch superlecker
Kommentar hilfreich?

granja-sami-chololo

04.12.2015 14:57 Uhr

Schnell und einfach zu backen.
Auch hier in Paraguay ein Genuss.
Kommentar hilfreich?

dopey

04.12.2015 18:47 Uhr

Super lecker, aber ich backe 15 minuten
Kommentar hilfreich?

rhil49

20.12.2015 06:42 Uhr

nette Idee-leicht zu machen - geschmacklich 1a
danke für die Anregung - habe eine Spur chinesisches 5 Gewürzepulver dazu gegeben. meine Chinesen lieben es!!
Kommentar hilfreich?

Megaera

30.12.2015 13:59 Uhr

Eine wirklich leckere Idee besonders wenn man eigentlich kein Freund des "richtigen" Stollen ist wie ich. Habe Sultanas verwendet und sie einen Tag in Rum eingelegt. Orangeat/Zitronat habe ich ersetzt durch selbstgemachten Orangenzucker. Gibt einen sehr feinen Geschmack ohne dass man dauernd auf Orangenstückchen beißt. Mit ein bissel Weihnachtsgewürz kamen die kleinen Stollen dann auch ihren großen Brüdern geschmacklich recht nah. Rezept habe ich direkt gespeichert und es wird auch nächstes Jahr wieder eine Portion davon bei uns geben. Vielen Dank für das tolle Rezept.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de